Weingut Karl Pfaffmann

Etwa ein Drittel der Weinberge von Helmut Pfaffmann und Sohn Markus sind mit roten Reben bepflanzt, vor allem Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser, aber auch Dunkelfelder, Sankt Laurent, Cabernet Sauvignon und Merlot. Wichtigste Weißweinsorte ist Riesling, gefolgt von Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Silvaner, Huxelrebe und Gewürztraminer. Die Weinberge befinden sich in Walsheim, Nussdorf, Gleisweiler und Knöringen.

Kontakt. 

Allmendstraße 1
76833  Walsheim

Öffnungszeiten

Vinothek Nußdorfer Straße 2, Mo.-Fr. 8-12 + 13-18 Uhr, Sa. 10-16 Uhr, Sonn- & Feiertage geschlossen

Besitzer

Helmut & Markus Pfaffmann

Betriebsleiter

Markus Pfaffmann

Kellermeister

Markus Pfaffmann & Bernhard Schwaab
Pfalz
80 Hektar
550.000 Flaschen

Aktuelle Weine

Cabernet Sauvignon & Merlot trocken "Lara" "Grande Réserve" Walsheimer Silberberg

2019

14,5 %

88

Chardonnay trocken "Grande Réserve" Walsheimer Silberberg

2021

13,5 %

89

Chardonnay trocken "Grande Réserve" Walsheimer Silberberg

2022

13,5 %

88

Chardonnay trocken "Selection" Walsheimer Silberberg

2022

13,5 %

84

Gelber Muskateller trocken "Selection" Walsheimer Silberberg

2022

13 %

84

Grauburgunder trocken "Pauline" "Réserve" Nußdorfer Herrenberg

2021

13,5 %

88

Grauburgunder trocken "Pauline" "Réserve" Walsheimer Silberberg

2022

13,5 %

87

Grauburgunder trocken "Selection" Walsheimer Silberberg

2022

13,5 %

85

Pinot Noir trocken "Charlotte" "Grand Réserve" Walsheimer Silberberg

2020

13,5 %

88

Riesling trocken "Selection" Nußdorfer Herrenberg

2022

13,5 %

86

Lagen

Silberberg (Walsheim)
Rossberg (Walsheim)
Linzenbuckel (Walsheim)
Herrenberg (Nussdorf)
Am Weißen Kreuz (Nussdorf)
Hohenrain (Knöringen)
Kirchenstück (Nußdorf)
Hölle (Gleisweiler)

Rebsorten

Riesling (25%)
Weiße Burgunder (25%)
Spätburgunder (12%)
Dornfelder (10%)
Portugieser (8%)
Silvaner (6%)
Markus Pfaffmann
© Weingut Karl Pfaffmann

Winzer

Etwa ein Drittel der Weinberge von Helmut Pfaffmann und Sohn Markus sind mit roten Reben bepflanzt, vor allem Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser, aber auch Dunkelfelder, Sankt Laurent, Cabernet Sauvignon und Merlot. Wichtigste Weißweinsorte ist Riesling, gefolgt von Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Silvaner, Huxelrebe und Gewürztraminer. Die Weinberge befinden sich in Walsheim, Nussdorf, Gleisweiler und Knöringen.

Aktuelle Kollektion

Von den beiden weißen Spitzen aus Chardonnay und Grauburgunder konnten wir in diesem Jahr jeweils zwei Jahrgänge verkosten und in beiden Fällen gefällt uns die 2021er Version etwas besser – was deutlich zeigt, dass die Weine etwas Zeit brauchen: Der 2021er Chardonnay Grande Réserve zeigt klare Aromen von Aprikose, Quitte, Honigmelone und Zitrusfrüchten, besitzt Substanz und Länge, ist kraftvoll, cremig und etwas expressiver und harmonischer als der 2022er, der im Bouquet viel gelbe Frucht zeigt, Pfirsich, Ananas, und ebenfalls Kraft und gut eingebundenes Holz besitzt. Der 2021er Grauburgunder Pauline zeigt feine Holzwürze, Aprikose, Birne und Melone im Duft und besitzt auch am Gaumen viel Frucht, gute Konzentration, Schmelz und mehr Grip als der 2022er, der weicher wirkt und im Bouquet Holzwürze, Birne, Quitte und Zitrusnoten zeigt. Die restlichen Weißweine sind alle kraftvoll und besitzen merkliche Restsüße, in der Selectionslinie sind der Weiß- und der Grauburgunder etwas frischer und nachhaltiger als der Chardonnay, bei den Rieslingen besitzt der Herrenberg im Vergleich zum Silberberg die etwas deutlichere Frucht und mehr Grip und Frische. Die rote Cuvée Lara ist sehr stoffig mit süßer, dunkler Frucht und reifen Tanninen, der Spätburgunder Charlotte zeigt Schwarzkirsche, rote Johannisbeere und Röstnoten im Bouquet, ist kraftvoll und nachhaltig.