Weingut Petri

Als Gerd Petri das Weingut 1977 von seinem Vater übernahm, wurde noch die komplette Ernte als Fassware vermarktet. Inzwischen wird alles über die Flasche verkauft. Die Weinberge liegen in den Herxheimer Lagen Himmelreich und Honigsack, in den Gewannen Am Felsenberg und Am Goldberg, aber auch in den Kallstadter Lagen Saumagen und Steinacker. Wichtigste Rebsorte ist Riesling, hinzu kommen vor allem Spätburgunder und Grauburgunder, aber auch Weißburgunder, Chardonnay, St. Laurent und Portugieser. Cabernet Cubin, Merlot und Frühburgunder vervollständigen das Programm. Die Söhne Maximilian und Philipp, die mittlerweile 14. Generation im Weingut, sind seit dem Jahrgang 2018 für die Weine verantwortlich. Zuletzt wurde ein neuer Keller mit einem größeren Barriquelager gebaut, 2023 wird der erste Jahrgang sein, der dort verarbeitet wird.

Kontakt. 

Weinstraße 43
67273  Herxheim am Berg

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 13:30-18 Uhr, Sa. 10-12 + 13:30-17 Uhr, So. + feiertags geschlossen

Besonderheiten

Gutsausschank Petri (Weinstraße 79, 67273 Herxheim am Berg)

Besitzer

Familie Petri

Kellermeister

Philipp Petri
Pfalz
22 Hektar
180.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Chardonnay trocken "PM"

2021

13 %

Chardonnay trocken

2021

13 %

Pinot Noir trocken

2021

13,5 %

Riesling Kabinett trocken Herxheimer Honigsack

2022

11,5 %

Riesling trocken "Réserve" Kallstadter Saumagen

2022

12,5 %

Riesling trocken (1l)

2022

12 %

Riesling trocken Herxheimer Am Goldberg

2020

11 %

Riesling trocken Herxheimer Honigsack

2022

12,5 %

Riesling trocken Kallstadter Saumagen

2022

12,5 %

Spätburgunder trocken Herxheimer Am Felsenberg

2020

14 %

Lagen

Honigsack (Herxheim)
Himmelreich (Herxheim)
Am Goldberg (Herxheim)
Saumagen (Kallstadt)
© Weingut Petri

Winzer

Als Gerd Petri das Weingut 1977 von seinem Vater übernahm, wurde noch die komplette Ernte als Fassware vermarktet. Inzwischen wird alles über die Flasche verkauft. Die Weinberge liegen in den Herxheimer Lagen Himmelreich und Honigsack, in den Gewannen Am Felsenberg und Am Goldberg, aber auch in den Kallstadter Lagen Saumagen und Steinacker. Wichtigste Rebsorte ist Riesling, hinzu kommen vor allem Spätburgunder und Grauburgunder, aber auch Weißburgunder, Chardonnay, St. Laurent und Portugieser. Cabernet Cubin, Merlot und Frühburgunder vervollständigen das Programm. Die Söhne Maximilian und Philipp, die mittlerweile 14. Generation im Weingut, sind seit dem Jahrgang 2018 für die Weine verantwortlich. Zuletzt wurde ein neuer Keller mit einem größeren Barriquelager gebaut, 2023 wird der erste Jahrgang sein, der dort verarbeitet wird.

Aktuelle Kollektion

In der Spitze wird das Sortiment der Familie Petri weiter ausdifferenziert: Vom Saumagen-Riesling gibt es jetzt eine mit langem Vollhefelager ausgebaute Réserve-Version, die feine rauchige Noten und etwas Zitrusfrucht im Bouquet zeigt und straff, herb, leicht salzig und druckvoll ist, genauso stark sind der Chardonnay PM, der nach Melone, Banane und Popcorn duftet und gut eingebundenes Holz, Schmelz, Frische und Länge besitzt und der Spätburgunder Am Felsenberg, der rote Johannisbeere, Waldbeeren und etwas Krokant im Bouquet zeigt und trotz aller Kraft auch Eleganz besitzt. Knapp dahinter liegen der Spätburgunder Kirchenstück mit noch ganz jugendlichen Tanninen und der Riesling Am Goldberg, der feine Reifenoten, animierende Zitruswürze und Länge besitzt. Der Chardonnay besitzt Noten von Melone und Popcorn und feinen Schmelz, der Weißburgunder Steinacker zeigt leichte Reifenoten, der Riesling Saumagen besitzt kreidige Würze und guten Grip und ist etwas nachhaltiger als der zitruswürzige Honigsack-Riesling.