Weingut Stefan Meyer

Die Familie Meyer betreibt seit 1702 Weinbau in Rhodt. Seit 2007, nach Abschluss seiner Ausbildung zum Weinbautechniker und Auslandsaufenthalten in Kalifornien und Österreich, ist Sohn Stefan im Betrieb tätig, 2011 übernahm er das Weingut von seinem Vater. Die besten Lagen sind Rhodter Schlossberg (Buntsandstein und roter Sandstein), Rhodter Rosengarten (Muschelkalk, schwerer Lehm), Rhodter Klosterpfad und Edenkobener Schwarzer Letten (schwerer Lehm). Die Lagenweine werden im Holz ausgebaut, die Weißweine in großen Holzfässern und 500 Liter-Fässern, die Rotweine liegen elf bis achtzehn Monate in großen Fässern und neuen Barriques. Nach der Umstellungsphase auf biologischen Weinbau sind die Weine ab dem Jahrgang 2021 bio-zertifiziert.

Kontakt. 

Edesheimer Straße 17
76835  Rhodt

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 13-17 Uhr, Sa. 10-16 Uhr, zwischen Weihnachten und Neujahr sowie an Feiertagen geschlossen

Besonderheiten

2 Appartements

Besitzer

Stefan Meyer
Pfalz
17 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay & Weißburgunder trocken "Löss-Lehm"

2022

12,5 %

85

Chardonnay trocken "aus Rhodt"

2022

13 %

88

Pinot Noir trocken "aus Rhodt"

2021

13,5 %

87

Pinot Noir trocken Edenkobener Schwarzer Letten

2021

13,5 %

90

Pinot Noir trocken Rhodter Rosengarten

2021

13,5 %

89+

Riesling trocken "aus Rhodt"

2021

12,5 %

87

Riesling trocken "Buntsandstein"

2022

12,5 %

84

Syrah trocken Rhodter Klosterpfad

2020

13,5 %

89

Weißer Burgunder trocken Rhodter Rosengarten

2021

13,5 %

89

Lagen

Rosengarten (Rhodt)
Klosterpfad (Rhodt)
Schwarzer Letten (Edenkoben)
© Weingut Stefan Meyer

Winzer

Die Familie Meyer betreibt seit 1702 Weinbau in Rhodt. Seit 2007, nach Abschluss seiner Ausbildung zum Weinbautechniker und Auslandsaufenthalten in Kalifornien und Österreich, ist Sohn Stefan im Betrieb tätig, 2011 übernahm er das Weingut von seinem Vater. Die besten Lagen sind Rhodter Schlossberg (Buntsandstein und roter Sandstein), Rhodter Rosengarten (Muschelkalk, schwerer Lehm), Rhodter Klosterpfad und Edenkobener Schwarzer Letten (schwerer Lehm). Die Lagenweine werden im Holz ausgebaut, die Weißweine in großen Holzfässern und 500 Liter-Fässern, die Rotweine liegen elf bis achtzehn Monate in großen Fässern und neuen Barriques. Nach der Umstellungsphase auf biologischen Weinbau sind die Weine ab dem Jahrgang 2021 bio-zertifiziert.

Aktuelle Kollektion

Oft sehen wir die beiden Lagen-Pinot Noirs von Stefan Meyer gleichauf, im Jahrgang 2021 geben wir jetzt ganz knapp dem Schwarzen Letten den Vorzug: Er besitzt ein eindringliches Bouquet mit Aromen von Hagebutte, Sanddorn, Gummi und kräutrigen Noten, besitzt eine gute Struktur, dezente Holzwürze, ist elegant und schon sehr präsent, aber auch noch sehr jung, der Rosengarten ist etwas verhaltener, zeigt deutlicheres Holz und dunklere Frucht, Schwarzkirsche, ist ebenfalls elegant, besitzt noch jugendliche Tannine und könnte mit der Zeit noch etwas zulegen. Sehr stark ist auch wieder der Syrah aus den Klosterpfad, der ebenfalls noch ganz jugendlich wirkt, er zeigt Röstnoten, kräutrige Würze, etwas Mokka und schwarzen Pfeffer im Bouquet, besitzt am Gaumen auch dunkle Beerenfrucht und noch sehr deutliches Holz. In weiß ist unser Favorit eindeutiger: Der Weißburgunder aus dem Rosengarten zeigt im komplexen Bouquet dezentes Holz, Pfirsich, Aprikose und gelben Apfel und besitzt am Gaumen animierende Zitrusnoten, ist kraftvoll, harmonisch und sehr nachhaltig, knapp dahinter liegt der Rhodter Orts-Chardonnay, der noch nie so stark wie in diesem Jahr war, er duftet nach gerösteten Haselnüssen, Popcorn und Zitrusfrüchten und besitzt am Gaumen eine ganz leichte Reduktion, Noten von Salzzitrone, guten Grip und Länge.