Weingut Hausknecht

Das Weingut Hausknecht war früher ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb in Erlabrunn, der sich seit den achtziger Jahren ganz auf Wein- und Obstbau konzentrierte und die Rebfläche stetig vergrößerte. 1990 wurden die Betriebsgebäude erweitert, seit 1992 hat zweimal jährlich die Heckenwirtschaft geöffnet. Anfang der neunziger Jahre übernahm Frank Hausknecht den Betrieb von seinen Eltern Hans und Lydia. Seine Ehefrau Monika übernahm 2003 den elterlichen Betrieb in Escherndorf, weswegen sie Weinberge im Erlabrunner Weinsteig besitzen, aber auch im Escherndorfer Lump und in der Obereisenheimer Höll. Während Lump und Höll von reinem Muschelkalk geprägt sind, findet man im Weinsteig tiefgründigere Böden auf Muschelkalk, aber auch Ausläufer vom Buntsandstein. Weiße Rebsorten nehmen vier Fünftel der Rebfläche ein: Müller-Thurgau, Silvaner, Bacchus, Kerner, Scheurebe, Weißburgunder und Riesling. An roten Sorten bauen die Hausknechts Spätburgunder, Domina und Dornfelder an. Markus Hausknecht hat 2018 seine Ausbildung zum Weinbautechniker beendet und arbeitet seither im elterlichen Betrieb.

Kontakt. 

Würzburger Straße 59
97250  Erlabrunn

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8-12 + 13-18 Uhr, Sa. 8-16 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Heckenwirtschaft, Gästezimmer

Besitzer

Frank Hausknecht

Kellermeister

Frank & Markus Hausknecht
Franken
11 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

"Cuvée M" Kabinett Weißwein trocken

2022

11,5 %

Bacchus Spätlese Erlabrunner Weinsteig

2021

12,5 %

Riesling Kabinett trocken Erlabrunner Weinsteig

2022

11,5 %

Riesling Spätlese trocken Escherndorfer Lump

2021

13 %

Scheurebe Spätlese Erlabrunner Weinsteig

2022

11,5 %

Silvaner Kabinett trocken Erlabrunner Weinsteig

2022

12,5 %

Silvaner Spätlese trocken "Alte Reben" Barrique Escherndorfer Lump

2021

12,5 %

Silvaner Spätlese trocken "Alte Reben" Escherndorfer Lump

2021

12,5 %

Spätburgunder Spätlese trocken Barrique Erlabrunner Weinsteig

2020

13,5 %

Spätburgunder Weißherbst Kabinett

2022

11,5 %

Lagen

Weinsteig (Erlabrunn)
Lump (Escherndorf)
Höll (Obereisenheim)

Winzer

Das Weingut Hausknecht war früher ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb in Erlabrunn, der sich seit den achtziger Jahren ganz auf Wein- und Obstbau konzentrierte und die Rebfläche stetig vergrößerte. 1990 wurden die Betriebsgebäude erweitert, seit 1992 hat zweimal jährlich die Heckenwirtschaft geöffnet. Anfang der neunziger Jahre übernahm Frank Hausknecht den Betrieb von seinen Eltern Hans und Lydia. Seine Ehefrau Monika übernahm 2003 den elterlichen Betrieb in Escherndorf, weswegen sie Weinberge im Erlabrunner Weinsteig besitzen, aber auch im Escherndorfer Lump und in der Obereisenheimer Höll. Während Lump und Höll von reinem Muschelkalk geprägt sind, findet man im Weinsteig tiefgründigere Böden auf Muschelkalk, aber auch Ausläufer vom Buntsandstein. Weiße Rebsorten nehmen vier Fünftel der Rebfläche ein: Müller-Thurgau, Silvaner, Bacchus, Kerner, Scheurebe, Weißburgunder und Riesling. An roten Sorten bauen die Hausknechts Spätburgunder, Domina und Dornfelder an. Markus Hausknecht hat 2018 seine Ausbildung zum Weinbautechniker beendet und arbeitet seither im elterlichen Betrieb.

Aktuelle Kollektion

Die neue Kollektion von Frank und Markus Hausknecht ist stark. Die trockenen Kabinettweine des Jahrgangs 2022 zeigen sehr gleichmäßiges Niveau, sie sind klar und frisch, saftig und zupackend. Noch besser gefällt uns der Traminer, der reintönige Frucht besitzt, gute Struktur und Frische; die Scheurebe Spätlese zeigt intensive Frucht, ist frisch und geradlinig. Ganz stark sind die trockenen Spätlesen des Jahrgangs 2021: Der Höll-Weißburgunder ist saftig, kraftvoll, hat Substanz, der Lump-Riesling ist wunderschön reintönig, fruchtbetont, zupackend, der Lump-Silvaner füllig, harmonisch, noch besser gefällt uns die intensive, strukturierte Barrique-Version. Faszinierend reintönig ist die Bacchus Spätlese, der 2020er Spätburgunder ist ebenfalls reintönig, intensiv. Starke Kollektion!