Weingut Zimmermann

Emil Zimmermann, der Vater des heutigen Inhabers, hat sich in den fünfziger Jahren ganz auf Weinbau spezialisiert. Seit 1990 ist Sohn Jürgen im Betrieb, 1996 hat er ihn übernommen. Die Weinberge liegen alle rings um Wachenheim, in den Lagen Fuchsmantel, Gerümpel, Königswingert, Luginsland, Schlossberg und Altenburg. Riesling ist die wichtigste Rebsorte, nimmt zwei Drittel der Weinberge ein. Hinzu kommen Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay, aber auch Scheurebe, Silvaner, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau und Gewürztraminer. Der Rotweinanteil – Spätburgunder, Portugieser, Merlot und Cabernet Sauvignon – liegt bei 10 Prozent. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut.

Kontakt. 

Grabenstraße 5
67157  Wachenheim

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 14-18 Uhr, Sa. 9-15 Uhr

Besonderheiten

Gästehaus Rieslinghof, Weinstraße 86, Tel. 06322-9898920 (www.rieslinghof.com)

Besitzer

Jürgen Zimmermann

Betriebsleiter

Jürgen Zimmermann
Pfalz
11 Hektar
80.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Grande Cuvée Rot" Rotwein trocken

2020

13,5 %

88

Chardonnay trocken

2021

13 %

88

Gewürztraminer trocken

2022

12,5 %

87

Grauer Burgunder trocken

2021

13 %

87

Riesling Auslese Wachenheimer Fuchsmantel

2021

7,5 %

89

Riesling trocken Wachenheim

2022

11,5 %

85

Riesling trocken Wachenheimer Altenburg

2021

13 %

90

Riesling trocken Wachenheimer Königswingert

2022

12 %

86

Riesling trocken Wachenheimer Luginsland

2022

11,5 %

87

Riesling trocken Wachenheimer Schlossberg

2021

12,5 %

89

Lagen

Gerümpel (Wachenheim)
Fuchsmantel (Wachenheim)
Schlossberg (Wachenheim)
Luginsland (Wachenheim)
Königswingert (Wachenheim)
Altenburg (Wachenheim)

Rebsorten

Riesling (65%)
Weißburgunder (10%)
Sauvignon Blanc (9%)
Jürgen Zimmermann
© Weingut Zimmermann

Winzer

Emil Zimmermann, der Vater des heutigen Inhabers, hat sich in den fünfziger Jahren ganz auf Weinbau spezialisiert. Seit 1990 ist Sohn Jürgen im Betrieb, 1996 hat er ihn übernommen. Die Weinberge liegen alle rings um Wachenheim, in den Lagen Fuchsmantel, Gerümpel, Königswingert, Luginsland, Schlossberg und Altenburg. Riesling ist die wichtigste Rebsorte, nimmt zwei Drittel der Weinberge ein. Hinzu kommen Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay, aber auch Scheurebe, Silvaner, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau und Gewürztraminer. Der Rotweinanteil – Spätburgunder, Portugieser, Merlot und Cabernet Sauvignon – liegt bei 10 Prozent. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Unsere beiden Favoriten decken sich mit denen des letzten Jahres, da wir zwei 2021er Rieslinge nochmals zur Verkostung erhielten: Der Altenburg zeigt im Bouquet sehr dezentes Holz, gelben Apfel und Limette, ist am Gaumen leicht cremig, animierend und druckvoll und besitzt salzige Länge, der Schlossberg zeigt ebenfalls ein komplexes Bouquet mit Noten von gelbem Apfel, Ananas, etwas Quitte und Kräutern, er besitzt salzig-animierende Noten, ist sehr elegant und nachhaltig. Ebenfalls noch aus dem Jahrgang 2021 ist die Riesling Auslese, die nach Aprikosenmark, Nougat und Apfel duftet und am Gaumen eine frische Säure und gute Länge besitzt, unter den 2022er Rieslingen zeigt der Luginsland viel klare Frucht, gelben Apfel, Limette und Orange, ist schlank, animierend, sehr elegant und etwas präziser und nachhaltiger als der Königswingert, der von kräutrig-rauchigen Noten und grünem Apfel geprägt ist. Der Chardonnay zeigt etwas Holzwürze und leichte Reifenoten, Quitte, Banane, besitzt feine Zitruswürze und eine animierende Säure, die rote Grande Cuvée aus Merlot und Cabernet Sauvignon zeigt Noten von Pflaume, Mokka und dunkler Schokolade und besitzt noch jugendliche Tannine.