Weingut Markus Junglen

Hermann-Josef Junglen und Ehefrau Gerti bauten den Nebenerwerbsbetrieb zum Weingut aus, seit 2008 wurden sie im Betrieb unterstützt von Sohn Markus, nach Winzerlehre, Technikerlehre und vier Jahren Kellermeistertätigkeit an der unteren Mosel. 2016 übernahmen Markus und Linda Junglen die Verantwortung komplett. Ihre Weinberge liegen in den Kröver Lagen Steffensberg, Letterlay und Paradies. Der Kröver Steffensberg ist ein steiler Südwesthang mit tiefgründigen Devonschieferböden, in der über 160 Hektar großen Einzellage Kröver Paradies sind die Böden schwerer, vor allem im unteren Teil. Außer Riesling, der mit 65 Prozent dominiert, werden auch Müller-Thurgau, Weiß- und Spätburgunder, Sauvignon Blanc und Dornfelder angebaut. Die Weißweine werden kühl vergoren, teilweise mit den natürlichen Hefen, teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut. 90 Prozent der Produktion wird an Privatkunden verkauft. Das Weingut verfügt über ein Gästehaus namens Weinquartier mit fünf Gästezimmern und zwei Ferienwohnungen.

Kontakt. 

Stablostraße 20
54536  Kröv

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Gästehaus „Weinquartier“ mit 5 Gästezimmern und 2 Ferienwohnungen

Besitzer

Markus Junglen
Mosel
5 Hektar
40.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Riesling "feinherb" "von alten Reben" Kröver Steffensberg

2022

11,5 %

88

Riesling "feinherb"

2022

10,5 %

83

Riesling Auslese Kröver Steffensberg

2022

8 %

88

Riesling Kabinett Kröver Paradies

2022

9 %

87

Riesling Sekt brut

2021

12 %

86

Riesling Spätlese "feinherb" Kröver Steffensberg

2022

11,5 %

87

Riesling Spätlese trocken Kröver Letterlay

2022

12 %

87

Riesling trocken "Edition M" Kröver Steffensberg

2022

12,5 %

88

Riesling trocken

2022

11,5 %

84

Sauvignon Blanc trocken

2022

12,5 %

83

Lagen

Steffensberg (Kröv)
Letterlay (Kröv)
Paradies (Kröv)

Rebsorten

Riesling (65%)
Spätburgunder (12%)
Weißburgunder (8%)
Müller-Thurgau (5%)
Dornfelder (5%)
Sauvignon Blanc (5%)
Markus Junglen
© Weingut Markus Junglen

Winzer

Hermann-Josef Junglen und Ehefrau Gerti bauten den Nebenerwerbsbetrieb zum Weingut aus, seit 2008 wurden sie im Betrieb unterstützt von Sohn Markus, nach Winzerlehre, Technikerlehre und vier Jahren Kellermeistertätigkeit an der unteren Mosel. 2016 übernahmen Markus und Linda Junglen die Verantwortung komplett. Ihre Weinberge liegen in den Kröver Lagen Steffensberg, Letterlay und Paradies. Der Kröver Steffensberg ist ein steiler Südwesthang mit tiefgründigen Devonschieferböden, in der über 160 Hektar großen Einzellage Kröver Paradies sind die Böden schwerer, vor allem im unteren Teil. Außer Riesling, der mit 65 Prozent dominiert, werden auch Müller-Thurgau, Weiß- und Spätburgunder, Sauvignon Blanc und Dornfelder angebaut. Die Weißweine werden kühl vergoren, teilweise mit den natürlichen Hefen, teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut. 90 Prozent der Produktion wird an Privatkunden verkauft. Das Weingut verfügt über ein Gästehaus namens Weinquartier mit fünf Gästezimmern und zwei Ferienwohnungen.

Aktuelle Kollektion

Ein fester, saftiger, nicht ganz trocken wirkender Sekt führt das Sortiment an. Der Riesling ohne Lagenbezeichnung wirkt in diesem Jahr bereits sehr überzeugend, weil er schon etwas Spiel aufweist und eine schöne Frische dazu. Noch verhalten wirkt der Sauvignon Blanc, der über eine kühle Frucht und auch etwas Hefenoten verfügt. Der Basis-Weißburgunder ist straff und sortentypisch, der Weißburgunder M besitzt eine deutliche Kräuternote, ist im Mund sehr präzise, noch deutlich zu jung wirkt der Riesling M mit Anklängen an Hefe und Birne, aber viel Substanz. Sehr überzeugend ist der feinherbe Riesling von alten Steffensberg-Reben. Kühl und würzig ist der Kabinettriesling aus dem Paradies, er ist nachhaltig und besitzt vergleichsweise wenig Süße, aber eine schön rassige Art. Die Auslese zeigt Anklänge an Mirabellen, ist vergleichsweise schlank, aber mit viel Substanz ausgestattet.