Lauffener Weingärtner

1935 wurde die Lauffener Weingärtnergenossenschaft gegründet, der sich 2012 die bereits 1903 gegründete Weingärtnergenossenschaft Mundelsheim anschloss. Die etwa 1.200 Mitglieder bewirtschaften fast 900 Hektar Reben, davon 120 Hektar in terrassierten Steillagen. Die Lauffener Weingärtner stehen synonym für die Lage Lauffener Katzenbeißer, wo das Gros der Reben steht, die größte Einzellage in Württemberg. Die zweite wichtige Lage ist der Käsberg, eine von drei Einzellagen in Mundelsheim und Namensgeber für den Käsbergkeller Mundelsheim. Wichtigste Rebsorten sind heute Schwarzriesling, Spätburgunder, Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay, hinzu kommen eine Vielzahl weiterer Rebsorten, sowohl traditionelle als auch Neuzüchtungen oder internationale Rebsorten.

Kontakt. 

Im Brühl 48
74348  Lauffen

Öffnungszeiten

Vinothek Lauffen: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr

Besonderheiten

Wohnmobilstellplätze, Weinstube Sonne (Lauffen)

Besitzer

Marian Kopp (Geschäftsführender Vorstand)

Kellermeister

Michael Böhm
Württemberg
898 Hektar
9.500.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Sauvignon mit Merlot trocken "Edition Unicus" Barrique (Käsbergkeller Mundelsheim)

2019

14 %

86

Grauburgunder trocken "Eduard Mörike"

2020

13 %

80

Grauburgunder trocken (Käsbergkeller Mundelsheim)

2022

12 %

81

Merlot trocken (Käsbergkeller Mundelsheim)

2021

14 %

83

Muskateller trocken "Weinwerkstatt"

2021

11,5 %

84

Portugieser trocken Barrique "Weinwerkstatt"

2020

13 %

85

Schillerwein trocken "Bio-Wein"

2021

11,5 %

80

Schwarzriesling trocken "Eco Noblé" "Bio-Wein"

2019

13,5 %

79

Schwarzriesling trocken "Hölderlin" Lauffener Katzenbeißer

2019

13 %

81

Schwarzriesling trocken "Josua"

2018

14,5 %

87

Lagen

Katzenbeißer (Lauffen)
Käsberg (Mundelsheim)

Rebsorten

Schwarzriesling
Spätburgunder
Riesling
Grauburgunder
Weißburgunder
Chardonnay
© Lauffener Weingärtner eG

Winzer

1935 wurde die Lauffener Weingärtnergenossenschaft gegründet, der sich 2012 die bereits 1903 gegründete Weingärtnergenossenschaft Mundelsheim anschloss. Die etwa 1.200 Mitglieder bewirtschaften fast 900 Hektar Reben, davon 120 Hektar in terrassierten Steillagen. Die Lauffener Weingärtner stehen synonym für die Lage Lauffener Katzenbeißer, wo das Gros der Reben steht, die größte Einzellage in Württemberg. Die zweite wichtige Lage ist der Käsberg, eine von drei Einzellagen in Mundelsheim und Namensgeber für den Käsbergkeller Mundelsheim. Wichtigste Rebsorten sind heute Schwarzriesling, Spätburgunder, Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder und Chardonnay, hinzu kommen eine Vielzahl weiterer Rebsorten, sowohl traditionelle als auch Neuzüchtungen oder internationale Rebsorten.

Aktuelle Kollektion

Beim guten Debüt im vergangenen Jahr hatte uns neben den barriqueausgebauten Rotweinen der Weinwerkstatt-Muskateller besonders gut gefallen, und in diesem Jahr ist das Bild sehr ähnlich, die Barrique-Rotweine überzeugen durch die Bank, und im weißen Segment ist wieder der Muskateller unser Favorit, der intensiv und würzig ist, frisch und zupackend, viel Grip besitzt. Der 2019er Schwarzriesling aus der Weinwerkstatt ist rauchig, kraftvoll und tanninbetont, der 2020er Portugieser zeigt Gewürze und Vanille im Bouquet, ist kraftvoll und zupackend, besitzt gute Struktur und Grip, ein ungewöhnlicher Portugieser – ob es an den 15 Prozent Merlot liegt, den der Kellemeister ihm zugegeben hat? Sehr sortentypisch ist der Unicus-Syrah, zeigt intensive Frucht, dunkle Früchte, etwas Pfeffer, ist fruchtbetont, strukturiert, zupackend und tanninbetont. Die füllige, kraftvolle und fruchtbetonte Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot hatten wir schon im vergangenen Jahr vorgestellt, der 2018er Josua-Schwarzriesling besitzt feinen Duft, gute Fülle und kräftige Tannine.