Weingut Theo Loosen

Hans-Theo Loosen führt heute dieses Familienweingut in Klotten, das auch Gästezimmer anbietet. Seine Weinberge liegen in den Klottener Lagen Brauneberg und Burg Coraidelstein (dem ursprünglichen Burgberg wurde nach der Flurbereinigung 1983 die Lage Sonnengold zugeschlagen). Der Brauneberg mit seinem reinen Schieferverwitterungsboden wurde in den Steuerkarten des 19. Jahrhunderts unter seinem ursprünglichen Namen Wirges der höchsten Kategorie zugerechnet. 2013 wurde durch Zukauf und Neuanlage von Querterrassen die Rebfläche ein wenig vergrößert. Riesling ist die mit Abstand wichtigste Rebsorte (75 Prozent der Fläche), die ältesten Reben sind über 60 Jahre alt. Dazu gibt es Weißburgunder, Müller-Thurgau, Dornfelder und Spätburgunder, sowie als Spezialität – fast ist man versucht zu sagen Kuriosität – Ehrenfelser. Der „VigNoble R“ ist eine Cuvée aus Spätburgunder und Cabernet Dorsa, im Barrique gereift. Die Rieslinge werden weit überwiegend mit den natürlichen Hefen vergoren. 2011 wurde eine Vinothek fertig gestellt, auch eine Ferienwohnung ist vorhanden.

Kontakt. 

Mittelstraße 12
56818  Klotten

Öffnungszeiten

Mo.-Sa. 9-18 Uhr, So. 9-13 Uhr, jederzeit nach Vereinbarung

Besonderheiten

Ferienwohnung

Besitzer

Hans-Theo Loosen

Betriebsleiter

Hans-Theo Loosen

Kellermeister

Hans-Theo Loosen

Außenbetrieb

Hans-Theo Loosen
Mosel
5,5 Hektar
55.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay

2022

13 %

85

Ehrenfelser Spätlese Klottener Burg Coraidelstein

2022

8,5 %

86

Riesling "Finesse"

2022

11,5 %

86

Riesling Spätlese Klottener Rosenberg

2022

8 %

87

Riesling trocken "Alte Rebe" Klottener Burg Coraidelstein

2022

12 %

87

Riesling trocken "Grauschiefer"

2022

12,5 %

85

Riesling trocken "S" Klottener Brauneberg

2022

12,5 %

86

Weißer Burgunder trocken

2022

13,5 %

84

Lagen

Burg Coraidelstein (Klotten)
Brauneberg (Klotten)

Rebsorten

Riesling
Weißburgunder
Chardonnay
Ehrenfelser
Dornfelder
Cabernet
Spätburgunder
Hans-Theo Loosen
© Weingut Theo Loosen

Winzer

Hans-Theo Loosen führt heute dieses Familienweingut in Klotten, das auch Gästezimmer anbietet. Seine Weinberge liegen in den Klottener Lagen Brauneberg und Burg Coraidelstein (dem ursprünglichen Burgberg wurde nach der Flurbereinigung 1983 die Lage Sonnengold zugeschlagen). Der Brauneberg mit seinem reinen Schieferverwitterungsboden wurde in den Steuerkarten des 19. Jahrhunderts unter seinem ursprünglichen Namen Wirges der höchsten Kategorie zugerechnet. 2013 wurde durch Zukauf und Neuanlage von Querterrassen die Rebfläche ein wenig vergrößert. Riesling ist die mit Abstand wichtigste Rebsorte (75 Prozent der Fläche), die ältesten Reben sind über 60 Jahre alt. Dazu gibt es Weißburgunder, Müller-Thurgau, Dornfelder und Spätburgunder, sowie als Spezialität – fast ist man versucht zu sagen Kuriosität – Ehrenfelser. Der „VigNoble R“ ist eine Cuvée aus Spätburgunder und Cabernet Dorsa, im Barrique gereift. Die Rieslinge werden weit überwiegend mit den natürlichen Hefen vergoren. 2011 wurde eine Vinothek fertig gestellt, auch eine Ferienwohnung ist vorhanden.

Aktuelle Kollektion

Die Weine des Gutes sind in aller Regel schon in ihrer Jugend zugänglich. Auch auf den Jahrgang 2022 trifft dies zu. Der Weißburgunder wirkt sehr offen, gibt schon in der Nase die Richtung vor, ist im Mund dann saftig, herrlich unkompliziert, zwar alles andere als puristisch, aber sehr sympathisch. Ein ganz anderes Kaliber ist da schon der Chardonnay, frisch, leicht nussig, sortentypisch und recht offen mit würzigem, saftigem, aber auch deutlich fruchtigem Charakter im Mund, auch Schmelz ist vorhanden. Verhalten in der Nase ist der Alte-Reben-Riesling aus der Lage Burg Coraidelstein, schön fest; er gefällt noch etwas besser als der Brauneberg-Riesling. Der Finesse-Riesling wirkt kühl und verhalten in der Nase, die Süße ist niedrig. Die Spätlese aus Ehrenfelser wirkt, für die Sorte nicht untypisch, ganz leicht parfümiert, allerdings ist das nicht im Geringsten aufdringlich; im Mund ist der Wein rassig mit deutlicher Süße und etwas Kohlensäure. Die Spätlese aus Riesling wirkt etwas ernsthafter, straffer, auch die Säure scheint knackiger.