Weingut Jonas

Johann Jonas legte 1925 den Grundstein für Gutshaus samt Weingut in Eltville, nach und nach wurde die Fläche auf die heute bewirtschafteten neun Hektar vergrößert. Der Betrieb wird inzwischen von den Brüdern Steffen und Axel Jonas geleitet. Steffen Jonas, staatlich geprüfter Wirtschafter und Weinbautechniker, ist für den Keller verantwortlich, Axel Jonas kümmert sich um den Außenbetrieb. Angebaut werden primär Riesling (81 Prozent der Rebfläche) und Spätburgunder (15 Prozent), auch der Rote Riesling ist jetzt im Anbau sowie ein klein wenig Gewürztraminer. Es werden Parzellen in zahlreichen Lagen des Rheingaus bewirtschaftet – in Kalbspflicht, Langenstück, Sonnenberg und Taubenberg (alle in Eltville), in den Kiedricher Lagen Klosterberg und Sandgrub sowie in den Rauenthaler Lagen Rothenberg, Steinmächer und Wülfen. An der Spitze des Sortiments stehen die Weine namens Prima Noctis; sie zeigen mit ihrer in der Regel kraftvollen, animierenden Art die Zukunft des Betriebes auf.

Kontakt. 

Schwalbacher Str. 101
65343  Eltville

Öffnungszeiten

Di.-Sa. 10-19 Uhr; Weinausschank Di.-Sa. ab 16 Uhr

Besitzer

Silvia Jonas

Betriebsleiter

Steffen Jonas

Kellermeister

Steffen Jonas

Außenbetrieb

Axel Jonas
Rheingau
9 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Gewürztraminer Kabinett trocken Kiedricher Sandgrub

2022

13 %

Grauburgunder trocken Rauenthaler Langenstück

2022

12 %

Riesling Classic

2022

12 %

Riesling Kabinett trocken Kiedricher Sandgrub

2022

12,5 %

Riesling Spätlese "süß" Rauenthaler Steinmächer

2022

8,5 %

Riesling Spätlese trocken Eltviller Sonnenberg

2022

13 %

Riesling trocken "Prima Noctis" Rauenthaler Rothenberg

2022

13 %

Riesling trocken Eltviller Taubenberg (1l)

2022

12,5 %

Roter Riesling trocken Kiedricher Sandgrub

2022

12 %

Souvignier Gris trocken Eltviller Langenstück

2022

13 %

Lagen

Kalbspflicht (Eltville)
Langenstück (Eltville)
Taubenberg (Eltville)
Rothenberg (Rauenthal)
Sandgrub (Kiedrich)
Steinmächer (Rauenthal)
Langenstück (Rauenthal)

Rebsorten

Riesling (75%)
Spätburgunder (15%)
Roter Riesling (2,5%)
Gewürztraminer (1,5%)
Grauburgunder (4%)
Souvignier Gris (2%)

Winzer

Johann Jonas legte 1925 den Grundstein für Gutshaus samt Weingut in Eltville, nach und nach wurde die Fläche auf die heute bewirtschafteten neun Hektar vergrößert. Der Betrieb wird inzwischen von den Brüdern Steffen und Axel Jonas geleitet. Steffen Jonas, staatlich geprüfter Wirtschafter und Weinbautechniker, ist für den Keller verantwortlich, Axel Jonas kümmert sich um den Außenbetrieb. Angebaut werden primär Riesling (81 Prozent der Rebfläche) und Spätburgunder (15 Prozent), auch der Rote Riesling ist jetzt im Anbau sowie ein klein wenig Gewürztraminer. Es werden Parzellen in zahlreichen Lagen des Rheingaus bewirtschaftet – in Kalbspflicht, Langenstück, Sonnenberg und Taubenberg (alle in Eltville), in den Kiedricher Lagen Klosterberg und Sandgrub sowie in den Rauenthaler Lagen Rothenberg, Steinmächer und Wülfen. An der Spitze des Sortiments stehen die Weine namens Prima Noctis; sie zeigen mit ihrer in der Regel kraftvollen, animierenden Art die Zukunft des Betriebes auf.

Aktuelle Kollektion

Die Weine der Jonas-Brüder gefallen uns meist dann am besten, wenn sie süffig, frisch und fruchtbetont sind. Das ist in diesem Jahr schon beim Liter-Riesling der Fall, der eine gute Struktur besitzt und klare Aromen von grünem Apfel und Zitrus zeigt. Den Kabinett-Riesling sehen wir auf gleichem Niveau, die trockene Spätlese ist strukturierter, aromatisch ein wenig verhaltener. Der als Fassprobe präsentierte Riesling Prima Noctis ist noch in einer sehr jugendlichen Phase, besitzt aber Struktur und Substanz, ist fruchtintensiv und druckvoll. Sehr überzeugend sind wie auch schon in den vergangenen Jahren die Süßweine, allen voran die konzentrierte, aber dennoch lebhafte Spätlese. Neben den Rieslingen überzeugen vor allem Souvignier Gris und Grauburgunder, die beide eine gute Struktur besitzen, süffig sind bei klarer Frucht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner