Weingut Waldemar Braun

Waldemar Braun gründete 1985 sein eigenes Weingut. Seine Weinberge liegen vor allem in Nordheim in den Lagen Vögelein und Kreuzberg, aber auch in den Escherndorfer Lagen Lump und Fürstenberg sowie im Sommeracher Rosenberg. Silvaner nimmt 30 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Müller-Thurgau und Bacchus, Scheurebe, Weißburgunder, Chardonnay, Riesling und Spätburgunder, dazu gibt es ein klein wenig Rieslaner, Blauer Silvaner, Grauburgunder und andere Rebsorten. Waldemar und Heidi Braun werden im Betrieb von Sohn Patrick unterstützt, der für den Weinausbau verantwortlich ist. Seit dem Jahrgang 2014 tragen die Spitzenweine nicht mehr die Namen der Gewanne aus denen sie stammen (wie Hohe Setz, Heerweg oder Am starken Holz im Nordheimer Vögelein), sondern werden durch den Zusatz Quintessenz gekennzeichnet.

Kontakt. 

Langgasse 10
97334  Nordheim

Öffnungszeiten

Ende März-Okt.: Mo.-Sa. 10-12 + 13:30-18 Uhr, So. & Feiertage 10-12 Uhr, Nov.-Ende März: Mo.-Sa. 10-12 + 13:30-17:30 Uhr, Betriebsruhe von 23.12. bis 8.1.

Besonderheiten

Weinbar April bis Okt. (bei guter Witterung) Mo.-Sa. 10-12 + 13:30-18 Uhr, So. 10-12 Uhr

Besitzer

Waldemar & Heidi Braun

Betriebsleiter

Waldemar & Patrick Braun

Kellermeister

Waldemar & Patrick Braun

Außenbetrieb

Waldemar & Patrick Braun
Franken
17,5 Hektar
80.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Blauer Silvaner trocken Nordheimer Vögelein

2022

13 %

86

Chardonnay trocken Nordheimer Kreuzberg

2022

13 %

85

Chardonnay trocken „Quintessenz“ Nordheimer Vögelein

2021

13,5 %

88

Grauer Burgunder trocken Nordheimer Vögelein

2022

13 %

85

Pinot Noir Rosé trocken Nordheimer Kreuzberg

2022

12,5 %

87

Rieslaner Auslese Nordheimer Vögelein

2022

9 %

89

Sauvignon Blanc trocken „Quintessenz“ Sommeracher Rosenberg

2022

13,5 %

88

Scheurebe Sekt extra-dry

2021

12,5 %

85

Scheurebe trocken

2022

12 %

86

Silvaner trocken Escherndorfer Lump

2022

13 %

86

Lagen

Lump (Escherndorf)
Fürstenberg (Escherndorf)
Vögelein (Nordheim)
Kreuzberg (Nordheim)
Rosenberg (Sommerach)

Rebsorten

Silvaner (30%)
Müller-Thurgau (25%)
Bacchus (15%)
Scheurebe (5%)
Weißburgunder (5%)
Chardonnay (5%)
Riesling (5%)
Spätburgunder (5%)
© Weingut Waldemar Braun

Winzer

Waldemar Braun gründete 1985 sein eigenes Weingut. Seine Weinberge liegen vor allem in Nordheim in den Lagen Vögelein und Kreuzberg, aber auch in den Escherndorfer Lagen Lump und Fürstenberg sowie im Sommeracher Rosenberg. Silvaner nimmt 30 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Müller-Thurgau und Bacchus, Scheurebe, Weißburgunder, Chardonnay, Riesling und Spätburgunder, dazu gibt es ein klein wenig Rieslaner, Blauer Silvaner, Grauburgunder und andere Rebsorten. Waldemar und Heidi Braun werden im Betrieb von Sohn Patrick unterstützt, der für den Weinausbau verantwortlich ist. Seit dem Jahrgang 2014 tragen die Spitzenweine nicht mehr die Namen der Gewanne aus denen sie stammen (wie Hohe Setz, Heerweg oder Am starken Holz im Nordheimer Vögelein), sondern werden durch den Zusatz Quintessenz gekennzeichnet.

Aktuelle Kollektion

Auch im Jahrgang 2022 zeigen alle Weine wieder geschlossen sehr gutes Niveau. Scheurebe gibt es als reintönigen, fruchtbetonten Sekt und als frischen, zupackenden Gutswein. Der gelbfruchtige Grauburgunder aus dem Vögelein ist frisch und zupackend, der Kreuzberg-Chardonnay punktet mit Reintönigkeit und Grip, der Vögelein-Weißburgunder ist frisch, geradlinig und klar. An der Spitze der trockenen Weißweine stehen die beiden Quintessenz-Weine: Der Sauvignon Blanc aus dem Rosenberg zeigt feine Würze, gute Konzentration, reintönige Frucht, besitzt Fülle, Saft, viel Frucht und Grip; der Chardonnay aus dem Vögelein, Jahrgang 2021, zeigt ebenfalls viel Konzentration im Bouquet, Gewürze und Vanille, besitzt Fülle und Frucht, Saft und Kraft. Spannend ist auch die Rieslaner Auslese, herrlich eindringlich und konzentriert, zeigt Litschi, eingelegte Aprikosen, ist zupackend, klar und dominant bei viel Substanz. Und spannend ist schließlich auch der Pinot Noir Rosé aus dem Kreuzberg, würzig, klar, zupackend – ein Rosé mit Ambitionen.