Weingut Idler

Marcel Idler gründete 2012, mit 24 Jahren, sein eigenes Weingut, das mitten in Strümpfelbach liegt. Er hat nach seiner Winzerlehre in Geisenheim studiert und zahlreiche Praktika absolviert (Südafrika, Roussillon, Provence, Schweiz). Seine Weinberge liegen in Strümpfelbach, wo die Reben auf kalkhaltigen Keuper- und Mergelböden wachsen, die mit Schichten von Sandstein durchzogen sind. Er baut vor allem Lemberger, Riesling und Trollinger an, aber auch Müller-Thurgau, Cabernet Blanc, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay sowie an weiteren roten Rebsorten Zweigelt, Cabernet Sauvignon, Merlot, Por­­tugieser und Dornfelder. Die Weine werden teils im Holz, teils im Edelstahl ausgebaut. Die Bewirtschaftung der Weinberge erfolgt biologisch, Marcel Idler ist Mitglied bei Bioland. 2020 wurde der Neubau am Ortseingang von Strümpfelbach fertiggestellt.

Kontakt. 

Lehenweg 21
71384  Weinstadt-Strümpfelbach

Öffnungszeiten

Mi./Do. 17-19 Uhr, Sa. 10-13 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Bio-Appartement; Vinothek Lehenstein mit kleinen saisonalen Speisen

Besitzer

Marcel Idler

Betriebsleiter

Marcel Idler

Kellermeister

Marcel Idler

Außenbetrieb

Marcel Idler
Württemberg
8,5 Hektar
45.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Vom Keupergrund" Rotweincuvée trocken "Reserve"

2018

13 %

89

"Vom Keupergrund" Weißweincuvée trocken

2022

11,5 %

85

Chardonnay trocken Wetzstein Endersbach

2021

12,5 %

90

Lemberger trocken "Vom Steinmergel" Strümpfelbach

2020

13,5 %

86

Lemberger trocken Altenberg Strümpfelbach

2020

13,5 %

89

Lemberger trocken

2022

13 %

84

Pinot Sekt brut nature

2019

11,5 %

89

Riesling trocken "vom bunten Mergel" Strümpfelbach

2021

12 %

86

Riesling trocken Nonnenberg Strümpfelbach

2021

12,5 %

88

Riesling trocken

2022

12 %

85

Rebsorten

Riesling
Weißburgunder
Grauburgunder
Sauvignon Blanc
Chardonnay
Rivaner
Cabernet Blanc
Lemberger
Trollinger
Zweigelt
Dornfelder
Portugieser
Cabernet Sauvignon
Merlot
Marcel Idler
© Weingut Idler

Winzer

Marcel Idler gründete 2012, mit 24 Jahren, sein eigenes Weingut, das mitten in Strümpfelbach liegt. Er hat nach seiner Winzerlehre in Geisenheim studiert und zahlreiche Praktika absolviert (Südafrika, Roussillon, Provence, Schweiz). Seine Weinberge liegen in Strümpfelbach, wo die Reben auf kalkhaltigen Keuper- und Mergelböden wachsen, die mit Schichten von Sandstein durchzogen sind. Er baut vor allem Lemberger, Riesling und Trollinger an, aber auch Müller-Thurgau, Cabernet Blanc, Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay sowie an weiteren roten Rebsorten Zweigelt, Cabernet Sauvignon, Merlot, Por­­tugieser und Dornfelder. Die Weine werden teils im Holz, teils im Edelstahl ausgebaut. Die Bewirtschaftung der Weinberge erfolgt biologisch, Marcel Idler ist Mitglied bei Bioland. 2020 wurde der Neubau am Ortseingang von Strümpfelbach fertiggestellt.

Aktuelle Kollektion

Es geht weiter voran, die neue Kollektion ist die bisher beste von Marcel Idler. Der rauchige, leicht kirschduftige Pinot-Sekt ist präzise, druckvoll, zupackend. Sehr stimmig ist das Riesling-Trio vom geradlinigen, frischen Gutswein über den würzigen, fein gereiften Ortswein hin zum fülligen, saftigen Nonnenberg-Riesling, der viel reife Frucht und Substanz besitzt. Die weiße Cuvée ist fruchtbetont und frisch, der Strümpfelbacher Weißburgunder punktet mit Konzentration und Frucht, der Sauvignon Blanc zeigt etwas rauchige Noten, ist reintönig und zupackend. Unser Favorit unter den Weißweinen ist der im Tonneau ausgebaute Chardonnay aus dem Wetzstein, der leicht rauchig und konzentriert ist, Fülle, Kraft und Druck besitzt. Die füllige rote Reserve-Cuvée vom Keupergrund hatten wir schon im vergangenen Jahr vorgestellt, neu ist das Lemberger-Trio, das angeführt wird vom Lagenwein aus dem Altenberg, der reintönige Frucht besitzt, gute Struktur und Substanz. Klar im Aufwind!