Weingut Lamberth

Das Weingut Lamberth wird in dritter Generation von Armin Lamberth geführt. Inzwischen steigt mit Carsten Lamberth und Ehefrau Nicole, beide Weinbauingenieure, die nächste Generation in den Betrieb mit ein, wobei Carsten Lamberth bis 2011 acht Jahre lang Kellermeister beim Weingut Knipser in Laumersheim war. Im elterlichen Weingut war er schon zuvor für die Lagenweine aus den besten, kalkgeprägten Lagen wie Guntersblumer Himmelthal und Authental verantwortlich; dazu ist man in den Guntersblumer Lagen Kreuz-Kapelle und Steig-Terrassen, im Dienheimer Tafelstein und im Ludwigshöher Teufelskopf vertreten. Besondere Weine werden im Barrique ausgebaut, die Spitzenweine tragen den Zusatz „R“ (Reserve­).

Kontakt. 

Kirchstraße 20
55278  Ludwigshöhe

Öffnungszeiten

Mo.-Sa. nach Vereinbarung

Besitzer

Armin & Carsten Lamberth
Rheinhessen
19 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Sun Fun" Weißwein halbtrocken

2022

11,5 %

83

Cabernet Franc trocken Steig-Terrassen

2018

13 %

90

Cabernet Sauvignon & Merlot Blanc de Noir trocken

2022

11,5 %

84

Chardonnay & Weißburgunder trocken "Kalkstein"

2021

12,5 %

84

Cuvée Rosé trocken

2022

11,5 %

83

Gewürztraminer Spätlese Guntersblumer Kreuz-Kapelle

2022

8,5 %

84

Merlot "R" trocken Guntersblumer Himmelthal

2018

14,5 %

88

Riesling Spätlese „Alte Reben“

2022

7,5 %

85

Riesling trocken "Kalkstein"

2022

12,5 %

85

Riesling trocken Authental

2021

12,5 %

87

Lagen

Teufelskopf (Ludwigshöhe)
Authental (Guntersblum)
Himmelthal (Guntersblum)
Kreuz-Kapelle (Guntersblum)
Steig-Terrassen (Guntersblum)
Tafelstein (Dienheim)
© Weingut Lamberth

Winzer

Das Weingut Lamberth wird in dritter Generation von Armin Lamberth geführt. Inzwischen steigt mit Carsten Lamberth und Ehefrau Nicole, beide Weinbauingenieure, die nächste Generation in den Betrieb mit ein, wobei Carsten Lamberth bis 2011 acht Jahre lang Kellermeister beim Weingut Knipser in Laumersheim war. Im elterlichen Weingut war er schon zuvor für die Lagenweine aus den besten, kalkgeprägten Lagen wie Guntersblumer Himmelthal und Authental verantwortlich; dazu ist man in den Guntersblumer Lagen Kreuz-Kapelle und Steig-Terrassen, im Dienheimer Tafelstein und im Ludwigshöher Teufelskopf vertreten. Besondere Weine werden im Barrique ausgebaut, die Spitzenweine tragen den Zusatz „R“ (Reserve­).

Aktuelle Kollektion

Drei faszinierende Rotweine – zwei Spätburgunder, ein Syrah – aus dem Jahrgang 2018 führten im vergangenen Jahr die Kollektion an, und auch in diesem Jahr stehen zwei weitere Rotweine aus diesem Jahrgang an der Spitze der Kollektion. Unser Favorit ist der Cabernet Franc aus den Steig-Terrassen, der rauchige Noten und reintönige Frucht im Bouquet zeigt, Fülle und Kraft besitzt, viel reife Frucht und Substanz, dabei strukturierter ist als der intensive, opulente Himmelthal-Merlot, der viel reife süße Frucht besitzt. Der weiße Teil der Kollektion präsentiert sich sehr stimmig und zeigt gutes Einstiegsniveau. Der Silvaner ist frisch, fruchtbetont und lebhaft, der Sauvignon Blanc zeigt gute Konzentration und Intensität im Bouquet, besitzt klare Frucht, gute Struktur und Grip im Mund. Auch der Blanc de Noir aus Cabernet Sauvignon und Merlot hat Zug und Grip, die Weißburgunder-Chardonnay-Cuvée besitzt gute Struktur und Frucht, der Kalkstein-Riesling ist klar und zupackend, und auch als Spätlese macht Riesling eine gute Figur. Unser weißer Favorit ist ebenfalls ein Riesling, kommt aus dem Authental, besitzt Fülle, Kraft und Substanz: Erneut eine überzeugende Vorstellung!