Weingut Kneisel

Stephan Kneisel führt den Familienbetrieb in der Nordpfalz, der maßgeblich von seinen Eltern Rüdiger und Agathe auf- und ausgebaut wurde, in der dritten Generation. Die Weinberge befinden sich in den Asselheimer Lagen St. Stephan und Goldberg, im Mühlheimer Sonnenberg, dem Heidesheimer Schloss und der Albisheimer Benn und sind überwiegend von Kalk-, Löss- und Lehmböden geprägt. Stephan Kneisel will sich mehr und mehr auf die Burgundersorten und Riesling konzentrieren, daneben gibt es aber noch eine Vielzahl von Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Muskateller, Silvaner, Scheurebe, Gewürztraminer, Dornfelder und Blaufränkisch. Das Sortiment ist in Guts-, Orts- und Lagenweine gegliedert.

Kontakt. 

Weinstraße 50
67269  Grünstadt-Asselheim

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 13-18 Uhr, Sa. 9-12 + 13-16 Uhr

Besitzer

Rüdiger & Stephan Kneisel

Betriebsleiter

Stephan & Rüdiger Kneisel

Kellermeister

Stephan Kneisel & Tobias Brodrecht

Außenbetrieb

Tobias Brodrecht
Pfalz
28 Hektar
150.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Cuvée Rouge" Rotwein trocken

2020

15 %

86

"Regenbogenfarben" Weißwein "feinherb"

2022

12 %

82

Blauer Limberger trocken Mühlheim

2018

13 %

84

Chardonnay trocken Asselheim

2020

13,5 %

84

Chardonnay trocken Asselheimer St. Stephan

2019

13 %

85

Cuvée Rosé trocken

2021

11,5 %

81

Grauer Burgunder trocken Mühlheim

2021

12,5 %

79

Pinot Noir trocken Mühlheimer Sonnenberg

2019

13 %

87

Riesling Kabinett "Kabi" "feinherb"

2022

12 %

82

Riesling trocken "Alte Reben" Asselheim

2020

12 %

84

Lagen

St. Stephan (Asselheim)
Goldberg (Asselheim)
Sonnenberg (Mühlheim)
Benn (Albsheim)
Schloss (Heidesheim)

Rebsorten

Riesling (18%)
Spätburgunder (11%)
Weißburgunder (7%)
Chardonnay (5%)
Sauvignon Blanc (4%)
© Weingut Kneisel GbR

Winzer

Stephan Kneisel führt den Familienbetrieb in der Nordpfalz, der maßgeblich von seinen Eltern Rüdiger und Agathe auf- und ausgebaut wurde, in der dritten Generation. Die Weinberge befinden sich in den Asselheimer Lagen St. Stephan und Goldberg, im Mühlheimer Sonnenberg, dem Heidesheimer Schloss und der Albisheimer Benn und sind überwiegend von Kalk-, Löss- und Lehmböden geprägt. Stephan Kneisel will sich mehr und mehr auf die Burgundersorten und Riesling konzentrieren, daneben gibt es aber noch eine Vielzahl von Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Muskateller, Silvaner, Scheurebe, Gewürztraminer, Dornfelder und Blaufränkisch. Das Sortiment ist in Guts-, Orts- und Lagenweine gegliedert.

Aktuelle Kollektion

Alle Lagen- und bis auf einen auch alle Ortsweine, die uns eingereicht wurden, hatten wir in den vergangenen Jahren bereits verkostet, darunter auch die beiden Spitzen: Der Weißburgunder vom Goldberg zeigt leicht rauchige Noten und etwas gereifte Frucht, Quitte, besitzt Schmelz und animierende, frische Zitrusnoten, der Sonnenberg-Pinot Noir zeigt leicht zurückhaltende Aromen von Sauerkirsche, etwas Hagebutte und Rauch, ist harmonisch und nachhaltig. Neu ist die Cuvée Rouge aus Spät- und Frühburgunder, der Wein zeigt dunkle Frucht, Schwarzkirsche, etwas Pflaume, Krokant und Kräuter in der Nase und ist sehr stoffig, der Blaue Limberger zeigt deutliche Röstnoten und etwas Kakao im Bouquet, besitzt dunkle Frucht und reife Tannine. Der St. Stephan Chardonnay zeigt Reifenoten, vor allem Quitte, und dezente Holzwürze, ist leicht cremig und harmonisch und sollte jetzt getrunken werden, der Asselheim Chardonnay zeigt ebenfalls Quitte, Honigmelone und Vanille im Duft und besitzt am Gaumen frische Zitrusnoten, der Riesling von alten Reben zeigt ebenfalls Reifenoten, etwas Quitte und Honig.