Weingut Reinhardt

1987 füllte Leander Reinhardt mit seinem Sohn Stefan die ersten Weine unter dem eigenen Namen. Mittlerweile ist dessen Sohn Lukas für den Ausbau der Weine verantwortlich, seine Schwester Anna Reinhardt-Weisbrodt kümmert sich um Vertrieb und Marketing. Die 17 Hektar Weinberge liegen in den Deidesheimer Lagen Herrgottsacker, Mäushöhle und Nonnenstück, in Ruppertsberg im Reiterpfad und im Nußbien sowie im Niederkirchener Schlossberg, Riesling nimmt 60 Prozent der Rebfläche ein, Weißburgunder steht auf 20 Prozent, dazu kommen Spätburgunder, Chardonnay, St. Laurent und Grauburgunder. 2021 wurde die neue Vinothek Weinwerk eröffnet, in der neben Gastronomie auch Flaschenlager und Büro Platz finden. Ab dem Jahrgang 2020 ist das Weingut biologisch zertifiziert.

Kontakt. 

Hof am Deidesheimer Weg
67152  Ruppertsberg

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten & Veranstaltungen siehe Homepage

Besonderheiten

Während Sommer- und Herbstausschank regionale Speisen

Besitzer

Anna Reinhardt-Weisbrodt, Lukas Reinhardt, Stefan Reinhardt

Kellermeister

Lukas Reinhardt

Außenbetrieb

Lukas Reinhardt
Pfalz
17 Hektar

Aktuelle Weine

"Blanc et Noir" Sekt brut nature

11,5 %

88

Chardonnay "Réserve" Sekt brut nature

2017

12 %

89

Riesling trocken Deidesheim in der Petershöhle

2021

12 %

90

Riesling trocken Deidesheimer Herrgottsacker

2021

12,5 %

88

Riesling trocken Ruppertsberger Reiterpfad

2021

13 %

89

Riesling trocken

2022

11,5 %

85

Rosé "Prestige" Sekt brut nature

2017

12 %

90

Saint Laurent trocken Niederkirchner Schlossberg

2019

14 %

88

Spätburgunder trocken Ruppertsberger Nußbien

2019

13,5 %

88

Weißburgunder trocken

2022

11,5 %

85

Lagen

Reiterpfad (Ruppertsberg)
Nußbien (Ruppertsberg)
Herrgottsacker (Deidesheim)
Mäushöhle (Deidesheim)

Rebsorten

Riesling (60%)
Weißburgunder (20%)
Spätburgunder (7%)
Chardonnay
St. Laurent
Grauburgunder
© Weingut Reinhardt

Winzer

1987 füllte Leander Reinhardt mit seinem Sohn Stefan die ersten Weine unter dem eigenen Namen. Mittlerweile ist dessen Sohn Lukas für den Ausbau der Weine verantwortlich, seine Schwester Anna Reinhardt-Weisbrodt kümmert sich um Vertrieb und Marketing. Die 17 Hektar Weinberge liegen in den Deidesheimer Lagen Herrgottsacker, Mäushöhle und Nonnenstück, in Ruppertsberg im Reiterpfad und im Nußbien sowie im Niederkirchener Schlossberg, Riesling nimmt 60 Prozent der Rebfläche ein, Weißburgunder steht auf 20 Prozent, dazu kommen Spätburgunder, Chardonnay, St. Laurent und Grauburgunder. 2021 wurde die neue Vinothek Weinwerk eröffnet, in der neben Gastronomie auch Flaschenlager und Büro Platz finden. Ab dem Jahrgang 2020 ist das Weingut biologisch zertifiziert.

Aktuelle Kollektion

Auch in diesem Jahr präsentiert uns Lukas Reinhardt wieder eine rundum spannende und überzeugende Kollektion: Unter den Sekten zeigt der Rosé leicht nussige Noten und feine, dezente Kirschfrucht, ist harmonisch, frisch, animierend und etwas nachhaltiger als der puristische, leicht cremige Chardonnay, der von Noten von Brotkruste, Dattel und Nuss geprägt ist, der Blanc et Noir ist schlank, frisch und animierend mit feinen Zitrusnoten. Unter den weißen Lagenweinen, die alle eine sehr animierende, präzise Art besitzen, ist der Petershöhle der nachhaltigste, er zeigt noch feine Hefenoten und Aromen von gelbem Apfel und Ananas, besitzt feinen Druck und salzige Länge, der Reiterpfad ist in der Aromatik ähnlich, sogar etwas kraftvoller, aber nicht ganz so nachhaltig, der Herrgottsacker ist elegant, besitzt Grip und feine Zitrusnoten, der Weißburgunder Nonnenstück zeigt noch leichte Hefewürze und klare Birnenfrucht, ist kraftvoll und lang. Die beiden Rotweine sind kraftvoll, von dunkler Frucht geprägt und zeigen leichte Reifenoten, die beim Saint Laurent etwas deutlicher ausfallen.