Weingut Dreihornmühle

1928 erwarb Johann Orb, der Urgroßvater des Betriebsinhabers Fred Orb, die Dreihornmühle in Westhofen. Die Weinberge liegen in den Westhofener Lagen Kirchspiel, Brunnenhäuschen, Aulerde und Steingrube, der Boden besteht aus Kalkstein und Kalksteinverwitterung, Tonmergel, aber auch Lösslehm. Fred Orb und Fabian Ring bauen, wie in Rheinhessen üblich, eine Vielzahl von Rebsorten an. Neben Riesling gibt es vor allem Weißburgunder und Grauburgunder, Chardonnay und Silvaner, aber auch Sauvignon Blanc, Frühburgunder und Spätburgunder werden angebaut.

Kontakt. 

An der Brennerei 35
67593  Westhofen

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8-17 Uhr, Sa. 8-12 Uhr

Besonderheiten

Wohnmobilstellplätze

Besitzer

Fred Orb & Fabian Ring

Betriebsleiter

Fred Orb & Fabian Ring

Kellermeister

Fabian Ring
Rheinhessen
12 Hektar

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken "Alte Reben"

2021

12 %

Grauburgunder trocken

2022

12,5 %

Riesling Kabinett Westhofener

2022

9,5 %

Riesling trocken Westhofener Kirchspiel

2021

12,5 %

Riesling trocken

2022

12 %

Weißburgunder & Chardonnay trocken Westhofener

2022

12,5 %

Lagen

Kirchspiel (Westhofen)
Brunnenhäuschen (Westhofen)
Aulerde (Westhofen)
Steingrube (Westhofen)
© Weingut Dreihornmühle

Winzer

1928 erwarb Johann Orb, der Urgroßvater des Betriebsinhabers Fred Orb, die Dreihornmühle in Westhofen. Die Weinberge liegen in den Westhofener Lagen Kirchspiel, Brunnenhäuschen, Aulerde und Steingrube, der Boden besteht aus Kalkstein und Kalksteinverwitterung, Tonmergel, aber auch Lösslehm. Fred Orb und Fabian Ring bauen, wie in Rheinhessen üblich, eine Vielzahl von Rebsorten an. Neben Riesling gibt es vor allem Weißburgunder und Grauburgunder, Chardonnay und Silvaner, aber auch Sauvignon Blanc, Frühburgunder und Spätburgunder werden angebaut.

Aktuelle Kollektion

Eine kleine Kollektion von sechs Weinen präsentieren Fred Orb und Fabian Ring zum Debüt, ausschließlich Weißweine, vier aus dem Jahrgang 2022 und zwei aus dem Jahrgang 2021. Der Gutsriesling ist fruchtbetont und frisch im Bouquet, zeigt ganz leicht rauchige Noten, ist klar im Mund, frisch, zupackend und strukturiert. Konzentriert und würzig ist der Guts-Grauburgunder im Bouquet, zeigt klare Frucht, er besitzt gute Struktur und Frucht im Mund, aber auch Frische und Grip. Die Westhofener Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay, zeigt rauchige Noten im Bouquet, feine Würze und Frucht, ist füllig und kraftvoll im Mund, besitzt viel Frucht, und ebenfalls gute Struktur und Grip. Der Westhofener Riesling Kabinett ist recht würzig im Bouquet, zeigt feine Frische, im Mund ist er geradlinig, besitzt feine süße Frucht und Grip. Unsere Favoriten sind die beiden Weine aus dem Jahrgang 2021. Da ist einmal der Riesling vom Kirchspiel, der würzig und eindringlich im Bouquet ist, sehr duftig, reife Frucht zeigt, füllig und saftig im Mund ist, klare reife Frucht und gute Struktur besitzt. Gleichauf sehen wir den Chardonnay von alten Reben, der rauchige Noten im Bouquet zeigt, dezenten Toast, feine Würze, herrlich eindringlich und konzentriert ist, füllig und kraftvoll im Mund ist, kompakt, feine Frucht und Biss besitzt, noch sehr jugendlich ist und noch Zeit braucht. Ein überzeugendes Debüt.