Weingut Raddeck

Birgit und Hans Raddeck stellten nach Abschluss der Lehre von Sohn Stefan beim Weingut Roth in Wiesenbronn 2003 auf ökologische Bewirtschaftung um. Inzwischen hat Stefan Raddeck das Gut übernommen, das 2009 vom Ortskern in das Hummertal ausgesiedelt wurde, führt es zusammen mit Ehefrau Anna. Er hat die Rebfläche erweitert, weitere Flächen im Roten Hang und auf dem Paterberg erworben, in Holzfässer investiert. Die Weinberge liegen vor allem im Roten Hang in den Lagen Heiligenbaum, Orbel, Ölberg, Schloss Schwabsburg und Pettenthal, sowie im Paterberg, wo auf Kalkstein vor allem Burgundersorten angebaut werden. Wichtigste weiße Rebsorten sind Riesling, Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc, hinzu kommen rote Rebsorten, vor allem Spät­burgunder. Viele Weine werden spontanvergoren, bei Weißweinen wird mit bis zu 36 Stunden Maischestandzeit gearbeitet.

Kontakt. 

Am Hummertal 100
55283  Nierstein

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-16 Uhr

Besonderheiten

Kleine Speisen & Wein während Vinotheksöffungszeiten

Besitzer

Stefan Raddeck

Betriebsleiter

Stefan Raddeck

Kellermeister

Stefan Raddeck
Rheinhessen
30 Hektar
keine Angabe

Aktuelle Weine

"Cuvée Noir" Rotwein trocken

2020

13,5 %

Cuvée Rosé trocken

2022

12 %

Pinot Sekt brut

2020

12,5 %

Riesling trocken "Roter Hang"

2022

12,5 %

Riesling trocken "vom Kalkstein"

2022

13 %

Riesling trocken Ölberg

2021

13 %

Riesling trocken

2022

12 %

Sauvignon Blanc trocken

2022

12,5 %

Spätburgunder trocken Niersteiner

2020

13,5 %

Weißburgunder trocken Niersteiner

2022

13 %

Rebsorten

Riesling (40%)
Burgunder (40%)
Sauvignon Blanc (10%)
© Weingut Raddeck

Winzer

Birgit und Hans Raddeck stellten nach Abschluss der Lehre von Sohn Stefan beim Weingut Roth in Wiesenbronn 2003 auf ökologische Bewirtschaftung um. Inzwischen hat Stefan Raddeck das Gut übernommen, das 2009 vom Ortskern in das Hummertal ausgesiedelt wurde, führt es zusammen mit Ehefrau Anna. Er hat die Rebfläche erweitert, weitere Flächen im Roten Hang und auf dem Paterberg erworben, in Holzfässer investiert. Die Weinberge liegen vor allem im Roten Hang in den Lagen Heiligenbaum, Orbel, Ölberg, Schloss Schwabsburg und Pettenthal, sowie im Paterberg, wo auf Kalkstein vor allem Burgundersorten angebaut werden. Wichtigste weiße Rebsorten sind Riesling, Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc, hinzu kommen rote Rebsorten, vor allem Spät­burgunder. Viele Weine werden spontanvergoren, bei Weißweinen wird mit bis zu 36 Stunden Maischestandzeit gearbeitet.

Aktuelle Kollektion

Sonst sind eigentlich immer die Rieslinge unsere Favoriten bei Stefan Raddeck, in diesem Jahr aber überraschen die Rotweine, Jahrgang 2020. Die Cuvée MC, Merlot und Cabernets, zeigt eindringliche Frucht im Bouquet, besitzt viel Frische, Struktur und Grip. Gleichauf sehen wir den Niersteiner Spätburgunder, der eindringlich rote Früchte im Bouquet zeigt, auch im Mund viel Frucht besitzt, Fülle und Kraft, Substanz und gute Struktur. Das weiße Segment wird angeführt vom Ölberg-Riesling, Jahrgang 2021, der feine Würze und reife Frucht besitzt, füllig und saftig ist. Die Guts- und Ortsweine sind frisch, geradlinig, sortentypisch, der kraftvolle, zupackende Riesling Roter Hang gefällt uns besonders gut. Spannend ist schließlich auch der Pinot-Sekt, eine Cuvée aus Spätburgunder und Weißburgunder, der feine Frische und weiße Früchte im Bouquet zeigt, lebhaft und zupackend ist, ein feiner Aperitif.