Weingut Alexander Laible

Alexander Laible übernahm 2007 ein Anwesen am Eingang zum Durbachtal und im Herbst des gleichen Jahres erzeugte er seinen ersten eigenen Wein. Nach Winzerlehre und Ausbildung zum Weinbautechniker war er mehrere Jahre an der Mosel tätig, seit 2004 ist er wieder in der Ortenau. Seine Weinberge liegen zum Teil in Sinzheim bei Baden-Baden, in den Lagen Sätzler und Frühmessler, teils aber auch im Durbacher Plauelrain; auf Lagenbezeichnungen verzichtet Alexander Laible. Die Reben wachsen teils auf Lehmlöss, teils auf Kalkmergel und Muschelkalk. Riesling ist die wichtigste Rebsorte, nimmt knapp die Hälfte der Weinberge ein, dazu gibt es Spätburgunder, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc, sowie ein wenig Scheurebe und Lemberger.

Kontakt. 

Unterweiler 48
77770  Durbach

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 14-18 Uhr, Sa. 10-15 Uhr

Besitzer

Alexander Laible

Betriebsleiter

Alexander Laible

Kellermeister

Eugen Schlindwein
Baden
15 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Secret Garden" Weißwein trocken

2022

13 %

90

Chardonnay trocken "Heaven"

2021

13 %

89

Grauer Burgunder trocken "SL"

2022

13 %

82

Riesling trocken "Alte Reben"

2022

12,5 %

85

Riesling trocken "Tausend Sterne"

2022

13 %

87

Rose trocken

2022

12,5 %

83

Sauvignon Blanc trocken "Marie Sophie"

2022

13 %

85

Spätburgunder trocken "Reserve"

2020

14 %

88

Weißer Burgunder trocken "im Paradies"

2022

13 %

85

Lagen

Sätzler (Sinzheim)
Frühmessler (Sinzheim)
Plauelrain (Durbach)

Rebsorten

Riesling (47%)
Chardonnay (12%)
Weißburgunder (12%)
Spätburgunder (12%)
Grauburgunder (12%)
Lemberger (3%)
Scheurebe (2%)
Alexander Laible
© Weingut Alexander Laible

Winzer

Alexander Laible übernahm 2007 ein Anwesen am Eingang zum Durbachtal und im Herbst des gleichen Jahres erzeugte er seinen ersten eigenen Wein. Nach Winzerlehre und Ausbildung zum Weinbautechniker war er mehrere Jahre an der Mosel tätig, seit 2004 ist er wieder in der Ortenau. Seine Weinberge liegen zum Teil in Sinzheim bei Baden-Baden, in den Lagen Sätzler und Frühmessler, teils aber auch im Durbacher Plauelrain; auf Lagenbezeichnungen verzichtet Alexander Laible. Die Reben wachsen teils auf Lehmlöss, teils auf Kalkmergel und Muschelkalk. Riesling ist die wichtigste Rebsorte, nimmt knapp die Hälfte der Weinberge ein, dazu gibt es Spätburgunder, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc, sowie ein wenig Scheurebe und Lemberger.

Aktuelle Kollektion

Es gibt einen neuen Wein bei Alexander Laible, und der setzt sich auch gleich an die Spitze der Kollektion: Der Secret Garden ist eine Cuvée aus zur Hälfte im neuen Barrique ausgebauten Chardonnay und zur Hälfte im Edelstahl ausgebauten Sauvignon Blanc, er ist würzig und dominant im Bouquet, herrlich eindringlich, besitzt Fülle und Kraft, viel reife süße Frucht und Substanz – ein klasse Debüt, wobei wir uns vorstellen können, dass er mit etwas weniger Restzucker noch druckvoller und nachhaltiger wäre. Das gilt auch für den Chardonnay Heaven, Jahrgang 2021, der rauchige Noten und reintönige Frucht zeigt, füllig und intensiv ist bei reifer süßer Frucht. Der Riesling Tausend Stern zeigt viel Konzentration, etwas gelbe Früchte, ist wunderschön saftig, besitzt gute Struktur und Substanz; der Alte Reben-Riesling ist etwas geradliniger und zupackender. Der Sauvignon Blanc Marie Sophie zeigt ein wenig florale Noten, ist im Mund geprägt vom Gegensatz aus Süße und Biss, was auch für den würzigen, fülligen Weißburgunder im Paradies gilt. Spannend ist auch der Reserve-Spätburgunder aus dem Jahrgang 2020, zeigt intensive Frucht im herrlich eindringlichen Bouquet, ist füllig und saftig im Mund, besitzt viel reife süße Frucht, Substanz und Grip. Starke Kollektion!