Weingut Krebs-Grode

Seit sechs Generationen baut die Familie Wein in Eimsheim an, heute führen Hubertus und Annette Krebs den Betrieb. Die Reben wachsen in Guntersblum und Eimsheim bis hin zu den Südhängen des Petersbergs in Gau-Odernheim, die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet. Der Sortenspiegel ist, wie in Rheinhessen üblich, sehr umfangreich, neben Riesling, Spätburgunder, Weißburgunder und Grauburgunder gibt es internationale Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Merlot, aber auch Gewürztraminer, Muskateller und Frühburgunder. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut. Dem Weingut ist ein Gästehaus angeschlossen.

Kontakt. 

Hauptstraße 16
55278  Eimsheim

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-11:30 + 14-18 Uhr, Sa. 10-17 Uhr

Besonderheiten

Gästehaus

Besitzer

Hubertus Krebs

Kellermeister

Annette & Hubertus Krebs
Rheinhessen
28 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

© Weingut Krebs-Grode

Winzer

Seit sechs Generationen baut die Familie Wein in Eimsheim an, heute führen Hubertus und Annette Krebs den Betrieb. Die Reben wachsen in Guntersblum und Eimsheim bis hin zu den Südhängen des Petersbergs in Gau-Odernheim, die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet. Der Sortenspiegel ist, wie in Rheinhessen üblich, sehr umfangreich, neben Riesling, Spätburgunder, Weißburgunder und Grauburgunder gibt es internationale Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Merlot, aber auch Gewürztraminer, Muskateller und Frühburgunder. Die Weine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut. Dem Weingut ist ein Gästehaus angeschlossen.

Aktuelle Kollektion

Acht Weißweine und vier Rotweine präsentieren Annette und Hubertus Krebs zum Debüt. Die Weißweine zeigen sehr gleichmäßige Qualität. Aus dem Jahrgang 2022 stammen der klare, fruchtbetonte Spätburgunder Blanc de Noirs und der Guntersblumer Sauvignon Blanc, der etwas florale Noten zeigt, Frische und Grip besitzt. Unter den 2021er ist der Guntersblumer Chardonnay unser Favorit, der zwar viel Barriquewürze im Bouquet zeigt, aber Fülle, Kraft und Substanz besitzt. Füllig und kraftvoll ist auch der einzige vorgestellte weiße Lagenwein, der Grauburgunder Schwarzerde, Jahrgang 2020, zeigt aber auch schon deutliche Reife. Insgesamt etwas stärker sind die Rotweine. Die 2020er Quarterra-Cuvée zeigt gute Konzentration, rote und dunkle Früchte, ist füllig, saftig, besitzt reife Frucht und gute Struktur. Es sind aber zwei 2018er Rotweine, die uns noch besser gefallen und an der Spitze der Kollektion stehen. Der Frühburgunder Tonerde zeigt gute Konzentration, klare reife Frucht, etwas rauchige Noten, besitzt Fülle und Kraft, viel Frucht und Substanz. Die Création genannte Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot zeigt viel Intensität, etwas Schokolade, Gewürze, besitzt gute Struktur und Substanz. Ein überzeugendes Debüt!