Weingut Doreas

Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger, lange Zeit im elterlichen Betrieb in Winterbach (Weingut Jürgen Ellwanger) für den Weinausbau verantwortlich, begannen unter dem Namen Doreas 2007 mit der Selbstvermarktung im Aussiedlerhof von Dorothee Wagners Eltern. Ihre beiden Söhne sind ebenfalls am Wein interessiert, der eine hat bei Haidle und Aldinger gelernt, der andere bei Schnaitmann und Bernhard Ellwanger. Die meisten Wei­nberge liegen in Grunbach in den beiden Lagen Klingle und Berghalde, mit bis zu 40 Jahre alten Reben, dazu ist man im Großheppacher Zügernberg und im Hebsacker Lichtenberg vertreten. Die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet (Ecovin).

Kontakt. 

Ernst-Heinkel-Straße 85
73630  Remshalden-Grunbach

Öffnungszeiten

Do./Fr. 16-18 Uhr, Sa. 9:30-14 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Doreas Wein-Wander-Weg

Besitzer

Dorothee Wagner-Ellwanger & Andreas Ellwanger
Württemberg
10 Hektar
35.000-50.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Blanc trocken "Ballade"

2022

13 %

84

Cabernet Carbon trocken Grunbacher

2021

13 %

85

Chardonnay trocken Grunbacher Klingle

2022

13,5 %

88

Grunbacher Berghalde "in Rot" trocken

2019

13,5 %

89

Kerner Beerenauslese Hebsacker Lichtenberg

2022

9 %

90

Muskat-Trollinger Sekt brut

2021

12 %

86

Riesling Kabinett Grunbacher

2022

8,5 %

85

Riesling trocken Grunbacher Klingle

2022

12,5 %

87

Sauvitage trocken

2022

13,5 %

84

Schillerwein Sekt brut

2020

12 %

87

Lagen

Klingle (Grunbach)
Berghalde (Grunbach)
Zügernberg (Großheppach)
Lichtenberg (Hebsack)

Rebsorten

Riesling (25%)
Trollinger (15%)
Merlot (15%)
Zweigelt (10%)
Lemberger (10%)
Spätburgunder (10%)
Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger
© Weingut Doreas

Winzer

Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger, lange Zeit im elterlichen Betrieb in Winterbach (Weingut Jürgen Ellwanger) für den Weinausbau verantwortlich, begannen unter dem Namen Doreas 2007 mit der Selbstvermarktung im Aussiedlerhof von Dorothee Wagners Eltern. Ihre beiden Söhne sind ebenfalls am Wein interessiert, der eine hat bei Haidle und Aldinger gelernt, der andere bei Schnaitmann und Bernhard Ellwanger. Die meisten Wei­nberge liegen in Grunbach in den beiden Lagen Klingle und Berghalde, mit bis zu 40 Jahre alten Reben, dazu ist man im Großheppacher Zügernberg und im Hebsacker Lichtenberg vertreten. Die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet (Ecovin).

Aktuelle Kollektion

Eine vielfältige Kollektion präsentieren Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger in diesem Jahr, die weiß wie rot, trocken wie edelsüß Spannendes zu bieten hat – und wie gewohnt auch zwei feine Sekte: Der Schillerwein-Sekt zeigt feine rauchige Noten, besitzt Frische und Grip, was auch für den wunderschön reintönigen Muskat-Trollinger gilt. Unter den trockenen Weißweinen gefallen uns die beiden Lagenweine aus dem Grunbacher Klingle besonders gut: Der Riesling ist würzig und eindringlich, fruchtbetont, zupackend und strukturiert, der Chardonnay punktet mit reintöniger Frucht, Fülle und Kraft, Frische und Grip. Das süße Segment hat eine faszinierende Kerner Beerenauslese zu bieten, die Litschi und kandierte Früchte im Bouquet zeigt, viel Konzentration, enorm viel Frische, Grip und Substanz im Mund besitzt. Der Schillerwein ist frisch und zupackend, der Cabernet Carbon fruchtbetont und lebhaft. Unsere Favoriten unter den Roten sind die beiden 2019er aus der Berghalde: Der Zweigelt ist fruchtbetont, intensiv, kirschduftig, strukturiert, zupackend, herrlich reintönig, die Cuvée setzt ebenfalls auf Frucht und Intensität, ist kraftvoll, zupackend und strukturiert. Überzeugende Vorstellung!