Demeterweingut Bertram Isele

Das Weingut Bertram Isele aus Achkarren im südwestlichen Kaiserstuhl, war ursprünglich ein Selbstversorger-Gemischtbetrieb. Es wurde 1973 auf die bio-dynamische Wirtschaftsweise umgestellt und ist Mitglied bei Demeter. 1985 wurde mit Weinausbau und Vermarktung begonnen. Man hat sich immer mehr auf den Weinbau konzentriert, 1987 wurde ein neuer Keller gebaut. Bertram Isele hat 2001 den Betrieb von seinem Vater Philipp übernommen. Seine Weinberge liegen in den Achkarrer Lagen Schlossberg und Castellberg. Der Schwerpunkt liegt beim Spätburgunder, der 40 Prozent der Fläche einnimmt. Hinzu kommen ein Viertel Grauburgunder und je 10 Prozent Weißburgunder und Helios, aber auch Muskateller, Solaris, Johanniter. Muscaris, Cabernet Carbon und Cabernet Blanc; pilzwiderstandsfähige Rebsorten werden bereits seit 1992 angebaut. Bertram Isele hat sein Sortiment neu ausgerichtet, bietet seine Weine heute als Badischer Landwein an, kann deshalb keine Prädikate und Lagen mehr nutzen, er stellt nun die Rebsorte in den Vordergrund.

Kontakt. 

Kaibengasse 3
79235  Achkarren

Öffnungszeiten

Fr. + Sa. 14-18 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

3 Ferienwohnungen im Gutshaus

Besitzer

Bertram Isele

Betriebsleiter

Bertram Isele

Kellermeister

Bertram Isele

Außenbetrieb

Bertram Isele
Baden
4 Hektar
22.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Blanc "lieblich"

2022

12,5 %

86

Grauer Burgunder trocken

2022

12,5 %

84

Helios "feinherb"

2022

12 %

83

Johanniter trocken

2022

12,5 %

82

Solaris "lieblich"

2021

14 %

85

Spätburgunder Rosé trocken "Tulipan"

2022

12 %

85

Spätburgunder trocken "Abendrot"

2022

13 %

85

Weißer Burgunder trocken

2022

13 %

83

Lagen

Schlossberg (Achkarren)
Castellberg (Achkarren)

Rebsorten

Spätburgunder (40%)
Grauburgunder (25%)
Weißburgunder (10%)
Helios (10%)
Muskateller
Solaris
Johanniter. Muscaris
Cabernet Carbon
Cabernet Blanc

Winzer

Das Weingut Bertram Isele aus Achkarren im südwestlichen Kaiserstuhl, war ursprünglich ein Selbstversorger-Gemischtbetrieb. Es wurde 1973 auf die bio-dynamische Wirtschaftsweise umgestellt und ist Mitglied bei Demeter. 1985 wurde mit Weinausbau und Vermarktung begonnen. Man hat sich immer mehr auf den Weinbau konzentriert, 1987 wurde ein neuer Keller gebaut. Bertram Isele hat 2001 den Betrieb von seinem Vater Philipp übernommen. Seine Weinberge liegen in den Achkarrer Lagen Schlossberg und Castellberg. Der Schwerpunkt liegt beim Spätburgunder, der 40 Prozent der Fläche einnimmt. Hinzu kommen ein Viertel Grauburgunder und je 10 Prozent Weißburgunder und Helios, aber auch Muskateller, Solaris, Johanniter. Muscaris, Cabernet Carbon und Cabernet Blanc; pilzwiderstandsfähige Rebsorten werden bereits seit 1992 angebaut. Bertram Isele hat sein Sortiment neu ausgerichtet, bietet seine Weine heute als Badischer Landwein an, kann deshalb keine Prädikate und Lagen mehr nutzen, er stellt nun die Rebsorte in den Vordergrund.

Aktuelle Kollektion

Acht Weine präsentiert Bertram Isele in diesem Jahr, die Hälfte der Weine sind Piwis. Von diesen vier Piwis ist nur der duftig-offene, säurebetonte Johanniter trocken ausgebaut. Der feinherbe Helios zeigt feine Frische, etwas florale Noten, ist frisch, geradlinig und zupackend. Spannend ist der liebliche Cabernet Blanc, mit 20 Gramm Restzucker moderat süß, zeigt viel Duft, reife Frucht, gelbe Früchte, etwas Mandarinen, ist füllig und saftig im Mund, besitzt viel reife Frucht, gute Struktur, Frische und Grip. Deutlich süßer ist der liebliche Solaris, fruchtbetont und intensiv, zeigt etwas Orangen, gelbe Früchte, besitzt viel Substanz, aber auch merklich Alkohol – zu Weichkäse ist das interessant. Aber es gibt auch noch die klassischen Kaiserstühler Rebsorten. Der Weißburgunder ist sehr würzig und offen, besitzt reife süße Frucht und Biss, der Grauburgunder ist reintönig und strukturiert, hat ebenfalls Grip. Der Tulipan genannte Spätburgunder Rosé zeigt rote Früchte im Bouquet, ist strukturiert und zupackend, der Spätburgunder Rotwein trägt den Namen Abendglut, er besitzt klare Frucht, gute Struktur und Grip.