Weingut Kron

Seit Generationen baut die Familie Kron Wein in Abenheim an, am Fuß des Klausenbergs. Bereits 2011 hat Sebastian Kron die Verantwortung für den Weinausbau übernommen, 2015 schloss er sein Weinbaustudium ab; sein Vater Bernhard Kron kümmert sich vor allem um die Weinberge; inzwischen hat Sebastian Kron den Betrieb von seinem Vater übernommen. Seit 2020 arbeitet auch Sebastians Frau Bianca im Betrieb mit. Gut ein Drittel der Rebfläche nehmen die Burgundersorten ein, auf einem Viertel wächst Riesling, hinzu kommen klassische rheinhessische, aber auch internationale Rebsorten. Das Sortiment, bisher dreistufig gegliedert in Gutsweine, Ortsweine und Lagenweine, die die Bezeichnungen Ritter, Fürst und König tragen, wurde erweitert um eine vierte Stufe „Kaiser“, die nun die Lagenweine umfasst, während die „Könige“ nun die Ortsweine sind. Perlweine und Sekte, Liköre und Brände ergänzen das Sortiment.

Kontakt. 

Rheinbergstraße 22/24
67550  Worms

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 10-12 Uhr + 13-18 Uhr, Sa. 10-12 Uhr + 13-16 Uhr

Besonderheiten

Online-Weinproben

Besitzer

Sebastian Kron

Kellermeister

Sebastian Kron
Rheinhessen
25 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Jean Reserve" Rotwein trocken "Kaiser" Abenheimer Klausenberg

2018

14 %

87

Blaufränkisch trocken "Kaiser" Abenheimer Klausenberg

2020

14 %

87

Chardonnay trocken "König" Abenheimer

2022

12,5 %

85

Gelber Muskateller "feinherb" "Fürst"

2022

11 %

83

Grauer Burgunder trocken "Fürst"

2022

12,5 %

82

Riesling Kabinett "feinherb" "Fürst"

2022

9,5 %

82

Riesling trocken "Fürst"

2022

12 %

82

Sauvignon Blanc trocken "König" Abenheimer

2022

12 %

83

Spätburgunder trocken "König" Abenheimer

2020

13,5 %

87

Weißer Burgunder trocken "Fürst"

2022

12 %

83

Lagen

Klausenberg (Abenheim)
Schloss (Herrnsheim)
Rotenstein (Westhofen)

Rebsorten

Burgundersorten (35%)
Riesling (25%)
internationale Sorten (15%)
klassische Rebsorten (25%)
Sebastian Kron
© Weingut Kron GbR

Winzer

Seit Generationen baut die Familie Kron Wein in Abenheim an, am Fuß des Klausenbergs. Bereits 2011 hat Sebastian Kron die Verantwortung für den Weinausbau übernommen, 2015 schloss er sein Weinbaustudium ab; sein Vater Bernhard Kron kümmert sich vor allem um die Weinberge; inzwischen hat Sebastian Kron den Betrieb von seinem Vater übernommen. Seit 2020 arbeitet auch Sebastians Frau Bianca im Betrieb mit. Gut ein Drittel der Rebfläche nehmen die Burgundersorten ein, auf einem Viertel wächst Riesling, hinzu kommen klassische rheinhessische, aber auch internationale Rebsorten. Das Sortiment, bisher dreistufig gegliedert in Gutsweine, Ortsweine und Lagenweine, die die Bezeichnungen Ritter, Fürst und König tragen, wurde erweitert um eine vierte Stufe „Kaiser“, die nun die Lagenweine umfasst, während die „Könige“ nun die Ortsweine sind. Perlweine und Sekte, Liköre und Brände ergänzen das Sortiment.

Aktuelle Kollektion

Wie schon im vergangenen Jahr können wir auch in der neuen Kollektion von Sebastian Kron Fortschritte erkennen. Die Weißweine präsentieren sich nochmals homogener, besitzen Frische und Frucht, auch bei den trockenen Weinen ist immer eine dezente Restsüße spürbar, wodurch sie betont süffig erscheinen, was auch für die beiden feinherben Weine von Riesling und Muskateller gilt. Unser Favorit ist der Abenheimer Chardonnay, der gute Konzentration und reintönige reife Frucht zeigt, Fülle und Saft besitzt und klare reife Frucht. An der Spitze der Kollektion aber stehen wie schon im Vorjahr die Rotweine. Die 2018er Cuvée Jean Reserve aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Blaufränkisch hatten wir schon in den Vorjahren vorgestellt. Neu sind die beiden 2020er: Der Blaufränkisch aus dem Klausenberg ist konzentriert bei klarer reifer Frucht, besitzt Fülle, Substanz und gute Struktur; der Abenheimer Spätburgunder punktet mit Intensität und Reintönigkeit, besitzt ebenfalls gute Struktur und Substanz. Weiter im Aufwind!