Weingut St. Nikolaus-Hof

Der Vater von Klaus Schweicher hatte diesen Leiwener Betrieb bis in die achtziger Jahre als reinen Fassweinbetrieb geführt und dann nach und nach begonnen, Weine auch über die Flasche zu verkaufen. Im Jahr 2000 übernahm Klaus Schweicher den Betrieb und setzte seither konsequent auf Ertragsbeschränkung und Qualität. Durch Zukauf hat er seine Fläche in der Leiwener Spitzenlage Laurentiuslay vergrößert, wo er Querterrassen anlegte und einen Hektar neu bepflanzte. Daneben besitzt Klaus Schweicher auch Weinberge in der Trittenheimer Apotheke sowie im Leiwener Klostergarten. Neben Riesling, der 95 Prozent seiner Weinberge einnimmt, baut Klaus Schweicher etwas Spät- und Weißburgunder an. Besonders stolz ist Klaus Schweicher auf die Lage „Vor dem Stortel“, gut einen halben Hektar groß, die sich im Alleinbesitz des Gutes befindet.

Kontakt. 

Mühlenstraße 44
54340  Leiwen

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Klaus & Annegret Schweicher

Kellermeister

Klaus Schweicher
Mosel
7,5 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

Riesling Hochgewächs halbtrocken Leiwener Klostergarten

2022

11,5 %

83

Riesling Hochgewächs Leiwener Klostergarten

2022

8 %

82

Riesling Hochgewächs trocken Leiwener Klostergarten

2022

12 %

83

Riesling Kabinett "feinherb" Vor dem Stortel Leiwener Laurentiuslay

2022

10,5 %

86

Riesling Spätlese trocken Vor dem Stortel Leiwener Laurentiuslay

2022

11,5 %

85

Riesling Spätlese Vor dem Stortel Leiwener Laurentiuslay

2022

8 %

86

Lagen

Klostergarten (Leiwen)
Laurentiuslay (Leiwen)
Vor dem Stortel (Leiwen)
Apotheke (Trittenheim)

Rebsorten

Riesling (95%)
Burgunder (5%)
Klaus Schweicher
© Weingut St. Nikolaus-Hof

Winzer

Der Vater von Klaus Schweicher hatte diesen Leiwener Betrieb bis in die achtziger Jahre als reinen Fassweinbetrieb geführt und dann nach und nach begonnen, Weine auch über die Flasche zu verkaufen. Im Jahr 2000 übernahm Klaus Schweicher den Betrieb und setzte seither konsequent auf Ertragsbeschränkung und Qualität. Durch Zukauf hat er seine Fläche in der Leiwener Spitzenlage Laurentiuslay vergrößert, wo er Querterrassen anlegte und einen Hektar neu bepflanzte. Daneben besitzt Klaus Schweicher auch Weinberge in der Trittenheimer Apotheke sowie im Leiwener Klostergarten. Neben Riesling, der 95 Prozent seiner Weinberge einnimmt, baut Klaus Schweicher etwas Spät- und Weißburgunder an. Besonders stolz ist Klaus Schweicher auf die Lage „Vor dem Stortel“, gut einen halben Hektar groß, die sich im Alleinbesitz des Gutes befindet.

Aktuelle Kollektion

In einer Blindprobe sind die Weine Klaus Schweichers meist gut erkennbar, wirken sie doch eher schlank und süffig, sind verhalten im Alkohol und tendieren auch bei der Süße nicht zu Übertreibungen. Die trockenen Weine wirken nicht puristisch trocken, die süßen scheinen nicht übertrieben süß zu sein. Erstaunlich verhalten wirkt das trockene 2022er Hochgewächs aus dem Klostergarten, der vorgestellte Basiswein, in dem leichte Hefe- und Zitrusaromen zu finden sind; im Mund ist der Wein frisch, recht saftig, nicht allzu lang, aber tadellos vinifiziert. Der Vor dem Stortel genannte Wein in der trockenen Version besitzt eine recht offene Aromatik, die leicht cremig zu nennen ist, daneben sind auch Anklänge an mittelreifen Apfel und gelbe Früchte zu entdecken. Der Wein ist schlank und besitzt eine attraktive Frucht, ist freilich nicht extrem lang. Das halbtrockene Hochgewächs aus dem Klostergarten besitzt nur eine leichte Süße, ist schlank. Verhalten wirkt dann der feinherbe Kabinettriesling Vor dem Stortel, der im Mund eher weich ausfällt, aber mit guter Würze im Nachhall und einer passenden, sehr dezenten Süße angenehm auffällt. Die süße Riesling Spätlese Vor dem Stortel ist schon recht zugänglich, eher schlank und saftig, die Süße ist gut integriert.