Weingut Meiser

Seit 1696 ist die Familie in Gau-Köngernheim ansässig, heute ein Ortsteil von Gau-Odernheim, betreibt dort Landwirtschaft und Weinbau. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts hat man ver­stärkt in den Weinbau investiert, heute führt Frank Meiser das Gut. Tochter Charlotte hat 2015 ihr Geisenheim-Studium beendet, praktische Erfahrungen im Burgenland (Günter Triebaumer), in Bordeaux (Weingüter von Neipperg), in der Pfalz (von Winning) und in Neuseeland (Framingham) gesammelt, ist 2018 in den Betrieb eingestiegen und für Vinifikation und Vermarktung verantwortlich; Sohn Julius befindet sich in der Ausbildung zum Weinbautechniker. Die Weinberge erstrecken sich von Bechtheim (Hasensprung) und Westhofen über Gau-Köngernheim und Gau-Odernheim (Herrgottspfad) bis nach Lonsheim (Mandelberg), Alzey (Römerberg, Rotenfels) und Weinheim (Kirchenstück, Hölle), die Reben wachsen auf unterschiedlichen Böden wie Löss, Kalkschotter, Kalkmergel, Rotliegendem, Austernsand oder vulkanischem Gestein. Die Burgundersorten nehmen die Hälfte der Rebfläche ein, Riesling 20 Prozent, man konzentriert sich verstärkt auf die traditionellen Rebsorten, forciert den Ausbau im Stückfass, Dem Weingut sind eine Gutsschänke sowie ein Gästehaus angeschlossen. Das Gros der Weine wird über den Fachhandel vertrieben.

Kontakt. 

Alzeyer Straße 131
55239  Gau-Odernheim

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung; Gutsschänke Fr./Sa./Mo. ab 18 Uhr, Sonn- & Feiertage ab 11 Uhr; Gästehaus

Besitzer

Frank Meiser

Kellermeister

Charlotte Meiser
Rheinhessen
35 Hektar
150.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken Gau-Köngernheimer

2022

13,5 %

86

Frühburgunder trocken Weinheimer

2021

13 %

85

Gelber Muskateller trocken

2022

12 %

84

Gewürztraminer trocken Weinheimer

2022

13 %

85

Grauer Burgunder trocken Westhofener

2022

13,5 %

84

Grüner Silvaner trocken

2022

12,5 %

83

Riesling Alzeyer Rotenfels

2022

13,5 %

88

Riesling Kabinett Weinheimer Kirchenstück

2022

9 %

84

Riesling trocken "Kalk" Alzeyer

2022

12 %

84

Weißer Burgunder trocken

2022

12,5 %

84

Lagen

Rotenfels (Alzey)
Römerberg (Alzey)
Hasensprung (Bechtheim)
Kirchenstück (Weinheim)
Hölle (Weinheim)
Herrgottspfad (Gau-Odernheim)
Mandelberg (Lonsheim)

Rebsorten

Burgunder (50%)
Riesling (20%)
© Weingut Meiser

Winzer

Seit 1696 ist die Familie in Gau-Köngernheim ansässig, heute ein Ortsteil von Gau-Odernheim, betreibt dort Landwirtschaft und Weinbau. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts hat man ver­stärkt in den Weinbau investiert, heute führt Frank Meiser das Gut. Tochter Charlotte hat 2015 ihr Geisenheim-Studium beendet, praktische Erfahrungen im Burgenland (Günter Triebaumer), in Bordeaux (Weingüter von Neipperg), in der Pfalz (von Winning) und in Neuseeland (Framingham) gesammelt, ist 2018 in den Betrieb eingestiegen und für Vinifikation und Vermarktung verantwortlich; Sohn Julius befindet sich in der Ausbildung zum Weinbautechniker. Die Weinberge erstrecken sich von Bechtheim (Hasensprung) und Westhofen über Gau-Köngernheim und Gau-Odernheim (Herrgottspfad) bis nach Lonsheim (Mandelberg), Alzey (Römerberg, Rotenfels) und Weinheim (Kirchenstück, Hölle), die Reben wachsen auf unterschiedlichen Böden wie Löss, Kalkschotter, Kalkmergel, Rotliegendem, Austernsand oder vulkanischem Gestein. Die Burgundersorten nehmen die Hälfte der Rebfläche ein, Riesling 20 Prozent, man konzentriert sich verstärkt auf die traditionellen Rebsorten, forciert den Ausbau im Stückfass, Dem Weingut sind eine Gutsschänke sowie ein Gästehaus angeschlossen. Das Gros der Weine wird über den Fachhandel vertrieben.

Aktuelle Kollektion

Der Aufwärtstrend hält an, und auch ohne edelsüße Weine überzeugt die Kollektion, allen voran einmal mehr der gelbfruchtige Rotenfels-Riesling, der reintönige reife Frucht zeigt, füllig und saftig ist, viel reife Frucht und Substanz besitzt. Sehr gleichmäßig präsentieren sich die Gutsweine: Der Silvaner ist reintönig, frisch, der Weißburgunder geradlinig und klar, der Muskateller besitzt feine Würze und Grip. Gleichmäßig ist auch das Niveau der Ortsweine, der gelbfruchtige Grauburgunder ist frisch und klar, der Riesling würzig, zupackend, was auch für den rosenduftigen Gewürztraminer gilt; unsere leichte Präferenz gilt dem reintönigen Chardonnay, und auch der intensiv fruchtige Frühburgunder reiht sich hier ein. Feine Kollektion!