Weingut Leiss

Das von Gerhard Leiss gegründete Weingut wird heute von seinem Sohn Wolf-Peter und dessen Ehefrau Christa geführt. Ihre Tochter Stefanie studierte Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn, schloss eine Kochlehre an, ihr Sohn Gerhard studierte nach Ausbildung bei Aldinger Oenologie in Geisenheim. Die Weinberge liegen in Gellmersbach (Dezberg) und Erlenbach (Kayberg), die Reben wachsen teils auf Gipskeuper-, teils auf Sandsteinverwitterungsböden. Wichtigste rote Sorten sind Lemberger und Trollinger, gefolgt von Spätburgunder und Schwarzriesling. Riesling nimmt gut ein Viertel der Rebfläche ein, dazu gibt es Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Die beiden Spitzencuvées tragen die Namen Kyrie Leiss und Leitwolf. 2018 wurde ein neuer Barriquekeller gebaut.

Kontakt. 

Lennacher Straße 7
74189  Gellmersbach

Öffnungszeiten

Mi.-Fr. 9-11 + 14-19 Uhr, Sa. 9-12 + 13-16 Uhr

Besonderheiten

„Leissium“ (Besenwirtschaft)

Besitzer

Wolf-Peter Leiss

Betriebsleiter

Wolf-Peter Leiss

Kellermeister

Gerhard Leiss, Matthias Hechler
Württemberg
18 Hektar
140.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Leitwolf" Rotwein trocken "Reserve"

2018

14 %

89

"Leitwolf" Rotwein trocken "Reserve"

2020

14,5 %

89

Grauburgunder trocken Dezberg Gellmersbach

2022

13,5 %

88

Lemberger trocken Kayberg Erlenbach

2018

14 %

90

Lemberger trocken Kayberg Erlenbach

2020

14 %

88

Lemberger trocken „Herzgrüble“

2020

14 %

85

Muskateller trocken Gellmersbach

2022

12,5 %

86

Pinot Sekt brut

2018

13 %

86

Riesling trocken Kayberg Erlenbach

2022

12,5 %

88

Riesling trocken „Herzgrüble“

2022

12 %

86

Lagen

Dezberg (Gellmersbach)
Kayberg (Erlenbach)

Rebsorten

Riesling (27%)
Lemberger (18%)
Spätburgunder (16%)
Trollinger (8%)
Grauburgunder (6%)
Sauvignon Blanc (6%)
Chardonnay (5%)
Weißburgunder (4%)
© Weingut Leiss

Winzer

Das von Gerhard Leiss gegründete Weingut wird heute von seinem Sohn Wolf-Peter und dessen Ehefrau Christa geführt. Ihre Tochter Stefanie studierte Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn, schloss eine Kochlehre an, ihr Sohn Gerhard studierte nach Ausbildung bei Aldinger Oenologie in Geisenheim. Die Weinberge liegen in Gellmersbach (Dezberg) und Erlenbach (Kayberg), die Reben wachsen teils auf Gipskeuper-, teils auf Sandsteinverwitterungsböden. Wichtigste rote Sorten sind Lemberger und Trollinger, gefolgt von Spätburgunder und Schwarzriesling. Riesling nimmt gut ein Viertel der Rebfläche ein, dazu gibt es Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Die beiden Spitzencuvées tragen die Namen Kyrie Leiss und Leitwolf. 2018 wurde ein neuer Barriquekeller gebaut.

Aktuelle Kollektion

Die roten Spitzen sind stärker denn je, der Kayberg-Lemberger besitzt intensive, reintönige Frucht, der Leitwolf ist konzentriert, kraftvoll, zeigt dunkle Früchte, die Kyrie-Leiss-Cuvée besitzt noch mehr Intensität, Konzentration und Substanz, alle drei haben Entwicklungspotenzial, wie die 2018er beweisen. Das weiße Segment wird angeführt von den beiden Lagenweinen: Der Kayberg-Riesling ist würzig, eindringlich, zeigt etwas Zitrus, besitzt gute Struktur und Frische, der Grauburgunder vom Dezberg zeigt gute Konzentration, reintönige Frucht, etwas rauchige Noten, besitzt Fülle, Kraft, Struktur und Grip. Stark sind auch die Ortsweine, der Muskateller ist würzig, klar und zupackend, der Sauvignon Blanc ist fruchtbetont, intensiv, zeigt eindringlich Stachelbeeren, der Herzgrüble-Riesling ist kraftvoll, frisch und zupackend. Ein harmonischer, geradliniger Pinot-Sekt rundet die Kollektion ab.