Weingut Nico Gmelin

Der gelernte Winzer Nico Gmelin gründete 2009 mit 30 Ar Rebfläche, das sind 3000 Quadratmeter, sein eigenes Weingut. Mittlerweile ist das Weingut um ein Vielfaches gewachsen. In einem bäuerlichen, urigen Anwesen in der Karlstraße 14 in Angelbachtal betreibt er mit seiner Frau die Besenwirtschaft „Zum Geißenpeter“, wo ein Großteil der Weine vermarktet wird. Der Gutsausschank ist inzwischen ganzjährig geöffnet und bietet Platz für Events bis 80 Personen. Das Weingut hat sich seit der Gründung stetig vergrößert. 2018 wurde der Neubau eines Wirtschaftsgebäudes mit neuester Verarbeitungs- und Kellereitechnik fertig gestellt. Die Weinberge von Nico Gmelin liegen in verschiedenen Kraichgauer Lagen wie Eichtersheimer Sonnenberg, Malscher Ölbaum, Malscher Rotsteig, Weiler Goldberg und Elsenzer Spiegelberg. Hauptrebsorte ist der Spätburgunder mit einem Anteil von gut einem Drittel, dazu unterstreichen Weißburgunder und Grauburgunder mit jeweils rund 20 Prozent sowie Auxerrois die Burgunderdominanz. Müller-Thurgau, Chardonnay, Johanniter, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer ergänzen das Programm.

Kontakt. 

Wilhelmstraße 42
74918  Angelbachtal

Öffnungszeiten

Fr. 15-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr

Besonderheiten

Gutsausschank ganzjährig geöffnet (Events bis 80 Personen), Gästehaus „SchlafGut“ (bis 10 Personen)

Besitzer

Nico Gmelin
Baden
7 Hektar
25.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Blanc S"

2022

12 %

84

"Trilogie Blanc" Sekt extra-trocken

12,5 %

82

Auxerrois Malschenberger Ölbaum

2022

12 %

83

Blanc de Noir Malscher Ölbaum

2022

12,5 %

83

Chardonnay Malschenberger Ölbaum

2022

13 %

84

Grauburgunder Eichtersheimer Sonnenberg

2022

12,5 %

83

Rosé Sekt extra-trocken

12 %

82

Spätburgunder "B" Weiler Goldberg

2018

13 %

87

Spätburgunder Rosé

2022

13 %

83

Weißburgunder "B"

2020

12,5 %

85

Lagen

Sonnenberg (Eichtersheim)
Ölbaum (Malsch)
Rotsteig (Malsch)
Spiegelberg (Elsenz)
Goldberg (Weiler)

Rebsorten

Spätburgunder (32%)
Weißburgunder (20%)
Grauburgunder (17%)
Müller-Thurgau (6%)
Auxerrois (6%)
Chardonnay (6%)
Johanniter (5%)
Sauvignon Blanc (3%)
Gewürztraminer (3%)
© Weingut Nico Gmelin

Winzer

Der gelernte Winzer Nico Gmelin gründete 2009 mit 30 Ar Rebfläche, das sind 3000 Quadratmeter, sein eigenes Weingut. Mittlerweile ist das Weingut um ein Vielfaches gewachsen. In einem bäuerlichen, urigen Anwesen in der Karlstraße 14 in Angelbachtal betreibt er mit seiner Frau die Besenwirtschaft „Zum Geißenpeter“, wo ein Großteil der Weine vermarktet wird. Der Gutsausschank ist inzwischen ganzjährig geöffnet und bietet Platz für Events bis 80 Personen. Das Weingut hat sich seit der Gründung stetig vergrößert. 2018 wurde der Neubau eines Wirtschaftsgebäudes mit neuester Verarbeitungs- und Kellereitechnik fertig gestellt. Die Weinberge von Nico Gmelin liegen in verschiedenen Kraichgauer Lagen wie Eichtersheimer Sonnenberg, Malscher Ölbaum, Malscher Rotsteig, Weiler Goldberg und Elsenzer Spiegelberg. Hauptrebsorte ist der Spätburgunder mit einem Anteil von gut einem Drittel, dazu unterstreichen Weißburgunder und Grauburgunder mit jeweils rund 20 Prozent sowie Auxerrois die Burgunderdominanz. Müller-Thurgau, Chardonnay, Johanniter, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer ergänzen das Programm.

Aktuelle Kollektion

War im vergangenen Jahr mit dem 2021er Charwei ein im Holz ausgebauter Weißwein unser Favorit, so ist es dieses Jahr ganz klar ein Rotwein, der im Barrique ausgebaute Spätburgunder aus dem Weiler Goldberg, Jahrgang 2018. Er zeigt gute Konzentration, intensive Frucht, rote Früchte, etwas florale Noten, ist füllig und kraftvoll, besitzt gute Struktur, reife Frucht und Grip. Auch der im Barrique ausgebaute Weißburgunder aus dem Jahrgang 2020 macht eine gute Figur, ist sehr offen, von Vanillenoten geprägt, besitzt Fülle, Saft und reife süße Frucht. Die 2022er Weißweine zeigen bestechend gleichmäßiges Niveau, unsere leichte Präferenz gilt dem fruchtbetonten, zupackenden Weißburgunder aus dem Himmelberg, dem saftigen, fülligen Ölbaum-Chardonnay und dem würzigen, geradlinigen Sauvignon Blanc „Blanc S“. Eine überzeugende Vorstellung!