Fellbacher Weingärtner

Die Fellbacher Weingärtnergenossenschaft wurde 1858 gegründet, ist damit die älteste noch bestehende Winzergenossenschaft Württembergs. Auf den Keuperböden am Kappelberg in den Fellbacher Lagen Lämmler und Goldberg werden zu zwei Drittel rote Sorten angebaut, vor allem Trollinger, dazu Schwarzriesling, Lemberger und Spätburgunder, aber auch Dornfelder, Acolon, verschiedene Cabernet-Kreuzungen, Blauburger und Mer­­lot. Der Weißweinanteil wird dominiert vom Riesling, dazu gibt es Müller-Thurgau, Kerner, Grauburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer. Neben Literweinen gibt es drei Editionslinien, C, S und P. An der Spitze der Kollektion stehen die Großen Gewächse von Riesling, Spätburgunder und Lemberger zusammen mit der roten Cuvée Amandus. Tobias Single hat im Dezember 2019 die Nachfolge des langjährigen Kellermeisters Werner Seibold angetreten.

Kontakt. 

Kappelbergstraße 48
70734  Fellbach

Öffnungszeiten

Weinverkauf & Verkostung Mo.-Sa. 9-18:30 Uhr

Besonderheiten

Kellerblicke von April bis Nov. Jeden Sa. 16 Uhr inkl. 3er Weinprobe (12 €/Person, ohne Anmeldung)

Besitzer

120 Mitglieder

Betriebsleiter

Vorstandsvorsitzender: Thomas Seibold_x000D_Werner Seibold

Kellermeister

Tobias Single
Württemberg
189 Hektar
1.500.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Amandus" "P" Rotwein trocken Fellbacher Lämmler

2020

13,5 %

Chardonnay „P“ trocken Barrique Fellbacher Lämmler

2021

13 %

Gewürztraminer Spätlese „Edition S“

2022

11 %

Grauer Burgunder "S" trocken

2022

13,5 %

Lemberger "P" trocken "Großes Gewächs" Fellbacher Lämmler

2019

13,5 %

Merlot "P" trocken Fellbacher Lämmler

2020

13,5 %

Riesling "P" trocken Fellbacher Lämmler

2021

13,5 %

Sauvignon Blanc "S" trocken

2022

13 %

Sekt brut nature

2019

13 %

Spätburgunder "P" trocken Barrique Fellbacher Lämmler

2020

13 %

Lagen

Lämmler (Fellbach)
Goldberg (Fellbach)
Tobias Single
© Fellbacher Weingärtner

Winzer

Die Fellbacher Weingärtnergenossenschaft wurde 1858 gegründet, ist damit die älteste noch bestehende Winzergenossenschaft Württembergs. Auf den Keuperböden am Kappelberg in den Fellbacher Lagen Lämmler und Goldberg werden zu zwei Drittel rote Sorten angebaut, vor allem Trollinger, dazu Schwarzriesling, Lemberger und Spätburgunder, aber auch Dornfelder, Acolon, verschiedene Cabernet-Kreuzungen, Blauburger und Mer­­lot. Der Weißweinanteil wird dominiert vom Riesling, dazu gibt es Müller-Thurgau, Kerner, Grauburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer. Neben Literweinen gibt es drei Editionslinien, C, S und P. An der Spitze der Kollektion stehen die Großen Gewächse von Riesling, Spätburgunder und Lemberger zusammen mit der roten Cuvée Amandus. Tobias Single hat im Dezember 2019 die Nachfolge des langjährigen Kellermeisters Werner Seibold angetreten.

Aktuelle Kollektion

Schon der 2016er brut nature-Sekt hatte uns sehr gut gefallen, noch spannender ist nun der 2019er, eine 20 Monate auf der Hefe ausgebaute Burgundercuvée, die rauchige Noten zeigt, weiße und gelbe Früchte, füllig, harmonisch und elegant ist, gute Struktur und Frische besitzt. Die weiße 2022er S-Klasse ist fruchtbetont, klar, sehr sortentypisch, der 2021er Riesling P zeigt etwas Zitrus, gelbe Früchte, besitzt viel reife Frucht und Struktur, der neun Monate im Barrique ausgebaute Chardonnay P aus dem selben Jahrgang punktet mit Konzentration, Kraft und Vanillenoten. Aus dem Jahrgang 2020 stammen der kirschduftige, dominante Spätburgunder Weißherbst Eiswein, der zupackende, tanninbetonte Merlot P, der intensiv fruchtige, strukturierte Spätburgunder P und die rote Spitzencuvée Amandus aus Cabernet Cubin, Merlot und Cabernet Dorio, die eindringlich Herzkirschen zeigt, Kraft und Substanz besitzt; ein Jahr älter ist der intensive, kraftvolle Lemberger Großes Gewächs. Stark!