Weingut Eberle-Runkel

Seit mehreren Generationen betreibt die Familie Weinbau in Appenheim, aus einem landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb entstand nach und nach das Weingut in seiner heutigen Form. Die Weinberge von Michael Runkel liegen in den Appenheimer Lagen Eselspfad (hoher Sandanteil), Daubhaus (leichte und sandige Löss-Lehmböden) und Hundertgulden (tonhaltige Lehm­böden), sowie im Nieder-Hilbersheimer Honigberg (ebenfalls tonhaltige Lehmböden). Die Rebsortenvielfalt ist groß, reicht von Müller-Thurgau, Silvaner, Riesling, Portugieser und Spätburgunder über Scheurebe, Dornfelder, Chardonnay, Weißburgunder und Grauburgunder hin zu Huxelrebe, Würzer, Regent und Frühburgunder. Sohn Stefan hat nach seiner Weinküferlehre das Studium in Geisenheim abgeschlossen, ist nun für den Weinausbau verantwortlich. Jüngste Investition ist eine Vinothek auf dem Weingut.

Kontakt. 

Niedergasse 23-25
55437  Appenheim

Öffnungszeiten

Vinothek Fr. 14-18 Uhr, Sa. 10-17 Uhr oder nach Vereinbarung; Straußwirtschaft von Mitte Mai bis Mitte Sept. Fr.ab 18 Uhr, Sa. Ab 17 Uhr, So. & Feiertags ab 16 Uhr

Besitzer

Michael Runkel

Kellermeister

Stefan Runkel
Rheinhessen
13 Hektar
40.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken

2022

13 %

84

Frühburgunder trocken Appenheimer

2020

14 %

85

Grauburgunder trocken "Grillwein"

2022

13 %

86

Grauer Burgunder trocken

2022

13 %

83

Huxelrebe Beerenauslese

2022

12,5 %

86

Riesling trocken Appenheimer Hundertgulden

2022

13,5 %

88

Riesling trocken Nieder-Hilbersheimer Honigberg

2022

12,5 %

89

Riesling trocken

2022

12,5 %

84

Sauvignon Blanc trocken "Grillwein"

2022

13 %

87

Sauvignon Blanc trocken

2022

12,5 %

84

Lagen

Hundertgulden (Appenheim)
Honigberg (Nieder-Hilbersheim)
Stefan Runkel
© Weingut Eberle-Runkel

Winzer

Seit mehreren Generationen betreibt die Familie Weinbau in Appenheim, aus einem landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb entstand nach und nach das Weingut in seiner heutigen Form. Die Weinberge von Michael Runkel liegen in den Appenheimer Lagen Eselspfad (hoher Sandanteil), Daubhaus (leichte und sandige Löss-Lehmböden) und Hundertgulden (tonhaltige Lehm­böden), sowie im Nieder-Hilbersheimer Honigberg (ebenfalls tonhaltige Lehmböden). Die Rebsortenvielfalt ist groß, reicht von Müller-Thurgau, Silvaner, Riesling, Portugieser und Spätburgunder über Scheurebe, Dornfelder, Chardonnay, Weißburgunder und Grauburgunder hin zu Huxelrebe, Würzer, Regent und Frühburgunder. Sohn Stefan hat nach seiner Weinküferlehre das Studium in Geisenheim abgeschlossen, ist nun für den Weinausbau verantwortlich. Jüngste Investition ist eine Vinothek auf dem Weingut.

Aktuelle Kollektion

Die neue Kollektion ist besser denn je. Die Gutsweine sind alle wunderschön frisch und sortentypisch: Der Riesling ist faszinierend fruchtbetont und reintönig, der Weißburgunder recht würzig, der Grauburgunder klar und zupackend, der Chardonnay füllig, saftig, der Sauvignon Blanc punktet mit Frische und feiner Stachelbeernote. Die Grillweine sind allesamt sehr gut, sie besitzen gute Substanz und reintönige Frucht: Der Weißburgunder ist füllig und saftig wie auch der gelbfruchtige Grauburgunder, der Sauvignon Blanc ist wunderschön intensiv und eindringlich. An der Spitze der Kollektion stehen die beiden Lagenrieslinge: Der Hundertgulden ist herrlich eindringlich und konzentriert, füllig, saftig, reintönig, besitzt Struktur und Frische, der Wein aus dem Honigberg zeigt faszinierend reintönige Frucht, dezent gelbe Früchte, besitzt Struktur, Druck, Frische und Nachhall. Aber auch auf edelsüße Weine und auf Rotweine versteht sich Stefan Runkel, wie die Huxelrebe Beerenauslese und der Frühburgunder beweisen.