GutGallé Rheinhessen

Klaus und Ortrud Gallé kauften 1995 ein damals 5 Hektar großes Weingut in Flonheim und erweiterten es nach und nach auf die heutige Fläche. Ihre Weinberge liegen in der Uffhofener Lage La Roche, in den Flonheimer Lagen Rotenpfad, Kloster­garten und Bingerberg, im Erbes-Büdesheimer Vogelsang, sowie in Badenheim, Pleitersheim und Wöllstein. An ro­ten Sorten, 30 Prozent der Rebfläche, gibt es Spät­burgunder, Cabernet Sauvignon, Dornfelder, Portugieser, Dun­kel­fel­der und St. Laurent. Beim Weißwein überwiegen Riesling und die Burgundersorten, hinzu kommen Sauvignon Blanc, aber auch Silvaner und Char­­donnay. Nur die Spitzenweine aus La Roche, Bingerberg und Rotenpfad tragen den Lagennamen auf dem Etikett, die weißen Lagenweine werden im 500 Liter-Holzfass ausgebaut, die roten im Barrique. Sohn Jonathan, nach Stationen bei Hirschhof, Thörle und Knipser, hat 2015 seinen ersten eigenen Wein kreiert, führt seit 2021 zusammen mit seinem Vater das Weingut, das heute unter dem Namen GutGallé firmiert. Der jüngere Sohn Johannes hat 2023 die Ausbildung zum Winzer abgeschlossen. 2020 wurde die Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen, 2023 ist der erste zertifizierte Jahrgang.

Kontakt. 

Langgasse 69
55237  Flonheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Klaus Gallé

Betriebsleiter

Klaus & Jonathan Gallé

Kellermeister

Jonathan Gallé

Außenbetrieb

Klaus Gallé
Rheinhessen
16 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Rosato" trocken

2022

12,5 %

85

Riesling Kabinett "Guter Leichter"

2022

11 %

84

Riesling trocken Johannes Gallé Uffhofener La Roche

2022

13 %

87

Riesling trocken Wöllsteiner

2022

12 %

86

Sauvignon Blanc trocken "Johannes Gallé"

2022

11,5 %

82

Silvaner trocken "Jonathan Gallé" Flonheimer Rotenpfad

2022

13 %

86

Spätburgunder trocken Flonheimer

2020

13,5 %

84

Spätburgunder trocken Uffhofener La Roche

2020

13,5 %

87

Weißer Burgunder trocken Flonheimer

2022

12,5 %

85

Lagen

La Roche (Uffhofen)
Bingerberg (Flonheim)
Rotenpfad (Flonheim)

Rebsorten

weiße Burgundersorten (25%)
Riesling (20%)
Sauvignon Blanc (10%)
Spätburgunder (10%)
Cabernet Sauvignon (8%)
Silvaner (6%)
Klaus Gallé & Jonathan Gallé
© Weingut Klaus Gallé

Winzer

Klaus und Ortrud Gallé kauften 1995 ein damals 5 Hektar großes Weingut in Flonheim und erweiterten es nach und nach auf die heutige Fläche. Ihre Weinberge liegen in der Uffhofener Lage La Roche, in den Flonheimer Lagen Rotenpfad, Kloster­garten und Bingerberg, im Erbes-Büdesheimer Vogelsang, sowie in Badenheim, Pleitersheim und Wöllstein. An ro­ten Sorten, 30 Prozent der Rebfläche, gibt es Spät­burgunder, Cabernet Sauvignon, Dornfelder, Portugieser, Dun­kel­fel­der und St. Laurent. Beim Weißwein überwiegen Riesling und die Burgundersorten, hinzu kommen Sauvignon Blanc, aber auch Silvaner und Char­­donnay. Nur die Spitzenweine aus La Roche, Bingerberg und Rotenpfad tragen den Lagennamen auf dem Etikett, die weißen Lagenweine werden im 500 Liter-Holzfass ausgebaut, die roten im Barrique. Sohn Jonathan, nach Stationen bei Hirschhof, Thörle und Knipser, hat 2015 seinen ersten eigenen Wein kreiert, führt seit 2021 zusammen mit seinem Vater das Weingut, das heute unter dem Namen GutGallé firmiert. Der jüngere Sohn Johannes hat 2023 die Ausbildung zum Winzer abgeschlossen. 2020 wurde die Umstellung auf biologischen Weinbau begonnen, 2023 ist der erste zertifizierte Jahrgang.

Aktuelle Kollektion

Sehr gleichmäßig präsentiert sich die neue Kollektion, nur der Sauvignon Blanc wirkt etwas floral und unreif. Stark ist der Wöllsteiner Riesling, würzig, eindringlich und strukturiert, der leicht zitruswürzige La Roche-Riesling ist füllig, saftig, kraftvoll, braucht Zeit, der halbtrocken ausgebaute Kabinett besitzt Frische und Grip. Der Flonheimer Weißburgunder zeigt feine Würze und Frucht, ist frisch, klar und zupackend. Sehr gut gefällt auch der würzige Silvaner vom Rotenpfad, zeigt gute Konzentration, besitzt viel reife Frucht, gute Struktur und Frische. Der Rosato punktet mit Frische, Frucht und Grip, der sehr offene Flonheimer Spätburgunder, Jahrgang 2020 ist fruchtbetont und zupackend. Aus 2020 stammt auch der Spätburgunder La Roche, der intensiv und konzentriert im Bouquet ist, fruchtbetont und saftig im Mund, Struktur, Substanz und Frische besitzt.