Gerhard Eichelmann ist mit Wein aufgewachsen, machte aber erst über den Umweg als Unternehmensberater den Wein zum Hauptberuf. Er gründete 1997 den Verlag Mondo Heidelberg, führte mit Mondo das international übliche 100-Punkte-Sys­tem für Weinbewertungen in Deutschland ein. Im Jahr 2000 ver­öffentlichte er die erste Ausgabe dieses Buches über deutschen Wein, das sich als Standardwerk etabliert hat. Zu seinen weiteren Buchveröffentlichen zählen unter anderem Titel über Baden und die Toskana, sowie sieben Bücher über die Champagne.

Wolfgang Faßbender ist seit vielen Jahren freier Wein- und Gastronomiejournalist, schreibt für Medien wie die Weinwelt, das Sommelier-Magazin, Salz & Pfeffer oder die Schweizerische Weinzeitung. Er war stellvertretender Chefredakteur des Bertelsmann-Restaurantführers und hat zahlreiche regionale Gastroguides herausgegeben. Er lebt heute teilweise im Bergischen Land, teilweise in Zürich. Er ver­antwortet die Regionen Rheingau und Mittel­rhein. Zuletzt erschienen von ihm im Mondo-Verlag „Im Wein liegt Lüge“, sowie ein Elsass-Buch.

Thomas Veigel wusste schon als Jugendlicher Beerenauslesen von der Mosel zu schätzen, die ein Freund gelegentlich aus dem Keller seines Vaters besorgt hatte. Später entdeckte er die trockenen deutschen Weine, mit denen er sich seit 25 Jahren privat und beruflich als Wirtschaftsredakteur beschäftigt. Seit vielen Jahren verkostet er mit Gerhard Eichelmann, nun hat er seine Mitarbeit intensiviert und sich mit den Weinen der Pfalz und der Hessischen Bergstraße auseinandergesetzt.

Jens Wagner ist als Pfälzer Winzersohn mit Wein aufgewachsen, hat aber zunächst einen Weg außerhalb der Weinberge angestrebt. Während seines Studiums der Politik und der Geschichte in Mannheim begann er sich mit dem Thema Wein auseinander zu setzen und über Wein und Gastronomie zu schreiben, unter anderem für das Rhein-Neckar-Stadtmagazin Meier, den Gastroführer Espresso, die Rhein­pfalz und Mondo. Er verantwortet die Nahe und zusammen mit Thomas Veigel die Pfalz.

Andreas Durst, geboren im weltbekannten Weinort Wuppertal, spezialisierte sich nach Studium und Tätigkeit als freier Fotograf ab 2003 auf das Thema Wein. Er arbeitet für Publikationen im In- und Ausland, für Winzer, Verbände, Vereinigungen. 2008 nach Bockenheim an der Weinstraße gezogen, presste er im ersten Herbst Trauben mit der Hand und erzeugte in seinem Büro zwei Glasballons Weißwein mittels Spontangärung. Das Büro reicht heute nicht mehr aus, heute halten die ehemalige Waschküche,, der Kuhstall, und die Scheune zur Erzeugung von 5.000 Flaschen Wein her.

Der Eichelmann als APP
für Ihr Smartphone oder Tablet