Weingut Maier

Volker Maier pflegt badische Weinbau-Tradition in fünfter Generation. Urgroßvater und Winzer Ignatz Fritz begann mit Reben in Neuweier, von denen einige Lagen noch heute im Familienbesitz sind. Der Weißwein vom Ignatz war ausgezeichnet, beurkundete der Landwirtschaftliche Verein Großherzogtum Baden anno 1884 in Bühl. Volker Maier übernahm nach seinem Geisenheim-Studium 2001 den Betrieb mit damals gerade einmal einem halben Hektar Reben, heute bewirtschaftet er knapp neun Hektar. 2006 erwarb er die Gebäude der ehemaligen Winzergenossenschaft Bühlertal und renovierte sie: Dort baut er heute die Weine aus. Seine Weinberge liegen zwischen Baden-Baden und Bühlertal. Haupt­sorte ist der Riesling, des Weiteren werden Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau, Scheurebe und Gewürztraminer angebaut, sowie die roten Sorten Dornfelder, St. Laurent und Spätburgunder, inzwischen auch Piwi-Sorten wie Souvignier Gris, Johanniter und Cabernet Blanc. 2015 begann die Umstellung auf biologischen Weinbau, seit 2018 ist das Weingut bio-zertifiziert. 2019 wurde ein Gästehaus eröffnet.

Kontakt. 

Karlsruher Straße 8
76532  Baden-Baden-Haueneberstein

Öffnungszeiten

Di.-Fr. 9-12 + 15-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr, Mi. nachm. geschlossen, sowie nach Vereinbarung

Besonderheiten

Straußwirtschaft Peter’s Brennstub 2 x im Jahr (April/Mai + Sept./Okt.); Gästehaus „Die WeinBleibe“ ganzjährig geöffnet, 6 Doppelzimmer, 2 Einzelzimmer, buchbar mit Frühstück

Besitzer

Volker Maier

Betriebsleiter

Volker Maier

Kellermeister

Volker Maier

Außenbetrieb

Volker Maier
Baden
10 Hektar
70.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"GlücksBringer" Sekt trocken

2018

13 %

"SaisonAuftakt" Weißwein

2022

12,5 %

"Tamino" Rotweincuvée

2020

13,5 %

Badisch Rotgold

2022

12 %

Cabernet Blanc

2022

12,5 %

Grauer Burgunder trocken

2022

12,5 %

Riesling "1976" trocken Baden-Badener Eckberg

2019

12,5 %

Riesling "Brauchtum" Retro

2021

12 %

Riesling Kabinett trocken "BB"

2022

12,5 %

Scheurebe

2022

11,5 %

Lagen

Mauerberg (Neuweier)
Engelsfelsen (Bühlertal)
Eckberg (Baden-Baden)
Heiligenstein (Neuweier)

Rebsorten

Riesling (35%)
Grauburgunder (10%)
Weißburgunder (10%)
Müller-Thurgau (10%)
Spätburgunder (5%)
Scheurebe (5%)
Souvignier Gris (2%)
Gewürztraminer (4%)
St. Laurent (3%)
Dornfelder (3%)
Johanniter (2%)
Cabernet Blanc (2%)
© Weingut Maier

Winzer

Volker Maier pflegt badische Weinbau-Tradition in fünfter Generation. Urgroßvater und Winzer Ignatz Fritz begann mit Reben in Neuweier, von denen einige Lagen noch heute im Familienbesitz sind. Der Weißwein vom Ignatz war ausgezeichnet, beurkundete der Landwirtschaftliche Verein Großherzogtum Baden anno 1884 in Bühl. Volker Maier übernahm nach seinem Geisenheim-Studium 2001 den Betrieb mit damals gerade einmal einem halben Hektar Reben, heute bewirtschaftet er knapp neun Hektar. 2006 erwarb er die Gebäude der ehemaligen Winzergenossenschaft Bühlertal und renovierte sie: Dort baut er heute die Weine aus. Seine Weinberge liegen zwischen Baden-Baden und Bühlertal. Haupt­sorte ist der Riesling, des Weiteren werden Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau, Scheurebe und Gewürztraminer angebaut, sowie die roten Sorten Dornfelder, St. Laurent und Spätburgunder, inzwischen auch Piwi-Sorten wie Souvignier Gris, Johanniter und Cabernet Blanc. 2015 begann die Umstellung auf biologischen Weinbau, seit 2018 ist das Weingut bio-zertifiziert. 2019 wurde ein Gästehaus eröffnet.

Aktuelle Kollektion

Der 2020er Riesling SI aus dem Mauerberg war im vergangenen Jahr unser Favorit in einer sehr gleichmäßigen Kollektion, und dieses Jahr nun haben gleich zwei Rieslinge die Nase vorne: Der 2021er Brauchtum ist würzig, konzentriert, zeigt reife Frucht, ist füllig und saftig im Mund, besitzt gute Struktur und Grip; der 2019er 1976 aus dem Eckberg zeigt feine Reife und dezent Honig im Bouquet, ist füllig und saftig im Mund, besitzt reife Frucht und Substanz. Hinter den beiden folgt die Tamino genannte rote Cuvée aus Piwisorten, die frisch und fruchtbetont ist, lebhaft und zupackend. Unter den weißen Piwis gefällt uns der leicht florale, zupackende Souvignier Gris am besten, und auch sonst zeigen die Weißen durchweg gutes Niveau, sie setzen auf Frische und Grip.