Weingut Lidy

Seit den fünfziger Jahren vermarktet die Familie Lidy ihre Weine selbst. Die Aufgaben sind in der Familie klar verteilt: Senior Bertram Lidy kümmert sich um die Destillerie, Sohn Marcel leitet den Außenbetrieb, sein Bruder Nicolay ist für das Marketing zuständig und arbeitet im Keller, wo sich alle drei über den Ausbau der Weine abstimmen. Die Weinberge liegen in Frankweiler, wo die Reben auf Schichten von Kalkstein, blauem Keuper und Buntsandstein wachsen. Ein Drittel der Rebfläche nimmt Riesling ein, ein Drittel rote Sorten (Spätburgunder, St. Laurent, Frühburgunder, Portugieser, Schwarzriesling und Dornfelder), dazu kommen Sorten wie Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Rieslaner und Müller-Thurgau. Das Sortiment wird nach den vier Metallen Kupfer (Basisweine in der Literflasche), Silber (Gutsweine), Gold (Ortsweine) und Platin (Lagenweine aus den Frankweiler Lagen Kalkgrube und Biengarten) gegliedert.

Kontakt. 

Frankenburgstraße 6
76833  Frankweiler

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-11:30 + 13-17 Uhr, Sa. 9-15 Uhr

Besitzer

Bertram & Marcel Lidy

Kellermeister

Nicolay Lidy
Pfalz
22 Hektar
190.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken "Au" Frankweiler

2022

13 %

Gelber Muskateller "feinherb" "Au" Frankweiler

2022

12 %

Grauer Burgunder trocken "Ag"

2022

12,5 %

Grauer Burgunder trocken "Pt" Frankweiler Kalkgrube

2022

13,5 %

Platina Rotwein trocken Pt Godramsteiner Münzberg

2020

14 %

Riesling trocken "Au" "Alte Reben" Frankweiler

2022

12,5 %

Riesling trocken "Au" Frankweiler

2022

12,5 %

Riesling trocken "Pt" Frankweiler Kalkgrube

2022

13 %

Spätburgunder trocken "Pt" Frankweiler Biengarten

2021

13,5 %

Spätburgunder trocken "Pt" Frankweiler Kalkgrube

2021

13,5 %

Lagen

Kalkgrube (Frankweiler)
Biengarten (Frankweiler)
Münzberg (Godramstein)
© Weingut Lidy

Winzer

Seit den fünfziger Jahren vermarktet die Familie Lidy ihre Weine selbst. Die Aufgaben sind in der Familie klar verteilt: Senior Bertram Lidy kümmert sich um die Destillerie, Sohn Marcel leitet den Außenbetrieb, sein Bruder Nicolay ist für das Marketing zuständig und arbeitet im Keller, wo sich alle drei über den Ausbau der Weine abstimmen. Die Weinberge liegen in Frankweiler, wo die Reben auf Schichten von Kalkstein, blauem Keuper und Buntsandstein wachsen. Ein Drittel der Rebfläche nimmt Riesling ein, ein Drittel rote Sorten (Spätburgunder, St. Laurent, Frühburgunder, Portugieser, Schwarzriesling und Dornfelder), dazu kommen Sorten wie Silvaner, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Rieslaner und Müller-Thurgau. Das Sortiment wird nach den vier Metallen Kupfer (Basisweine in der Literflasche), Silber (Gutsweine), Gold (Ortsweine) und Platin (Lagenweine aus den Frankweiler Lagen Kalkgrube und Biengarten) gegliedert.

Aktuelle Kollektion

Dreimal Kalkgrube heißt es in diesem Jahr an der Spitze: Der Weißburgunder zeigt klare Frucht, Birne, Aprikose und dezente Holzwürze und besitzt auch am Gaumen viel gelbe Frucht, dezente Zitrusnoten, ein feines Säurespiel und Länge, der lachsroséfarbene Grauburgunder zeigt Aromen von Birne, Kirsche und Pfirsich, ist kraftvoll, frisch und nachhaltig und der Spätburgunder zeigt feine Röstnoten, etwas Mokka, Schwarzkirsche und Hagebutte im Bouquet, ist kraftvoll, elegant und gut strukturiert. Knapp dahinter folgen eine Reihe weiterer sehr guter Weine, der Spätburgunder Biengarten zeigt ebenfalls Schwarzkirsche und feine Röstnoten, ist kraftvoll und frisch, der Platina zeigt dunkle Schokolade, Pflaumen und Trockenfrüchte im Bouquet, ist sehr stoffig, der Kalkgrube-Riesling zeigt viel gelbe Frucht, Orange, Aprikose und Mango, besitzt kalkigen Grip, ist animierend und nachhaltig.