Weingut Langenwalter

Die Familie von Thorsten Langenwalter betreibt seit dem 17. Jahrhundert Weinbau in der Pfalz. Willi Langenwalter hatte in den sechziger Jahren mit der Selbstvermarktung begonnen, sein Sohn Klaus und dessen Ehefrau Renate erweiterten den Betrieb. 2002 stieg ihr Sohn Thorsten in den Betrieb mit ein, den er mittlerweile übernommen hat und zusammen mit Ehefrau Daniela führt. 2012 hat er den Betrieb der Schwiegereltern in Freinsheim übernommen. Die Weinberge liegen in Weisenheim am Sand in den Lagen Burgweg, Hahnen, Goldberg, Altenberg, Hasenzeile und Halde, sowie in den Freinsheimer Lagen Schwarzes Kreuz und Musikantenbuckel. Die Reben wachsen teils auf sandigen Lehmböden, teils auf kalkhaltigen, tiefgründigen Böden, teils auf Lösslehm. Wichtigste Rebsorten sind Weißburgunder, Grauburgunder, Spätburgunder und Chardonnay, die zusammen auf rund 60 Prozent der Rebfläche stehen, hinzu kommen Riesling, Cabernet Sauvignon und Portugieser sowie etwas Gewürztraminer, Silvaner und St. Laurent.

Kontakt. 

Bahnhofstraße 45
67256  Weisenheim am Sand

Öffnungszeiten

Mo.-Mi. + Fr. 10-12 + 14-18 Uhr, Sa. 9-15 Uhr

Besonderheiten

Weinprobierstube (max. 50 Personen)

Besitzer

Thorsten Langenwalter

Betriebsleiter

Thorsten Langenwalter

Kellermeister

Thorsten Langenwalter
Pfalz
30 Hektar
180.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Gewürztraminer trocken Weisenheimer Burgweg

2022

13,5 %

Grauer Burgunder trocken Weisenheimer Altenberg

2022

13 %

Riesling trocken "vom Löss"

2022

11,5 %

Riesling trocken Weisenheimer Burgweg

2022

12,5 %

Spätburgunder trocken Weisenheimer Auf dem Kalkstein

2020

14 %

St. Laurent trocken Freinsheimer Schwarzes Kreuz

2020

13,5 %

Weißer Burgunder trocken "vom Löss"

2022

12,5 %

Weißer Burgunder trocken Weisenheimer Auf dem Kalkstein

2022

13 %

Weißer Burgunder trocken Weisenheimer Hahnen

2021

13,5 %

Lagen

Auf dem Kalkstein (Weisenheim)
Burgweg (Weisenheim)
Hahnen (Weisenheim)
Goldberg (Weisenheim)
Schwarzes Kreuz (Freinsheim)
Musikantenbuckel (Freinsheim)

Rebsorten

Weißburgunder (17%)
Grauburgunder (15%)
Spätburgunder (15%)
Chardonnay (12%)
Riesling (10%)
Cabernet Sauvignon (9%)
Portugieser (5%)
Thorsten Langenwalter
© Weingut Langenwalter

Winzer

Die Familie von Thorsten Langenwalter betreibt seit dem 17. Jahrhundert Weinbau in der Pfalz. Willi Langenwalter hatte in den sechziger Jahren mit der Selbstvermarktung begonnen, sein Sohn Klaus und dessen Ehefrau Renate erweiterten den Betrieb. 2002 stieg ihr Sohn Thorsten in den Betrieb mit ein, den er mittlerweile übernommen hat und zusammen mit Ehefrau Daniela führt. 2012 hat er den Betrieb der Schwiegereltern in Freinsheim übernommen. Die Weinberge liegen in Weisenheim am Sand in den Lagen Burgweg, Hahnen, Goldberg, Altenberg, Hasenzeile und Halde, sowie in den Freinsheimer Lagen Schwarzes Kreuz und Musikantenbuckel. Die Reben wachsen teils auf sandigen Lehmböden, teils auf kalkhaltigen, tiefgründigen Böden, teils auf Lösslehm. Wichtigste Rebsorten sind Weißburgunder, Grauburgunder, Spätburgunder und Chardonnay, die zusammen auf rund 60 Prozent der Rebfläche stehen, hinzu kommen Riesling, Cabernet Sauvignon und Portugieser sowie etwas Gewürztraminer, Silvaner und St. Laurent.

Aktuelle Kollektion

Gleich vier Weine sehen wir in diesem Jahr gleichauf an der Spitze von Thorsten Langenwalters Kollektion: Der Burgweg-Riesling zeigt kräutrig-mineralische Noten, etwas Ananas, Rosmarin und Schwarztee und ist auch am Gaumen deutlich kräutrig, leicht salzig und druckvoll, der Weißburgunder Hahnen zeigt leichte Reifenoten von Birne und Quitte, besitzt Kraft, Schmelz, dezentes Holz und Länge, der Kalkstein-Spätburgunder ist sehr stoffig, besitzt klare Schwarzkirschfrucht und kühle kräutrige Noten und der Kreuz-St. Laurent zeigt dunkle Frucht, Pflaume, etwas Schokolade und Lakritze im Bouquet und ist kraftvoll mit reifen Tanninen. Der Grauburgunder Altenberg zeigt Birne und erdig-nussige Würze im Duft, besitzt auch am Gaumen klare Frucht und Grip, der Weißburgunder Kalkstein ist etwas verhaltener, zeigt Noten von Nuss und Bienenwachs, besitzt gute Konzentration und Schmelz. Der Gewürztraminer aus dem Burgweg zeigt viel reintönige Frucht im Bouquet, Litschi, Zitrusnoten und Rosenblätter, besitzt Kraft und feinen Schmelz, der Löss-Riesling ist schlank und frisch, der Löss-Weißburgunder ist leicht floral.