Weingut Plag

Reinhold Plag, der Urgroßvater des heutigen Besitzers, trat 1982 aus der Genossenschaft aus und begann mit der Selbstvermarktung. Sohn Werner Plag baute den Betrieb aus, heute führt sein Sohn Philipp das Gut. Das Weingut ist in Kürnbach im Kraichgau zu Hause, wo auch fast alle Weinberge liegen, die Reben wachsen auf Keuperböden. 50 Prozent der Rebfläche nehmen rote Rebsorten ein. Schwarzriesling ist die wichtigste Rebsorte im Betrieb, gefolgt von Pinot Noir, Lemberger, Riesling und Weißburgunder. Die Weine werden in den Linien Gutsweine, Premiumweine/Premiumweine S und Excellance vermarktet, die Excellance-Weine werden im Barrique ausgebaut, ebenso der Lemberger Reserve; zukünftig wird Philipp Plag Lagennamen wie Leiberg und Leibergsgrube nutzen.

Kontakt. 

Leiberger Weg 1
75057  Kürnbach

Öffnungszeiten

Mi. + Fr. 14-18 Uhr, Sa. 9-12 + 13-16 Uhr und nach Vereinbarung

Besonderheiten

Besenwirtschaft „Plag’s Weinstube“ (3 x im Jahr eine Woche)

Besitzer

Philipp Plag
Baden
15 Hektar
100.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"Red" Syrah Cabernet Merlot trocken „Premium S“

2020

14 %

89

"Red" Syrah Cabernet Merlot trocken „Premium S“

2021

14 %

89

Chardonnay mit Weißburgunder trocken "Premium S"

2022

13 %

86

Chardonnay trocken "Excellance"

2021

13 %

88

Grauburgunder trocken "Excellance"

2022

13 %

89

Grauburgunder trocken "Premium S"

2022

13 %

87

Grauburgunder trocken „Premium“

2022

12,5 %

84

Lemberger trocken "Excellance"

2020

14 %

90

Lemberger trocken "Réserve"

2020

14 %

91

Lemberger trocken "Réserve"

2021

14 %

90

Lagen

Lerchenberg (Kürnbach)
Leiberg (Kürnbach)
Leibergsgrube (Kürnbach)
Philipp Plag
© Weingut Plag

Winzer

Reinhold Plag, der Urgroßvater des heutigen Besitzers, trat 1982 aus der Genossenschaft aus und begann mit der Selbstvermarktung. Sohn Werner Plag baute den Betrieb aus, heute führt sein Sohn Philipp das Gut. Das Weingut ist in Kürnbach im Kraichgau zu Hause, wo auch fast alle Weinberge liegen, die Reben wachsen auf Keuperböden. 50 Prozent der Rebfläche nehmen rote Rebsorten ein. Schwarzriesling ist die wichtigste Rebsorte im Betrieb, gefolgt von Pinot Noir, Lemberger, Riesling und Weißburgunder. Die Weine werden in den Linien Gutsweine, Premiumweine/Premiumweine S und Excellance vermarktet, die Excellance-Weine werden im Barrique ausgebaut, ebenso der Lemberger Reserve; zukünftig wird Philipp Plag Lagennamen wie Leiberg und Leibergsgrube nutzen.

Aktuelle Kollektion

Dir roten Excellance- und Reserveweine stehen auch in diesem Jahr an der Spitze der Kollektion. Der 2020er Lemberger Excellence ist herrlich eindringlich und konzentriert, der 2020er Réserve ist noch etwas intensiver und druckvoller, der 2021er Réserve besitzt viel Frische, ist noch jugendlich. Einen vergleichbaren Jahrgangsunterschied finden wir auch beim Pinot Noir Excellance, wobei uns hier, dank der Frische, der 2021er ein klein wenig besser gefällt. Mit reintöniger Frucht und viel Konzentration punktet der Syrah, die Red genannte Cuvée ist füllig, kraftvoll, kompakt, auch Merlot und Schwarzriesling überzeugen mit intensiver, reintöniger Frucht. Sehr stimmig ist auch der weiße Teil der Kollektion, die vom ersten Jahrgang des kraftvollen Excellance-Grauburgunders angeführt wird.