Weingut Bergdolt-Reif & Nett

Das Weingut wird heute in fünfter Generation von Christian Nett geführt. Die Weinberge liegen in den Duttweiler Lagen Kreuzberg und Mandelberg, im Kirrweiler Mandelberg, sowie in anderen Lagen in Lachen, Kirrweiler und Geinsheim. 70 Prozent der Weinberge nehmen weiße Rebsorten ein, vor allem Riesling, Weiß- und Grauburgunder, aber auch Sauvignon Blanc, Scheurebe, Silvaner, Muskateller und Gewürztraminer. An roten Sorten gibt es Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon, Shiraz, Lagrein und Primitivo. Das umfangreiche Angebot wird in zwei Hauptlinien vermarktet: Die Concept-Weine umfassen Liter- und Markenweine, Specials und Edelsüßes, die Weinguts-Weine von eigenen Rebflächen sind aufgeteilt in die Linien Tradition, Edition und Avantgarde für die Spitze.

Kontakt. 

Weingut Bergdolt-Reif & Nett GmbH & Co.KG, Dudostraße 2
67435  Neustadt-Duttweiler

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8-17 Uhr, Sa. 10-16 Uhr, So. & Feiertage geschlossen

Besitzer

Christian Nett

Betriebsleiter

Christian Nett

Außenbetrieb

Bernhard Nett
Pfalz
33 Hektar
350.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Gewürztraminer Spätlese

2022

11,5 %

86

Grauburgunder trocken "Avantgarde"

2022

13,5 %

88

Grauburgunder trocken "Edition"

2022

13 %

86

Lagrein trocken "Avantgarde"

2020

13 %

88

Riesling trocken "Avantgarde"

2022

12 %

87

Riesling trocken "Tradition"

2022

12 %

83

Rosé trocken "Edition"

2022

12,5 %

83

Sauvignon Blanc trocken "Edition"

2022

13,5 %

85

Shiraz trocken "Avantgarde"

2020

13,5 %

87+

Weißburgunder trocken "Avantgarde"

2022

13,5 %

87

Lagen

Mandelberg (Duttweiler)
Mandelberg (Kirrweiler)

Rebsorten

Riesling
Weißburgunder
Grauburgunder
Sauvignon Blanc
Scheurebe
Muskateller
Gewürztraminer
Spätburgunder
Merlot
Cabernet Sauvignon
Shiraz
Lagrein
Primitivo
© Wein- und Sektgut Bergdolt-Reif & Nett/Foto: Andreas Durst

Winzer

Das Weingut wird heute in fünfter Generation von Christian Nett geführt. Die Weinberge liegen in den Duttweiler Lagen Kreuzberg und Mandelberg, im Kirrweiler Mandelberg, sowie in anderen Lagen in Lachen, Kirrweiler und Geinsheim. 70 Prozent der Weinberge nehmen weiße Rebsorten ein, vor allem Riesling, Weiß- und Grauburgunder, aber auch Sauvignon Blanc, Scheurebe, Silvaner, Muskateller und Gewürztraminer. An roten Sorten gibt es Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon, Shiraz, Lagrein und Primitivo. Das umfangreiche Angebot wird in zwei Hauptlinien vermarktet: Die Concept-Weine umfassen Liter- und Markenweine, Specials und Edelsüßes, die Weinguts-Weine von eigenen Rebflächen sind aufgeteilt in die Linien Tradition, Edition und Avantgarde für die Spitze.

Aktuelle Kollektion

Einmal weiß und einmal rot aus der Avantgarde-Schiene – so sieht in diesem Jahr die Spitze von Christian Netts Sortiment aus: Der Grauburgunder zeigt deutliche Holzwürze, am Gaumen ist er kraftvoll und nachhaltig, er besitzt viel Frucht mit Noten von Ananas, Blutorange und Pfirsich, der Lagrein zeigt ein komplexes Bouquet mit Noten von Rauch, Walderdbeeren, Brombeeren und Mokka, am Gaumen besitzt er reife Tannine. Knapp dahinter liegt der Shiraz, der dunkle Beerenfrucht, Pflaume und Kräuter im Duft zeigt, noch jugendliche Tannine besitzt, insgesamt aber noch etwas verhalten wirkt und sich noch steigern könnte. Der Weißburgunder Avantgarde zeigt dezentes Holz und klare Frucht, Birne, Ananas, der Riesling Avantgarde duftet nach Aprikosen, Limetten und Kräutern, besitzt Frische. Auch der Rest der Kollektion ist gewohnt reintönig und klar im Ausdruck, der Weißburgunder Edition ist kraftvoll, duftet nach Birne, Pfirsich und Vanille, der Grauburgunder Edition zeigt Birne und erdig-florale Würze, ist kraftvoll und leicht füllig und der Gewürztraminer zeigt viel klare Frucht, ist schlank und frisch.