Weingut Eisele

Seit 1989 gibt es das heute von Alexander Eisele geführte Weingut in Hessigheim. Seine Weinberge, 2 Hektar davon in Steillagen, liegen im Neckartal, in Hessigheim (Felsengarten), Besigheim (Felsengarten, Wurmberg) und Mundelsheim (Rozenberg), wo die Reben überwiegend auf Muschelkalkböden, teils auf Keuper wachsen. Der Rebsortenspiegel ist umfangreich: Lemberger, Riesling und Spätburgunder spielen die Hauptrolle, dazu gibt es Trollinger, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Weißburgunder, inzwischen auch Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot, ebenso Zweigelt. Rote Rebsorten nehmen 65 Prozent der Fläche ein. 2017 wurde mit der Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen (Bioland), 2018 eine Vinothek gebaut. Das Sortiment ist gegliedert in Bronze-, Silber- und Goldkapsel, alle Weine werden seit 2020 als Landwein Neckar vermarktet, tragen keine Lagenbezeichnungen mehr.

Kontakt. 

Mittelgasse 1
74394  Hessigheim

Öffnungszeiten

Mi. 17-19 Uhr, Do. 16-18 Uhr, Fr. 16-18 Uhr, Sa. 10-12 + 13-15 Uhr

Besitzer

Alexander Eisele

Betriebsleiter

Alexander Eisele

Kellermeister

Alexander Eisele

Außenbetrieb

Alexander Eisele, Johannes Schelle
Württemberg
9,5 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

"Adam" Rotwein trocken "Muschelkalk" "Goldkapsel"

2021

13 %

89

"Frühlingsgefühl" Weißwein

2022

10 %

84

Chardonnay trocken "Muschelkalk"

2021

12 %

86

Lemberger trocken "Gipskeuper" "Goldkapsel"

2021

12 %

89

Lemberger trocken "Muschelkalk" "Goldkapsel"

2021

12 %

88

Lemberger trocken "Silberkapsel"

2021

12 %

86

Riesling "Capi" "Muschelkalk"

2021

8,5 %

86

Riesling trocken "Goldkapsel"

2020

12,5 %

88

Sauvignon Blanc trocken "Muschelkalk"

2021

11,5 %

86

Spätburgunder trocken "Goldkapsel"

2021

12,5 %

89

Lagen

Felsengarten (Hessigheim)
Felsengarten (Besigheim)
Wurmberg (Besigheim)
Wurmberg (Hessigheim)
Rozenberg (Mundelsheim)

Rebsorten

Lemberger (20%)
Trollinger (5%)
Riesling (15%)
Spätburgunder (18%)
Schwarzriesling (4%)
Sauvignon Blanc (8%)
Chardonnay (8%)
Zweigelt (5%)
Merlot (4%)
Cabernets (5%)
Grauburgunder (5%)
Weißburgunder (3%)
© Weingut Eisele

Winzer

Seit 1989 gibt es das heute von Alexander Eisele geführte Weingut in Hessigheim. Seine Weinberge, 2 Hektar davon in Steillagen, liegen im Neckartal, in Hessigheim (Felsengarten), Besigheim (Felsengarten, Wurmberg) und Mundelsheim (Rozenberg), wo die Reben überwiegend auf Muschelkalkböden, teils auf Keuper wachsen. Der Rebsortenspiegel ist umfangreich: Lemberger, Riesling und Spätburgunder spielen die Hauptrolle, dazu gibt es Trollinger, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Weißburgunder, inzwischen auch Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot, ebenso Zweigelt. Rote Rebsorten nehmen 65 Prozent der Fläche ein. 2017 wurde mit der Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen (Bioland), 2018 eine Vinothek gebaut. Das Sortiment ist gegliedert in Bronze-, Silber- und Goldkapsel, alle Weine werden seit 2020 als Landwein Neckar vermarktet, tragen keine Lagenbezeichnungen mehr.

Aktuelle Kollektion

Es sind die Rotweine aus dem nicht ganz einfachen Jahrgang 2021, die uns auch in diesem Jahr besonders gut gefallen. Der Muschelkalk-Trollinger von 70 Jahre alten Reben ist zupackend, sehr karg, der Silberkapsel-Lemberger ist reintönig, tanninbetont, der Silberkapsel-Spätburgunder ist wunderschön reintönig, zupackend, dezent mineralisch. Die Goldkapsel-Version des Spätburgunders ist sehr karg, puristisch, nachhaltig. Goldkapsel-Lemberger gibt es in zwei Varianten: Muschelkalk, von 1973 gepflanzten Reben, sehr offen, intensiv, frisch und zupackend, und Gipskeuper, aus Mundelsheim, intensiv, offen, wunderschön reintönig, mit Struktur und Grip. Die Cuvée Adam, Merlot mit Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon von Muschelkalkterrassen im Wurmberg, ist kraftvoll, stoffig, jugendlich. Unser Favorit unter den ebenfalls starken Weißweinen ist der rauchige, zupackende Goldkapsel-Riesling von 50 Jahre alten Reben im Käsberg. Eine spannende, sehr eigenständige Kollektion.