Weingut Medinger

Weinbau betreibt die Familie seit dem 18. Jahrhundert, aber erst 1988, als Barbara Medinger ihre Ausbildung beendet hatte, begann man mit der Selbstvermarktung. Barbara Medinger-Schmid und Ehemann Markus Schmid führen das Weingut, sie kümmert sich um den Ausbau der Weine, er um den Außenbetrieb. Seit 2013 werden sie im Betrieb unterstützt von Sohn Christian. Die Weinberge befinden sich in den Stettener Lagen Pulvermächer, Häder und Mönchberg, sowie im Strümp­felbacher Altenberg. Riesling ist die wichtigste weiße Sorte, dazu gibt es Kerner, Sauvignon Blanc und Chardonnay. An roten Sorten gibt es Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Spätburgunder und Dornfelder, aber auch Regent, Cabernet Cubin, Syrah und Acolon. Die Rotweine werden in 800 bis 1000 Liter-Fässern ausgebaut, teilweise auch im Barrique, Barriqueweine werden 18 bis 24 Monate im Fass ausgebaut. Seit 2020 wird auf Herbizideinsatz verzichtet und nur noch organisch gedüngt.

Kontakt. 

Brühlstraße 6
71394  Kernen-Stetten

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 18-19:30 Uhr, Sa. 15:30-18 Uhr

Besonderheiten

2 neue Ferienwohnungen (jeweils bis zu 6 Personen)

Besitzer

Barbara Medinger-Schmid & Markus Schmid
Württemberg
5,2 Hektar
35.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Cubin "M" trocken

2020

13,5 %

86

Cabernet Cubin trocken "Reserve"

2020

14,5 %

89

Grauburgunder trocken

2022

11,5 %

85

Lemberger trocken

2020

13 %

84

Pinot Sekt brut

12 %

84

Riesling "M" trocken Stettener Pulvermächer

2022

12,5 %

86

Riesling trocken "Alte Reben"

2021

12,5 %

86

Sauvignon Blanc trocken

2022

13,5 %

86

Syrah "M" trocken

2020

13 %

85

Syrah Rosé trocken

2022

12 %

85

Lagen

Pulvermächer (Stetten)
Sieben Linden (Stetten)
Mönchberg (Stetten)
Häder (Stetten)
Altenberg (Strümpfelbach)

Rebsorten

Riesling (30%)
Trollinger (20%)
Lemberger (20%)
© Weingut Medinger

Winzer

Weinbau betreibt die Familie seit dem 18. Jahrhundert, aber erst 1988, als Barbara Medinger ihre Ausbildung beendet hatte, begann man mit der Selbstvermarktung. Barbara Medinger-Schmid und Ehemann Markus Schmid führen das Weingut, sie kümmert sich um den Ausbau der Weine, er um den Außenbetrieb. Seit 2013 werden sie im Betrieb unterstützt von Sohn Christian. Die Weinberge befinden sich in den Stettener Lagen Pulvermächer, Häder und Mönchberg, sowie im Strümp­felbacher Altenberg. Riesling ist die wichtigste weiße Sorte, dazu gibt es Kerner, Sauvignon Blanc und Chardonnay. An roten Sorten gibt es Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Spätburgunder und Dornfelder, aber auch Regent, Cabernet Cubin, Syrah und Acolon. Die Rotweine werden in 800 bis 1000 Liter-Fässern ausgebaut, teilweise auch im Barrique, Barriqueweine werden 18 bis 24 Monate im Fass ausgebaut. Seit 2020 wird auf Herbizideinsatz verzichtet und nur noch organisch gedüngt.

Aktuelle Kollektion

Eine starke Kollektion folgt auf die nächste, und wie gewohnt stehen die roten Reserveweine an der Spitze. Fruchtbetont, intensiv und sehr offen ist die Cuvée M, klar und zupackend, besitzt gute Struktur und Substanz. Gute Konzentration und Intensität prägen das Bouquet des Cabernet Cubin, der aus dem Mönchberg stammt, er ist füllig und stoffig im Mund bei reifer Frucht und kräftigen Tanninen. Der Syrah ist im Altenberg gewachsen, er zeigt ebenfalls viel Konzentration und Intensität im Bouquet, ist füllig, saftig, besitzt gute Struktur und Frische. Der Lemberger Gutswein ist wunderschön reintönig, Cabernet Cubin und Syrah in der M-Klasse setzen ganz auf Frucht und Frische, der Syrah ist recht tanninbetont, und Syrah gibt es auch als zupackenden Rosé. Geschlossen hohes Niveau zeigen auch die Weißweine, die beiden kraftvollen, reintönigen Rieslinge ebenso wie der füllige Sauvignon Blanc.