Weingut Thomas Pfaffmann

Theobald Pfaffmann wollte seine Weine nicht mehr länger an den Handel abgeben und hat deshalb 1983 mit der Selbstvermarktung begonnen. Nach seiner Ausbildung zum Weinbautechniker und Praktika in Frankreich und Australien ist Sohn Thomas seit 2003 im heimischen Betrieb tätig und seitdem für den Ausbau der Weine verantwortlich. 2016 hat er den Betrieb von seinen Eltern übernommen und den alten Namen, Weingut Theobald Pfaffmann, in Wein.Gut.Pan Thomas Pfaffmann geändert. Die Familie baut zu 60 Prozent weiße und zu 40 Prozent rote Sorten an. Die Rotweine werden maischevergoren und in Holzfässern, auch Barriques, ausgebaut. Die Weine werden überwiegend trocken angeboten.

Kontakt. 

Lindenbergstraße 36
76829  Landau-Nußdorf

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-12 + 14-18 Uhr, Sa. 9-18 Uhr

Besitzer

Thomas Pfaffmann
Pfalz
12 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

"Pan Noir" Rotwein trocken

2019

13,5 %

88

"Pan" Rosé Sekt brut

2015

12 %

88

"Pan" Rosé Sekt brut

2015

12,5 %

87

Chardonnay trocken

2022

12,5 %

84

Gewürztraminer "fruchtsüß"

2022

11,5 %

85

Merlot trocken

2019

14,5 %

86

Pinot Noir trocken

2020

13,5 %

87+

Riesling trocken "Hirschen"

2022

11,5 %

84

Riesling trocken Nußdorfer Kaiserberg

2021

12 %

87

Sankt Laurent trocken

2019

13 %

84

Lagen

Kaiserberg (Nußdorf)
Herrenberg (Nußdorf)
Thomas Pfaffmann
© Wein.Gut.Pan Thomas Pfaffmann

Winzer

Theobald Pfaffmann wollte seine Weine nicht mehr länger an den Handel abgeben und hat deshalb 1983 mit der Selbstvermarktung begonnen. Nach seiner Ausbildung zum Weinbautechniker und Praktika in Frankreich und Australien ist Sohn Thomas seit 2003 im heimischen Betrieb tätig und seitdem für den Ausbau der Weine verantwortlich. 2016 hat er den Betrieb von seinen Eltern übernommen und den alten Namen, Weingut Theobald Pfaffmann, in Wein.Gut.Pan Thomas Pfaffmann geändert. Die Familie baut zu 60 Prozent weiße und zu 40 Prozent rote Sorten an. Die Rotweine werden maischevergoren und in Holzfässern, auch Barriques, ausgebaut. Die Weine werden überwiegend trocken angeboten.

Aktuelle Kollektion

Thomas Pfaffmann punktet in diesem Jahr mit rot, weiß und schäumend gleichmäßig: Der Pan Noir aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot zeigt schwarze Johannisbeere, Mokka und Pflaume im eindringlichen Bouquet, besitzt reife, noch jugendliche Tannine, gute Struktur und Länge, der Weißburgunder vom Kaiserberg zeigt klare gelbe Frucht im Bouquet, reife Birne, Aprikose und etwas Quitte und besitzt auch am Gaumen viel Frucht, Schmelz und eine feine, frische Säure, der 78 Monate auf der Hefe ausgebaute Pan Pinot Sekt duftet nach Limette, Aprikose und Nuss, besitzt Frische und ist animierend und präzise. Auch der Pan Rosé Sekt besitzt Frische und viel klare Frucht, Süßkirsche, rote Johannisbeere, zeigt im Bouquet auch leichte Reifenoten von Quitte, der Riesling vom Kaiserberg zeigt ebenfalls Noten von Quitte im Duft, besitzt animierende Zitrusnoten, eine frische Säure und gute Länge, der Pinot Noir zeigt viel kräutrige Würze, Wacholder, ist kraftvoll und noch deutlich vom Holz geprägt, sehr gut ist auch der stoffige Merlot, der im Bouquet Aromen von Pflaume, schwarzer Johannisbeere und Eukalyptus zeigt, der Gewürztraminer ist reintönig, cremig und harmonisch.