Weingut Dengler-Seyler

Das Weingut Dengler-Seyler in Maikammer wird heute in vierter Generation von der Familie Seyler bewirtschaftet. Wichtigste Lage ist der Heiligenberg, wo das Weingut 6 Hektar besitzt. Die weiteren Weinberge befinden sich in den anderen Maikammer Lagen Kirchenstück (tiefgründige Lösslehmböden) und Kapellenberg (Ton, Lehm und tertiärer Kalkstein), hinzu kommen Weinberge in Kirrweiler, Alsterweiler und Diedesfeld. Auf den sehr unterschiedlichen Böden des Heiligenbergs erzeugt Matthias Seyler vier Rieslinge, einen Lagenwein und drei Weine aus „Bester Lage“: Der Am Heiligen Berg wächst in der ursprünglich 8 Hektar großen, kalkgeprägten Kernlage, der Im Obern Weinsper stammt von den ältesten Rieslingreben von der Spitze des Heiligenbergs (Parabraunerde über Löss) und in der 2006 erworbenen Lage Schlangengässel wachsen die Reben auf carbonathaltigem Kieslehm.

Kontakt. 

Weinstraße Süd 6
67487  Maikammer

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 13-18 Uhr, Sa. 9-17 Uhr, Di./So./Feiertage geschlossen

Besonderheiten

Gasthaus „Zum Winzer“ mit Gästezimmern

Besitzer

Familie Seyler
Pfalz
18 Hektar
130.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken Maikammer

2022

13,5 %

Grauburgunder trocken

2022

13 %

Riesling trocken (1l)

2022

12 %

Riesling trocken Maikammer Am Heiligen Berg

2022

13 %

Riesling trocken Maikammer Im Obern Weinsper

2022

13 %

Riesling trocken Maikammer Schlangengässel

2022

13 %

Riesling trocken

2022

12,5 %

Scheurebe "feinherb"

2022

11 %

Spätburgunder trocken Maikammer

2021

13 %

St. Laurent trocken Diedesfeld

2021

13 %

Lagen

Heiligenberg (Maikammer)
Am Heiligen Berg (Maikammer)
Im Oberen Weinsper (Maikammer)
Schlangengässel (Maikammer)
Kapellenberg (Alsterweiler)

Rebsorten

Riesling (45%)
Burgundersorten (35%)
Eva & Matthias Seyler
© Weingut Dengler-Seyler

Winzer

Das Weingut Dengler-Seyler in Maikammer wird heute in vierter Generation von der Familie Seyler bewirtschaftet. Wichtigste Lage ist der Heiligenberg, wo das Weingut 6 Hektar besitzt. Die weiteren Weinberge befinden sich in den anderen Maikammer Lagen Kirchenstück (tiefgründige Lösslehmböden) und Kapellenberg (Ton, Lehm und tertiärer Kalkstein), hinzu kommen Weinberge in Kirrweiler, Alsterweiler und Diedesfeld. Auf den sehr unterschiedlichen Böden des Heiligenbergs erzeugt Matthias Seyler vier Rieslinge, einen Lagenwein und drei Weine aus „Bester Lage“: Der Am Heiligen Berg wächst in der ursprünglich 8 Hektar großen, kalkgeprägten Kernlage, der Im Obern Weinsper stammt von den ältesten Rieslingreben von der Spitze des Heiligenbergs (Parabraunerde über Löss) und in der 2006 erworbenen Lage Schlangengässel wachsen die Reben auf carbonathaltigem Kieslehm.

Aktuelle Kollektion

Die Spitzenpositionen im Seyler‘schen Sortiment werden quasi immer von den Heiligenberg-Rieslingen besetzt, was sich Jahr für Jahr etwas ändert, ist, welcher der Weine ganz vorne liegt: Der Schlangengässel zeigt klare Frucht, Aprikose, Orange und feine mineralische Würze, ist salzig, druckvoll und lang, der Obere Weinsper zeigt kräutrig-steinige Noten und etwas gelben Apfel, besitzt am Gaumen viel klare Frucht, animierende Zitrusnoten und Grip, der Am Heiligen Berg zeigt kreidige Noten, gelben Apfel und Ananas, ist leicht füllig, animierend und nachhaltig. Sehr gut sind auch der Chardonnay, der Melone, etwas Zitrusfrucht und florale Noten zeigt und kaum spürbares Holz, Kraft und Länge besitzt und der Autumnus aus Chardonnay und Traminer, der im Bouquet Zitrusnoten, etwas Litschi und dezentes Holz zeigt und animierend, frisch und nachhaltig ist. Beide Rotweine besitzen noch jugendliche Tannine, der Spätburgunder zeigt Schwarzkirsche und Hagebutte, der St. Laurent ist mit Noten von Pflaume und Mokka dunkler in der Frucht.