Weingut Gerold Spies, Inh. Tobias Leib

Seit Jahrhunderten betrieb die Familie Spies Weinbau in Dittelsheim, im Jahr 2014 verpachtete Gerold Spies sein Weingut an Tobias Leib und dessen Ehefrau Svenja; Tobias Leib war bereits seit Dezember 2010 Betriebsleiter des Weingutes. Die Weinberge liegen hauptsächlich in Dittelsheim in den Lagen Leckerberg, Mönchhube, Pfaffenmütze und Geyersberg, aber auch in Bechtheim (Hasensprung) und Monzernheim. Ein Viertel der Fläche entfällt auf Riesling, ein weiteres Viertel auf die Burgundersorten, hinzu kommen internationale Rebsorten wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Sauvignon Blanc sowie wie eine Vielzahl anderer Rebsorten, wie das eben so ist in Rheinhessen. Die Weißweine liegen bis zum Frühjahr auf der Feinhefe, die besten Rotweine kommen ins Holz, werden bis zu achtzehn Monate in Barriques oder großen Holzfässern ausgebaut.

Kontakt. 

Flachsgasse 8
67596  Dittelsheim-Heßloch

Öffnungszeiten

Mo.-Sa. nach Vereinbarung

Besitzer

Tobias Leib

Betriebsleiter

Tobias und Svenja Leib

Kellermeister

Tobias Leib
Rheinhessen
21 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

"Kostbarkeit edition" Trockenbeerenauslese

2021

6,5 %

89

Frühburgunder trocken Barrique "edition"

2019

13,5 %

86

Frühburgunder trocken Barrique "edition"

2020

14 %

87

Grauburgunder trocken

2022

13 %

82

Merlot & Cabernet Sauvignon Rosé trocken

2022

13,5 %

82

Riesling Spätlese trocken "edition"

2021

13 %

86

Riesling trocken Dittelsheim

2022

12,5 %

85

Lagen

Leckerberg (Dittelsheim)
Mönchhube (Dittelsheim)
Hasensprung (Bechtheim)
Geyersberg (Dittelsheim)

Rebsorten

Riesling (30%)
Burgunder (30%)
Chardonnay (5%)
Silvaner (5%)
Svenja & Tobias Leib
© Weingut Gerold Spies, Inh. Tobias Leib

Winzer

Seit Jahrhunderten betrieb die Familie Spies Weinbau in Dittelsheim, im Jahr 2014 verpachtete Gerold Spies sein Weingut an Tobias Leib und dessen Ehefrau Svenja; Tobias Leib war bereits seit Dezember 2010 Betriebsleiter des Weingutes. Die Weinberge liegen hauptsächlich in Dittelsheim in den Lagen Leckerberg, Mönchhube, Pfaffenmütze und Geyersberg, aber auch in Bechtheim (Hasensprung) und Monzernheim. Ein Viertel der Fläche entfällt auf Riesling, ein weiteres Viertel auf die Burgundersorten, hinzu kommen internationale Rebsorten wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Sauvignon Blanc sowie wie eine Vielzahl anderer Rebsorten, wie das eben so ist in Rheinhessen. Die Weißweine liegen bis zum Frühjahr auf der Feinhefe, die besten Rotweine kommen ins Holz, werden bis zu achtzehn Monate in Barriques oder großen Holzfässern ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Die Kostbarkeit genannte Trockenbeerenauslese aus dem Jahrgang 2021 hatten wir schon im vergangenen Jahr vorgestellt, sie zeigt eingelegte süße Pfirsiche im Bouquet, getrocknete Aprikosen, ist konzentriert und süß, hat viel Substanz. Aber auch sonst gibt es sehr gute Weine, weiß wie rot. Da ist der im Barrique ausgebaute Frühburgunder aus dem Jahrgang 2020, der würzige und rauchige Noten im Bouquet zeigt, reintönige Frucht, klar, frisch und zupackend im Mund ist, viel jugendlichen Grip besitzt. Den intensiv fruchtigen, reintönigen 2019er mit seinen etwas floralen Noten hatten wir ebenfalls schon im vergangenen Jahr vorgestellt, er ist klar, strukturiert und zupackend. Der Rosé aus Merlot und Cabernet Sauvignon ist sehr süß und kompakt, der Grauburgunder ist frisch, saftig und süffig. Sehr gut gefallen uns die beiden Rieslinge. Der Dittelsheimer Ortswein aus dem Jahrgang 2022 ist würzig und klar im Bouquet, besitzt gute Fülle im Mund, Substanz und klare Frucht. Noch ein klein wenig besser gefällt uns die trockene Riesling Spätlese der Editions-Linie aus dem Jahrgang 2021, die würzig und eindringlich im Bouquet ist, viel klare reife Frucht zeigt, Fülle und Substanz im Mund besitzt, viel Saft und reintönige Frucht. Überzeugende Vorstellung!