Weingut Jakob Jung

Seit 1799 befindet sich das Weingut im Besitz der Familie. Ludwig Jung stieg 1969 mit 18 Jahren in den Betrieb ein, inzwischen wird das Gut von seinem Sohn Alexander Jung geleitet. Vater Ludwig ist allerdings immer noch aktiv und unterstützt den Junior im Weinberg. Alexander Jung absolvierte ein Studium in Geisenheim sowie Praktika in Baden und Südafrika. Die Reben befinden sich in Erbach (Steinmorgen, Honigberg, Michelmark, Hohenrain) und Kiedrich (Sandgrub). Wichtigste Rebsorte ist der Riesling, der 85 Prozent der Fläche einnimmt. Hinzu kommen vor allem Spätburgunder, aber auch Chardonnay und Weißburgunder. Die Rieslinge von Alexander Johannes Jung bleiben nach einer kühlen Gärung, die im Edelstahl stattfindet, recht lange auf der Feinhefe. Sie werden größtenteils erst im Spätsommer abgefüllt.

Kontakt. 

Eberbacher Straße 22
65346  Eltville-Erbach

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 13-18 Uhr, Sa. 10-17 Uhr

Besitzer

Alexander Johannes Jung

Kellermeister

Alexander Johannes Jung

Außenbetrieb

Ludwig Jung & Marius Janisch
Rheingau
20 Hektar
130.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Riesling Sekt brut

2020

12,5 %

87

Riesling trocken "Alte Reben"

2022

12 %

87

Riesling trocken "Charta"

2022

12 %

85

Riesling trocken "Joker"

2022

12 %

84

Riesling trocken (1l)

2022

12 %

85

Riesling trocken Erbach Steinmorgen

2022

12,5 %

89

Riesling trocken Erbach

2022

12,5 %

87

Riesling trocken

2022

12 %

85

Spätburgunder "Alexander Johannes R"

2019

14 %

91

Spätburgunder "Alexander Johannes"

2019

14 %

90

Lagen

Siegelsberg (Erbach)
Hohenrain (Erbach)
Steinmorgen (Erbach)
Michelmark (Erbach)

Rebsorten

Riesling (76%)
Spätburgunder (16%)
Sauvignon Blanc (2%)
Weißburgunder (2%)
Chardonnay (2%)
Alexander Johannes Jung
© Weingut Jakob Jung

Winzer

Seit 1799 befindet sich das Weingut im Besitz der Familie. Ludwig Jung stieg 1969 mit 18 Jahren in den Betrieb ein, inzwischen wird das Gut von seinem Sohn Alexander Jung geleitet. Vater Ludwig ist allerdings immer noch aktiv und unterstützt den Junior im Weinberg. Alexander Jung absolvierte ein Studium in Geisenheim sowie Praktika in Baden und Südafrika. Die Reben befinden sich in Erbach (Steinmorgen, Honigberg, Michelmark, Hohenrain) und Kiedrich (Sandgrub). Wichtigste Rebsorte ist der Riesling, der 85 Prozent der Fläche einnimmt. Hinzu kommen vor allem Spätburgunder, aber auch Chardonnay und Weißburgunder. Die Rieslinge von Alexander Johannes Jung bleiben nach einer kühlen Gärung, die im Edelstahl stattfindet, recht lange auf der Feinhefe. Sie werden größtenteils erst im Spätsommer abgefüllt.

Aktuelle Kollektion

In den vergangenen Jahren standen immer die Großen Gewächse an der Spitze, die Alexander Jung zukünftig erst später präsentieren möchte – trotzdem überzeugt die Kollektion voll und ganz. Der Liter-Riesling ist schön klar und saftig, zeigt grünen Apfel, Aprikose und Zitrus; ähnlich ist der Gutsriesling. Der Charta-Wein ist süffig, klar, fruchtbetont und besitzt feine Frische. Die Orts- und Lagenweine besitzen spürbar mehr Biss und Komplexität. Der Erbacher Riesling zeigt eine schöne klare Zitrusfrucht, ist saftig, griffig und nachhaltig, was auch für den Riesling Alte Reben gilt. Stark ist auch der Steinmorgen-Riesling der im Bouquet Zitronenschale und gelbe Früchte zeigt, Struktur besitzt und Biss im Finish. Auch die Rotweine überzeugen. Der Steinmorgen-Spätburgunder gefällt dank toller Frische, saftiger roter Frucht und lebhafter Säure. Der „Alexander Johannes“ besitzt ebenfalls viel Säure und eine präzise Feuersteinnote. Der Reserve-Spätburgunder ist kraftvoll, konzentriert und kirschduftig, dank eindringlicher Säure aber sehr gut balanciert. Eine sehr gelungene Vorstellung!