Weingut Thorsten Krieger

Das Weingut Krieger befindet sich seit 1652 in Familienbesitz. Mit dem Jahrgang 2001 hat Thorsten Krieger das Weingut von seinem Vater Ludwig übernommen, er hat in Heilbronn Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Weinwirtschaft studiert, eine Sommelierausbildung angeschlossen. Seine Weinberge befinden sich vor allem in den Rhodter Lagen Rosengarten, Klosterpfad und Schlossberg, aber auch im Edenkobener Bergel und im Burrweiler Schäwer. Weiße Sorten nehmen 65 Prozent der Rebfläche ein. Sortenschwerpunkte sind Riesling, sowie weiße und rote Burgunder. Hinzu kommen Dornfelder, Dunkelfelder, St. Laurent und Portugieser, sowie Scheurebe, Chardonnay und Gewürztraminer. Neu gepflanzt wurden zuletzt Cabernet Sauvignon, Merlot und Regent.

Kontakt. 

Theresienstraße 71
76835  Rhodt

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Thorsten Krieger

Betriebsleiter

Thorsten Krieger

Kellermeister

Thorsten Krieger
Pfalz
26 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

Gewürztraminer Beerenauslese

2019

8 %

Grande Cuvée Blanc de Blancs Sekt brut

2020

12 %

Grauburgunder Spätlese trocken "S" Rhodter Rosengarten

2022

14 %

Merlot & Cabernet Sauvignon trocken "Rhodter Kult"

2019

14 %

Pinot Noir trocken Rhodter Rosengarten

2020

13,5 %

Riesling trocken "Schiefer"

2022

12,5 %

Scheurebe trocken

2022

12 %

Scheurebe

2022

10 %

Syrah trocken Rhodter Rosengarten

2020

13,5 %

Weißburgunder trocken

2022

13 %

Lagen

Klosterpfad (Rhodt)
Schlossberg (Rhodt)
Rosengarten (Rhodt)
Bergel (Edenkoben)
Schäwer (Burrweiler)

Rebsorten

Weiße Rebsorten (65%)
Thorsten Krieger
© Weingut Thorsten Krieger

Winzer

Das Weingut Krieger befindet sich seit 1652 in Familienbesitz. Mit dem Jahrgang 2001 hat Thorsten Krieger das Weingut von seinem Vater Ludwig übernommen, er hat in Heilbronn Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Weinwirtschaft studiert, eine Sommelierausbildung angeschlossen. Seine Weinberge befinden sich vor allem in den Rhodter Lagen Rosengarten, Klosterpfad und Schlossberg, aber auch im Edenkobener Bergel und im Burrweiler Schäwer. Weiße Sorten nehmen 65 Prozent der Rebfläche ein. Sortenschwerpunkte sind Riesling, sowie weiße und rote Burgunder. Hinzu kommen Dornfelder, Dunkelfelder, St. Laurent und Portugieser, sowie Scheurebe, Chardonnay und Gewürztraminer. Neu gepflanzt wurden zuletzt Cabernet Sauvignon, Merlot und Regent.

Aktuelle Kollektion

Im letzten Jahrgang sahen wir unter Thorsten Kriegers Top-Roten aus dem Rosengarten knapp den Syrah vorne, 2020 liegen Pinot und Syrah nun gleichauf an der Spitze: Der Pinot Noir zeigt deutliche Röstnoten, kräutrige Würze und Schwarzkirsche im Duft, besitzt Eleganz und eine gute Struktur mit reifen Tanninen und einer feinen Säure, der Syrah zeigt dunkle Beerenfrucht, Mokka und Lakritze im Bouquet, besitzt Kraft, feine pfeffrige Würze und Länge. Der dritte Rotwein, der Rhodter Kult, zeigt viel schwarze Johannisbeere und kräutrige Noten im Bouquet, besitzt Kraft und leicht staubige Tannine, sehr kraftvoll und stoffig ist auch der Grauburgunder aus dem Rosengarten, der klare Fruchtnoten von Birne und Quitte und etwas florale Würze zeigt, der Grande Cuvée-Sekt aus Weißburgunder und Chardonnay zeigt feine hefige Noten, etwas Mürbeteig und besitzt frische, animierende Zitrusnoten. Riesling, Weißburgunder und Scheurebe sind alle klar und reintönig, stark sind auch immer die süßen Gewürztraminer, die 2019er Beerenauslese zeigt ein komplexes Bouquet mit Noten von Litschi, Rosenblättern, kräutrige Würze und etwas Gewürzgurke, am Gaumen ist der Wein konzentriert, besitzt eine cremige Textur und gute Länge.