Weingut Bernd Hermes

Seit Generationen baut die Familie Wein in Kröv an, heute wird der Betrieb von Bernd Hermes geführt. Seine Weinberge liegen in den Kröver Lagen Steffensberg, Letterlay, Kirchlay und Paradies sowie im Wolfer Klosterberg. Riesling nimmt 70 Prozent der Rebfläche ein, dazu gibt es Müller-Thurgau (inzwischen nur noch 10 Prozent der Fläche), Spätburgunder (10 Prozent) sowie ein wenig Weißburgunder und Sauvignon Blanc. Die Weine werden temperaturgesteuert vergoren und reduktiv vinifiziert. Ein neues Flaschenlager und Luxusferienwohnungen im Penthousestil (sie sind mit der Bewertung von fünf Sternen versehen) wurden gebaut. Inzwischen bringt auch Sohn Maximilian, nach Lehrjahren bei Daniel Vollenweider, Thorsten Melsheimer und beim Pfälzer Weingut Fitz-Ritter, seine Erfahrungen in die Weinbereitung ein. Die zusätzliche Kompetenz kann man erkennen, die Weine haben in letzter Zeit deutlich an Finesse und Ausdruck gewonnen, das gilt sowohl für die trockenen und feinherben Rieslinge, allen voran die Spätlesen aus der Letterlay, als auch für die restsüßen Weine vom Kabinett bis hin zur Auslese.

Kontakt. 

Im Flurgarten 31-32
54536  Kröv

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Luxusferienwohnungen (5 Sterne)

Besitzer

Bernd Hermes

Kellermeister

Bernd & Maximilian Hermes
Mosel
4,5 Hektar
45.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Riesling "feinherb" "MX"

2022

10 %

87

Riesling Beerenauslese Kröver Steffensberg

2022

8 %

90

Riesling Kabinett Kröver Kirchlay

2022

7,5 %

87

Riesling Spätlese "feinherb" Kröver Letterlay

2022

10,5 %

87

Riesling Spätlese Kröver Nacktarsch

2022

8,5 %

87

Riesling Spätlese Kröver Steffensberg

2022

8 %

88

Riesling Spätlese trocken Kröver Letterlay

2022

11,5 %

87

Riesling trocken (1l)

2022

12 %

83

Sauvignon Blanc trocken

2022

12,5 %

86

Weißburgunder

2022

12 %

84

Lagen

Steffensberg (Kröv)
Letterlay (Kröv)
Kirchlay (Kröv)
Paradies (Kröv)

Rebsorten

Riesling (70%)
Müller-Thurgau (10%)
Spätburgunder (10%)
Weißburgunder (5%)
Sauvignon Blanc (5%)
Bernd & Maximilian Hermes
© Weingut Bernd Hermes

Winzer

Seit Generationen baut die Familie Wein in Kröv an, heute wird der Betrieb von Bernd Hermes geführt. Seine Weinberge liegen in den Kröver Lagen Steffensberg, Letterlay, Kirchlay und Paradies sowie im Wolfer Klosterberg. Riesling nimmt 70 Prozent der Rebfläche ein, dazu gibt es Müller-Thurgau (inzwischen nur noch 10 Prozent der Fläche), Spätburgunder (10 Prozent) sowie ein wenig Weißburgunder und Sauvignon Blanc. Die Weine werden temperaturgesteuert vergoren und reduktiv vinifiziert. Ein neues Flaschenlager und Luxusferienwohnungen im Penthousestil (sie sind mit der Bewertung von fünf Sternen versehen) wurden gebaut. Inzwischen bringt auch Sohn Maximilian, nach Lehrjahren bei Daniel Vollenweider, Thorsten Melsheimer und beim Pfälzer Weingut Fitz-Ritter, seine Erfahrungen in die Weinbereitung ein. Die zusätzliche Kompetenz kann man erkennen, die Weine haben in letzter Zeit deutlich an Finesse und Ausdruck gewonnen, das gilt sowohl für die trockenen und feinherben Rieslinge, allen voran die Spätlesen aus der Letterlay, als auch für die restsüßen Weine vom Kabinett bis hin zur Auslese.

Aktuelle Kollektion

Überraschend komplex ist der Literriesling mit Anklängen an Kräuter, im Mund straff und würzig. Der Weißburgunder ist duftig, im Mund saftig, zugänglich, nicht allzu komplex. Frisch mit Noten von Kräutern, Stachelbeeren und etwas Hefe zeigt sich der im Mund knackige Sauvignon Blanc. Offen, würzig, aber auch mit feinen Steinobstnoten ausgestattet ist der trockene Letterlay-Wein. Der MX genannte Riesling ist offen mit Kräuter- und Steinobstnoten, zeigt im Mund eine gewisse Fülle, aber auch überraschende Länge. Sehr gut gefällt auch die feinherbe Spätlese aus der Lage Letterlay, sie ist offen, mit Anklängen an Zitrus und Mirabellen, mit merklicher, aber gut integrierter Süße. Unter den süßen Weinen gefällt die Spätlese aus dem Steffensberg noch ein bisschen besser als jene aus dem Nacktarsch. Die Beerenauslese ist sehr klar, noch verhalten mit Anklängen an kandierte Äpfel und süße Mirabellen, ist saftig, deutlich süß, reintönig und mit einer feinen Frucht ausgestattet.