Staatsweingut Freiburg

Das Staatsweingut dient den Wissenschaftlern des Weinbauinstituts Freiburg als Versuchsgut. Im Staatsweingut Freiburg & Blankenhornsberg sind seit 1997 alle Aktivitäten zusammengefasst, die Erzeugung und Vermarktung der Produkte aus den Guts­betrieben in Freiburg und am Blankenhornsberg in Ih­rin­gen am Kaiserstuhl betreffen. 24 Hektar der Rebfläche des Staatsweingutes liegen auf dem Blankenhornsberg bei Ihringen, wo man die Lage Doktorgarten im Alleinbesitz hat. Der Rest verteilt sich in Freiburg auf die Lagen Schlossberg und Jesuitenschloss. Die wichtigste Sorte ist Spätburgunder, es folgen Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder und Müller-Thurgau.

Kontakt. 

Merzhauser Straße 119
79100  Freiburg

Öffnungszeiten

Blankenhornsberg: Mo.- Mi. 12-17 Uhr, Do./Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-16 Uhr; Freiburg: Mo.- Fr. 10-19 Uhr, Sa. 10-16 Uhr

Besitzer

Land Baden-Württemberg

Betriebsleiter

Betriebs-/Vertriebsleiter: Kolja Bitzenhofer

Kellermeister

Werner Scheffelt (Freiburg), Benedikt Jehle (Blankenhornsberg)
Baden
37 Hektar
200.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Pino Magma" Weißwein trocken "Réserve"

2021

13 %

(86)

"Pino Magma" Weißwein trocken Kaiserstuhl

2021

12,5 %

85

Chardonnay "GG" Blankenhornsberger Doktorgarten

2020

13,5 %

90

Chardonnay "GG" Freiburger Schlossberg

2020

13,5 %

88

Grauburgunder "GG" Blankenhornsberger Doktorgarten

2020

14 %

88

Muskateller trocken Blankenhornsberger

2022

12,5 %

85

Pinot Chardonnay Sekt extra brut Blankenhornsberg

12,5 %

85

Spätburgunder "GG" Blankenhornsberger Doktorgarten

2020

14 %

90

Spätburgunder "GG" Blankenhornsberger Doktorgarten

2019

13,5 %

90

Spätburgunder "GG" Blankenhornsberger Doktorgarten

2016

14 %

89

Lagen

Doktorgarten (Blankenhornsberg)
Schlossberg (Freiburg)
Jägerhäusleweg (Freiburg)
Jesuitenschloss (Freiburg)

Rebsorten

Spätburgunder (22%)
Riesling (13%)
Weißburgunder (12%)
Grauburgunder (12%)
Müller-Thurgau (7%)
© Staatsweingut Freiburg

Winzer

Das Staatsweingut dient den Wissenschaftlern des Weinbauinstituts Freiburg als Versuchsgut. Im Staatsweingut Freiburg & Blankenhornsberg sind seit 1997 alle Aktivitäten zusammengefasst, die Erzeugung und Vermarktung der Produkte aus den Guts­betrieben in Freiburg und am Blankenhornsberg in Ih­rin­gen am Kaiserstuhl betreffen. 24 Hektar der Rebfläche des Staatsweingutes liegen auf dem Blankenhornsberg bei Ihringen, wo man die Lage Doktorgarten im Alleinbesitz hat. Der Rest verteilt sich in Freiburg auf die Lagen Schlossberg und Jesuitenschloss. Die wichtigste Sorte ist Spätburgunder, es folgen Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder und Müller-Thurgau.

Aktuelle Kollektion

Vom Spätburgunder Großes Gewächs aus dem Doktorgarten konnten wir in diesem Jahr gleich drei Jahrgänge verkosten, alle drei sind spannend, der 2020er zeigt feine Frische, etwas florale Noten, ist klar, zupackend, strukturiert, der 2019er ist würzig, rauchig, vereint Frucht mit Frische und Grip, und auch der 2016er ist noch frisch, harmonisch und klar, besitzt gute Struktur und feine Länge. Hohes Niveau zeigen auch die 2020er weißen Großen Gewächse, die wir größtenteils schon im vergangenen Jahr vorgestellt hatten. Der Weißburgunder aus dem Doktorgarten ist würzig und duftig, konzentriert und kompakt bei ganz dezenter Bitternote, der gelbfruchtige Grauburgunder aus dem Doktorgarten punktet mit Fülle und Saft, Kraft und reifer Frucht, der Chardonnay vom Schlossberg ist geradlinig, zupackend, unser Favorit ist der Chardonnay vom Doktorgarten, der rauchig-würzige Noten und gute Konzentration im Bouquet zeigt, Fülle, Kraft und Struktur besitzt. Auch sonst überzeugt die Kollektion, der Sekt ist recht würzig im Bouquet, harmonisch im Mund, der limonenduftige Muskateller ist frisch und zupackend, beide Pino Magma-Cuvées sind füllig und saftig, die als Fassprobe verkostete Réserve ist deutlich kraftvoller, kompakter.