Weingut Pflüger

Alexander Pflüger ist nach seinem Abschluss als Ingenieur für Weinbau und Önologie 2007 ins väterliche Weingut eingestiegen, im Jahr 2010 übernahm er zusammen mit seiner Frau Aline die Verantwortung im Betrieb. Das Weingut arbeitet seit über 20 Jahren biologisch und biodynamisch, ist Mitglied bei Ecovin und Demeter. Die Weinberge liegen in den Dürkheimer Lagen Michelsberg, Spielberg, Fuchsmantel und Fronhof, im Ungsteiner Herrenberg und jetzt auch im Königsbacher Ölberg. Wichtigste Rebsorte ist mit 35 Prozent Flächenanteil der Riesling, daneben gibt es 20 Prozent Spätburgunder, je 13 Prozent Weißburgunder und Sauvignon Blanc, 10 Prozent Chardonnay und noch einige andere Sorten.

Kontakt. 

Gutleutstraße 48
67098  Bad Dürkheim

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 14-17 Uhr, Sa. 10-16 Uhr

Besitzer

Familie Pflüger

Betriebsleiter

Alexander Pflüger

Kellermeister

Ina Schwarzbach
Pfalz
40 Hektar
450.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Cuvée Rassig" Sekt brut

12,5 %

86

"Cuvée Sophie Helene" Sekt brut

12,5 %

88

Pinot Noir "Eikeland 777"

2019

12,5 %

89

Pinot Noir Dürkheimer Fronhof

2021

13 %

88

Pinot Noir Königsbacher Ölberg

2021

13 %

89

Pinot Noir trocken "Buntsandstein"

2021

13 %

84

Pinot Noir trocken "Tradition"

2021

13 %

86

Pinot Noir Ungsteiner Herrenberg

2021

13 %

90

Riesling Dürkheimer Spielberg

2021

12 %

87

Riesling trocken "Buntsandstein"

2022

12 %

85

Lagen

Michelsberg (Dürkheim)
Herrenberg (Ungstein)
Spielberg (Dürkheim)
Fuchsmantel (Dürkheim)
Fronhof (Dürkheim)
Ölberg (Königsbach)

Rebsorten

Riesling (35%)
Spätburgunder (20%)
Weißburgunder (13%)
Sauvignon Blanc (13%)
Chardonnay (10%)
Alexander Pflüger
© Weingut Pflüger

Winzer

Alexander Pflüger ist nach seinem Abschluss als Ingenieur für Weinbau und Önologie 2007 ins väterliche Weingut eingestiegen, im Jahr 2010 übernahm er zusammen mit seiner Frau Aline die Verantwortung im Betrieb. Das Weingut arbeitet seit über 20 Jahren biologisch und biodynamisch, ist Mitglied bei Ecovin und Demeter. Die Weinberge liegen in den Dürkheimer Lagen Michelsberg, Spielberg, Fuchsmantel und Fronhof, im Ungsteiner Herrenberg und jetzt auch im Königsbacher Ölberg. Wichtigste Rebsorte ist mit 35 Prozent Flächenanteil der Riesling, daneben gibt es 20 Prozent Spätburgunder, je 13 Prozent Weißburgunder und Sauvignon Blanc, 10 Prozent Chardonnay und noch einige andere Sorten.

Aktuelle Kollektion

Der Anteil an Pinot Noir ist bei Alexander Pflüger in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen: Der Herrenberg ist der feinste der Pinots, duftet nach Schwarzkirsche, Rauch und Hagebutte, ist elegant und harmonisch, der Eikeland 777 besitzt deutliche Reifenoten nach Trockenfrüchten und Butterkeks, der Ölberg besitzt kühle, kräutrige Würze und dunkle Frucht und der Fronhof besitzt klare Schwarzkirschfrucht und eine prägnante Säure. Auch bei den Rieslingen liegt der Herrenberg vorne, er zeigt deutliches Holz, Kräuter und Ananas, besitzt Grip, salzige Noten und Länge, der Fuchsmantel zeigt Kräuternoten, Thymian, ist leicht füllig, besitzt klare Aprikosen- und Apfelfrucht und Grip, der Spielberg liegt knapp über der Trockengrenze, besitzt dezente Süße, frische Säure und viel klare Frucht. Bei den Sekten ist der Sophie Helene würzig, sehr nussig und geradlinig, der Rassig ist dagegen ganz fruchtbetont.