Weingut Lithos

Christos Theodoropoulos und seine Ehefrau Kristina übernahmen 2015 einen 300 Jahre alten Weinbaubetrieb und gründeten ihr eigenes Weingut, das sie Lithos nannten nach dem griechischen Wort für „Stein“. Christos Theodoropoulos besitzt griechische Wurzeln, ist aber in Uerdingen geboren und aufgewachsen. 2003 hat er eine Winzerlehre begonnen, dann praktische Erfahrungen bei verschiedenen Weingütern in Rheinland-Pfalz gesammelt und sich schließlich zusammen mit seiner Ehefrau für den Mittelrhein entschieden, um hier ein eigenes Weingut zu gründen. Die Weinberge liegen in den Engehöller Lagen Bernstein (braungrauer Schieferverwitterungsboden mit leichtem Lehm und Löss) und Goldemund (Hunsrückschieferboden mit dünnen Quarzitschichten durchsetzt und hohem Lehmanteil. Neben dem dominierenden Riesling, der 70 Prozent der Rebfläche einnimmt, bauen sie 20 Prozent Spätburgunder an sowie ein wenig Schwarzriesling, Müller-Thurgau und Kerner.

Kontakt. 

Am Weinberg 78
55430  Oberwesel

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besonderheiten

Ferienwohnungen

Besitzer

Christos Theodoropoulos

Kellermeister

Christos Theodoropoulos

Außenbetrieb

Christos Theodoropoulos
Mittelrhein
2,5 Hektar
10.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Blanc de Noir trocken

2022

11 %

83

Riesling "feinherb"

2021

10 %

84

Riesling "feinherb"

2022

11 %

84

Riesling Kabinett "feinherb" Engehöller Goldemund

2022

10,5 %

86

Riesling trocken "Alte Reben"

2022

11,5 %

86

Riesling trocken "Alte Reben"

2020

12 %

87

Riesling trocken Engehöller Bernstein

2021

10,5 %

85

Riesling trocken Engehöller Bernstein

2020

12,5 %

87

Riesling trocken

2022

11 %

84

Riesling trocken

2017

12 %

85

Lagen

Engehöll (Bernstein)
Goldemund (Bernstein)

Rebsorten

Riesling (70%)
Spätburgunder (20%)
Schwarzriesling
Müller-Thurgau
Kerner

Winzer

Christos Theodoropoulos und seine Ehefrau Kristina übernahmen 2015 einen 300 Jahre alten Weinbaubetrieb und gründeten ihr eigenes Weingut, das sie Lithos nannten nach dem griechischen Wort für „Stein“. Christos Theodoropoulos besitzt griechische Wurzeln, ist aber in Uerdingen geboren und aufgewachsen. 2003 hat er eine Winzerlehre begonnen, dann praktische Erfahrungen bei verschiedenen Weingütern in Rheinland-Pfalz gesammelt und sich schließlich zusammen mit seiner Ehefrau für den Mittelrhein entschieden, um hier ein eigenes Weingut zu gründen. Die Weinberge liegen in den Engehöller Lagen Bernstein (braungrauer Schieferverwitterungsboden mit leichtem Lehm und Löss) und Goldemund (Hunsrückschieferboden mit dünnen Quarzitschichten durchsetzt und hohem Lehmanteil. Neben dem dominierenden Riesling, der 70 Prozent der Rebfläche einnimmt, bauen sie 20 Prozent Spätburgunder an sowie ein wenig Schwarzriesling, Müller-Thurgau und Kerner.

Aktuelle Kollektion

Eine überzeugende Kollektion präsentiert Christos Theodoropoulos zum Debüt. Einen 2017er Gutsriesling hat er mitgeschickt, der Wein ist harmonisch gereift, klar und zupackend; der 2022er ist würzig, frisch und geradlinig. Der 2021er Bernstein-Riesling besitzt feine Würze, Frische und gute Struktur, deutlich fülliger und komplexer ist der 2020er, der feine süße Frucht, Druck und Grip besitzt. Beim Riesling von alten Reben zeigt der 2020er feine Reife im Bouquet, ist im Mund aber lebhaft und frisch, besitzt reintönige Frucht, der 2022er ist etwas würziger, noch jugendlich, besitzt Struktur und Biss, Die beiden feinherben Gutsrieslinge sehen wir gleichauf, der feinherbe Goldemund-Kabinett punktet mit Lebhaftigkeit und Grip. Spannend – und in dieser Qualität äußerst rar am Mittelrhein – sind die beiden Spätburgunder, der 2018er eher traditionell, offen, füllig, harmonisch, 2020 fruchtbetonter, intensiver, zupackender. Klasse!