Weingut Erhard & Max Helmstetter

Seit 100 Jahren betreibt die Familie Helmstetter Weinbau, aber erst in jüngster Zeit wurde aus dem Nebenerwerbsbetrieb ein Weingut. 2011 ist man an den Ortsrand von Bürgstadt ausgesiedelt, wo nicht nur das neue Weingut errichtet wurde, sondern auch das so genannte Main-Vinotel mit 20 Zimmern, zwei Ferienwohnungen und einer Vinothek mit Weinlounge und Veranstaltungsräumen. Die Weinberge liegen in den Bürgstadter Lagen Centgrafenberg und Hundsrück. Rote Rebsorten nehmen gut die Hälfte der Rebfläche ein, Spätburgunder spielt die wichtigste Rolle, dazu gibt es vor allem Früh­bur­gun­der und Domina, sowie die weißen Sorten Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Bacchus und Müller-Thurgau.

Kontakt. 

Bainweg 1
63927  Bürgstadt

Öffnungszeiten

Weinverkauf Mo.-Sa. 9-18 Uhr, in den Sommermonaten auch So. bis 13 Uhr

Besonderheiten

Main-Vinotel (20 Gästezimmer); Häckerwirtschaften 5 x im Jahr je 14 Tage (März, Mai, Juli, Sept., Nov.)

Besitzer

Erhard & Max Helmstetter
Franken
5 Hektar
27.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Frühburgunder trocken "Passion" Bürgstadt Centgrafenberg

2018

14 %

88

Grauburgunder trocken "Création" Bürgstadter Berg

2022

13 %

86

Müller-Thurgau "Tradition" trocken Bürgstadter

2022

12 %

84

Pinot Madeleine trocken "Passion" Bürgstadt Centgrafenberg

2022

13,5 %

86

Pinot Rosé Sekt brut

2019

12,5 %

87

Sauvignon Blanc trocken "Passion" Bürgstadt Centgrafenberg

2022

13 %

87

Silvaner trocken "Alte Reben" "Passion" Bürgstadter Hundsrück

2022

13 %

86

Spätburgunder Rosé trocken "Création" Bürgstadter Hundsrück

2022

13 %

86

Spätburgunder trocken "Churfranken" Bürgstadter Berg

2020

14 %

86

Spätburgunder trocken "Passion" Bürgstadt Hundsrück

2016

13,5 %

90

Lagen

Berg (Bürgstadt)
Centgrafenberg (Bürgstadt)
Hundsrück (Bürgstadt)

Rebsorten

Spätburgunder (40%)
Silvaner (12,6%)
Müller-Thurgau (10,5%)
Bacchus (9,2%)
Grauburgunder (6,3%)
Riesling (5,9%)
Frühburgunder (4,7%)
Weißburgunder (4,3%)
Sauvignon Blanc (3,6%)
weitere Sorten (2,6%)
© Weingut Erhard & Max Helmstetter

Winzer

Seit 100 Jahren betreibt die Familie Helmstetter Weinbau, aber erst in jüngster Zeit wurde aus dem Nebenerwerbsbetrieb ein Weingut. 2011 ist man an den Ortsrand von Bürgstadt ausgesiedelt, wo nicht nur das neue Weingut errichtet wurde, sondern auch das so genannte Main-Vinotel mit 20 Zimmern, zwei Ferienwohnungen und einer Vinothek mit Weinlounge und Veranstaltungsräumen. Die Weinberge liegen in den Bürgstadter Lagen Centgrafenberg und Hundsrück. Rote Rebsorten nehmen gut die Hälfte der Rebfläche ein, Spätburgunder spielt die wichtigste Rolle, dazu gibt es vor allem Früh­bur­gun­der und Domina, sowie die weißen Sorten Riesling, Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Bacchus und Müller-Thurgau.

Aktuelle Kollektion

Die neue Kollektion ist stark, wird eröffnet von einem rotfruchtigen, hefewürzigen, zupackenden, drei Jahre auf der Hefe ausgebauten Rosé-Sekt. Der Müller-Thurgau ist frisch, zupackend, der Grauburgunder Création fruchtbetont, strukturiert, der neue Silvaner von alten Reben im Hundsrück besitzt Konzentration, Struktur und Grip. Der Sauvignon Blanc ist präzise, zupackend, der zugängliche, intensive Weißburgunder Passion ist immer eine sichere Bank. Spannend sind auch die beiden Rosés: Der Spätburgunder vom Hundsrück ist intensiv, fruchtbetont und strukturiert bei dezenten Tanninen, der rotfruchtige Frühburgunder ist offener, süffiger. Der im großen Holzfass ausgebaute Spätburgunder Tradition ist frisch, fruchtbetont, geradlinig, der in gebrauchten Barriques ausgebaute Spätburgunder Churfranken, der nun die Lagenbezeichnung Bürgstadter Berg trägt, besitzt klare Frucht, gute Struktur und Grip. An der Spitze der Kollektion stehen der sehr offene, vanille- und eukalyptusduftige 2018er Frühburgunder und der schmeichelnde, füllige 2016er Hundsrück-Spätburgunder, die wir beide schon im vergangenen Jahr vorgestellt hatten.