Bioland Weingut Neuspergerhof

Hans Gradolph baute 1977 den Neuspergerhof außerhalb von Rohrbach und baute das Weingut zu einem selbstvermarktenden Betrieb auf. Seit 2009 ist sein Sohn Jochen, studierter Betriebswirt, als Quereinsteiger für den Ausbau der Weine verantwortlich, der den Betrieb auf ökologischen Anbau umstellte. Die Weinberge liegen im Rohrbacher Mandelpfad und den darin befindlichen Gewannen Im Galgengrund und Am Sperberbaum, im Billigheimer Venusbuckel und der Gewanne im Rosenstall nördlich und im Essinger Osterberg. Die Lagen sind durch sandige Lehmböden geprägt, angebaut werden zu 60 Prozent weiße Sorten, Riesling und die Burgundersorten, aber auch Chardonnay, Cabernet Blanc und Gewürztraminer, an roten Sorten gibt es Spätburgunder, Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Dornfelder, Portugieser und Petit Verdot.

Kontakt. 

Neuspergerhof
76865  Rohrbach

Öffnungszeiten

Vinothek Sa. 10-15 Uhr

Besonderheiten

Weinevents mit Weinbergsführung und 4 Gang-Menü

Besitzer

Jochen Gradolph

Betriebsleiter

Jochen Gradolph

Kellermeister

Jochen Gradolph

Außenbetrieb

Hans Gradolph
Pfalz
16 Hektar
60.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Auszeit Grand Réserve" Rotwein Mandelpfad

2018

14,5 %

88

Cabernet Blanc Mandelpfad

2021

13,5 %

86

Chardonnay "Réserve" Sperberbaum

2021

13 %

87

Grauburgunder

2022

13,5 %

86

Pinot Crémant brut

2020

12,5 %

87

Pinot Noir "Réserve"

2019

14,5 %

87

Riesling "Bienenglück"

2022

12,5 %

85

Riesling "Réserve" Galgengrund

2020

13 %

87

Riesling GG Mandelpfad

2019

13 %

89

Lagen

Mandelpfad (Rohrbach)
Im Galgengrund (Rohrbach)
Am Sperberbaum (Rohrbach)
Venusbuckel (Billigheim)
Im Rosenstall nördlich (Billigheim)
Osterberg (Essingen)

Rebsorten

Riesling
Spätburgunder
Cabernet Blanc
Merlot
Syrah
Cabernet Sauvignon
Petit Verdot
Grauburgunder
Weißburgunder
Chardonnay
Christine & Jochen Gradolph
© Weingut Neuspergerhof

Winzer

Hans Gradolph baute 1977 den Neuspergerhof außerhalb von Rohrbach und baute das Weingut zu einem selbstvermarktenden Betrieb auf. Seit 2009 ist sein Sohn Jochen, studierter Betriebswirt, als Quereinsteiger für den Ausbau der Weine verantwortlich, der den Betrieb auf ökologischen Anbau umstellte. Die Weinberge liegen im Rohrbacher Mandelpfad und den darin befindlichen Gewannen Im Galgengrund und Am Sperberbaum, im Billigheimer Venusbuckel und der Gewanne im Rosenstall nördlich und im Essinger Osterberg. Die Lagen sind durch sandige Lehmböden geprägt, angebaut werden zu 60 Prozent weiße Sorten, Riesling und die Burgundersorten, aber auch Chardonnay, Cabernet Blanc und Gewürztraminer, an roten Sorten gibt es Spätburgunder, Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Dornfelder, Portugieser und Petit Verdot.

Aktuelle Kollektion

2019 ist der aktuelle Jahrgang von Jochen Gradolphs Riesling GG vom Mandelpfad: Er zeigt feine Reifenoten, etwas Quitte, und dezente Holzwürze im Bouquet, ist am Gaumen leicht cremig und nussig-kräutrig, besitzt eine prägnante Säure und gute Länge. Auch der Riesling Galgengrund zeigt leichte Reifenoten von mürbem Apfel und Quitte und besitzt am Gaumen gute Konzentration und ein feines Säurespiel, der Riesling Bienenglück ist sehr fruchtbetont mit Aromen von Aprikose, Pfirsich und Ananas. Auch der Chardonnay Réserve zeigt viel klare Frucht im Bouquet, weißer Pfirsich, Honigmelone und etwas Vanille, am Gaumen besitzt er feine Zitrusnoten und gute Länge, der Grauburgunder ist ebenfalls sehr fruchtbetont und kraftvoll, duftet nach Aprikose, Birne und Ananas, der Cabernet Blanc zeigt neben Pfirsich auch Noten von Erbsen und Stachelbeere im Bouquet, ist kraftvoll und frisch und auch der Pinot-Sekt besitzt mit Aromen von Ananas und Aprikose viel klare Frucht. Den 2018er Auszeit Grande Réserve kennen wir vom vergangenen Jahr, er zeigt jetzt deutliche Reifenoten, Trockenfrüchte, Kakao und Lakritze, besitzt Kraft und Länge und auch der Pinot Noir ist ganz auf der kraftvollen, stoffigen Seite, zeigt Aromen von Schwarzkirsche, Pflaume und Mokka.