Weingut Beck, Hedesheimer Hof

Michael Beck führt heute den Hedesheimer Hof. Die Reben stehen auf unterschiedlichen Böden, in Stadecken in den Lagen Lenchen (Löss) und Spitzberg (Pelosol), in Elsheim in den Lagen Bockstein und Blume (Kalkmergel), sowie im Jugenheimer Goldberg. Grauburgunder, Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten, dazu gibt es Dornfelder, St. Laurent, Portugieser, Silvaner, Auxerrois, Muskateller und Frühburgunder. Alle Weißweine werden, nach Ganztraubenpressung, gezügelt vergoren und überwiegend (Ausnahme Auxerrois) im Edelstahl ausgebaut. Die Rotweine werden ausschließlich im Holz ausgebaut. Mit dem Jahrgang 2013 wurde das Sortiment in Guts-, Orts- und Lagenweine eingeteilt; 2015 wurden die Umbau- und Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Sohn Christoph ist nach Beendigung seiner Winzerausbildung in den Betrieb eingestiegen, hat Versuche im Bereich Orange und PetNat gestartet; 2020 wurde die Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen.

Kontakt. 

Hedesheimer Hof
55271  Stadecken-Elsheim

Öffnungszeiten

Mi.-Fr. 14-19 Uhr, Sa. 9-16 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Gästezimmer

Besitzer

Michael Beck

Betriebsleiter

Michael Beck

Kellermeister

Michael Beck

Außenbetrieb

Michael Beck
Rheinhessen
29,5 Hektar
180.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Karl" Weißer Burgunder Sekt brut nature

2018

12,5 %

Auxerrois trocken Stadecker Spitzberg

2019

13,5 %

Blauer Spätburgunder trocken Elsheimer Bockstein

2019

13,5 %

Grauburgunder trocken Stadecker Lenchen

2021

12,5 %

Grauer Burgunder trocken Stadecker

2022

12,5 %

Muskateller trocken "Offroad"

2022

11,5 %

Riesling Spätlese "Late Night"

2022

8 %

Riesling trocken "Terra Fusca³"

2022

11,5 %

Riesling trocken Elsheimer Marhans

2020

12,5 %

Riesling trocken Stadecker Horn

2020

12 %

Lagen

Lenchen (Stadeck)
Spitzberg (Stadeck)
Im Horn (Stadecken)
Blume (Elsheim)
Marhans (Elsheim)
Bockstein (Elsheim)
Goldberg (Jugenheim)

Rebsorten

Grauburgunder (25%)
Riesling (21%)
Weißburgunder (15%)
Spätburgunder (14%)
Dornfelder (6%)
Portugieser (3%)
St. Laurent (4%)
Silvaner (3%)
Auxerrois (2%)
Muskateller (2%)
Frühburgunder (2%)
Christoph & Michael Beck
© Weingut Hedesheimer Hof/Foto: Isabelle Niefer

Winzer

Michael Beck führt heute den Hedesheimer Hof. Die Reben stehen auf unterschiedlichen Böden, in Stadecken in den Lagen Lenchen (Löss) und Spitzberg (Pelosol), in Elsheim in den Lagen Bockstein und Blume (Kalkmergel), sowie im Jugenheimer Goldberg. Grauburgunder, Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder sind die wichtigsten Rebsorten, dazu gibt es Dornfelder, St. Laurent, Portugieser, Silvaner, Auxerrois, Muskateller und Frühburgunder. Alle Weißweine werden, nach Ganztraubenpressung, gezügelt vergoren und überwiegend (Ausnahme Auxerrois) im Edelstahl ausgebaut. Die Rotweine werden ausschließlich im Holz ausgebaut. Mit dem Jahrgang 2013 wurde das Sortiment in Guts-, Orts- und Lagenweine eingeteilt; 2015 wurden die Umbau- und Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Sohn Christoph ist nach Beendigung seiner Winzerausbildung in den Betrieb eingestiegen, hat Versuche im Bereich Orange und PetNat gestartet; 2020 wurde die Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen.

Aktuelle Kollektion

Eine eigenwillige Kollektion mit Weinen aus fünf Jahrgängen präsentiert Michael Beck in diesem Jahr. Die beiden 2018er gefallen uns sehr gut, der nicht dosierte Weißburgunder-Sekt ist eindringlich, fruchtbetont, wunderschön zupackend, der Riesling aus dem Stadecker Horn ist würzig und füllig bei dezenter Bitternote im Abgang. Deutlich besser gefällt uns der 2020er, der feine Reife im Bouquet zeigt, frisch und zupackend im Mund ist. Das gilt auch für seinen Kollegen aus dem Elsheimer Marhans, der ebenfalls fein gereift im Bouquet, klar und kraftvoll im Mund ist. Unter den beiden 2021er Lagen-Burgundern ist der Weißburgunder aus dem Stadecker Horn unser Favorit, ist kompakt, besitzt reife Frucht und Substanz. Die 2022er Weißweine präsentieren sich fruchtbetont, klar und frisch, unsere leichte Präferenz gilt dem pfirsichduftigen Terra Fusca-Riesling.