Weingut Lenzenberg

Das Weingut Lenzenberg liegt im namensgebenden Gewann Lenzenberg nördlich von Ihringen, das 1971 ein Teil der Lage Fohrenberg wurde. Christel und Hans Bühler legten 1962 den Grundstein des Betriebes, bewirtschafteten die Rebfläche rund um den Hof und lieferten die Trauben an die örtliche Genossenschaft. Mit dem Generationenwechsel wurden die Weinberge verpachtet. Seit 2017 werden die Weinberge unter Leitung von Moritz Bühler wieder selbst bewirtschaftet, 2019 wurde dann der erste Jahrgang unter eigenem Namen vermarktet. Die Reben wachsen auf Löss- und Vulkanverwitterungsböden. Neben den traditionellen Kaiserstühler Rebsorten wie Silvaner, Grauburgunder und Weißburgunder baut Moritz Bühler auch Chardonnay, Sauvignon Blanc und Merlot an.

Kontakt. 

Lenzenberg
79241  Ihringen

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Rasthaus Lenzenberg

Besitzer

Moritz Bühler

Kellermeister

Moritz Bühler
Baden
keine Angabe
keine Angabe

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken

2021

13 %

86

Grauer Burgunder trocken

2022

13,5 %

84

Rosé "feinherb"

2022

12 %

84

Sauvignon Blanc trocken

2022

13 %

85

Weißer Burgunder trocken

2022

12,5 %

85

Lagen

Fohrenberg (Ihringen)
Moritz Bühler
© Weingut Lenzenberg

Winzer

Das Weingut Lenzenberg liegt im namensgebenden Gewann Lenzenberg nördlich von Ihringen, das 1971 ein Teil der Lage Fohrenberg wurde. Christel und Hans Bühler legten 1962 den Grundstein des Betriebes, bewirtschafteten die Rebfläche rund um den Hof und lieferten die Trauben an die örtliche Genossenschaft. Mit dem Generationenwechsel wurden die Weinberge verpachtet. Seit 2017 werden die Weinberge unter Leitung von Moritz Bühler wieder selbst bewirtschaftet, 2019 wurde dann der erste Jahrgang unter eigenem Namen vermarktet. Die Reben wachsen auf Löss- und Vulkanverwitterungsböden. Neben den traditionellen Kaiserstühler Rebsorten wie Silvaner, Grauburgunder und Weißburgunder baut Moritz Bühler auch Chardonnay, Sauvignon Blanc und Merlot an.

Aktuelle Kollektion

Eine kleine, aber überzeugende und sehr gleichmäßige Kollektion präsentiert Moritz Bühler zum Debüt, vier Weine des Jahrgangs 2022, ein Wein aus 2021. Der Weißburgunder ist frisch und fruchtbetont im Bouquet, zeigt etwas weiße Früchte, ist frisch auch im Mund, klar und zupackend, besitzt gute Struktur und Frucht. Deutlich würziger ist der Grauburgunder im Bouquet, im Mund ist er sehr cremig, weich und füllig bei viel reifer Frucht. Der Sauvignon Blanc zeigt etwas florale Noten und viel sortentypische Frucht im Bouquet, Stachelbeeren, ist klar und frisch im Mund, geradlinig und zupackend, besitzt feine Frucht, gute Struktur und Grip. Der halbtrocken ausgebaute Rosé ist frisch und fruchtbetont im Bouquet, zeigt rote Früchte, ist lebhaft im Mund, besitzt feine Süße, Frucht und Grip. Aus dem Jahrgang 2021 stammt der neun Monate im Barrique ausgebaute Chardonnay, der unser Favorit ist in der kleinen Kollektion von Moritz Bühler, gute Konzentration und feine Würze im Bouquet zeigt, klare reife Frucht und etwas rauchige Noten, im Mund kraftvoll und stoffig ist bei viel Substanz, noch recht jugendlich daherkommt. Ein überzeugendes Debüt – wir freuen uns auf die kommenden Jahrgänge.