Weingut Ruppert-Deginther

Seit sechs Generationen betreibt die Familie Weinbau in Hessloch. Heute wird der Betrieb von Karl-Joachim Ruppert und Ehefrau Gabi geführt. Karl-Joachim Ruppert hatte den landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb auf Weinbau umgestellt, die Rebfläche vergrößert und die Vermarktung ausgebaut. Sohn Justus ist nach Geisenheim-Studium und Praktika bei Klaus Peter Keller und Knipser in den Betrieb eingestiegen, den er inzwischen übernommen hat und zusammen mit Ehefrau Milena führt. Zuletzt wurde die Traubenannahme komplett geändert, so dass keine Pumpen mehr verwendet werden müssen; neue Edelstahltanks in Größen von 240 bis 2.100 Liter wurden angeschafft. Die Weinberge liegen in den Hesslocher Lagen Liebfrauenberg und Mondschein, im Becht­hei­mer Hasensprung und in der Westhofener Aulerde. Der Riesling „Calx“ (zuvor: „Weißer Stein“) stammt aus der ehemaligen Einzellage Lebkuchenberg, heute Teil der Lage Hesslocher Edle Weingärten. Rote Sorten wie Spätburgunder und Cabernet Sauvignon nehmen 30 Prozent der Rebfläche ein. Wichtigste weiße Sorten sind Riesling und Sil­va­ner. Die roten Lagenweine werden zwei Jahre in deutschen oder französischen Barriques ausgebaut.

Kontakt. 

Kämmerergasse 8
67596  Dittelsheim-Hessloch

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Besitzer

Justus Ruppert

Kellermeister

Milena Ruppert
Rheinhessen
26 Hektar
150.000 Flaschen

Aktuelle Weine

"SchwarzWild" Rotwein trocken

2020

14 %

"Wild" Rotwein Cuvée trocken

2020

14 %

Auxerrois trocken Hesslocher Liebfrauenberg

2021

13,5 %

Burgunder "Trilogie" Weißwein trocken Hesslocher

2022

13,5 %

Cabernet Franc trocken Bechtheimer Hasensprung

2021

14 %

Cabernet Sauvignon trocken Hesslocher Liebfrauenberg

2021

14 %

Chardonnay trocken Bechtheimer Hasensprung

2021

13,5 %

Riesling trocken Hesslocher Edle Weingärten

2021

12 %

Riesling trocken Westhofener

2022

12 %

Spätburgunder trocken Hesslocher Edle Weingärten

2021

14 %

Lagen

Liebfrauenberg (Hessloch)
Mondschein (Hessloch)
Hasensprung (Bechtheim)
Aulerde (Westhofen)
Edle Weingärten (Hessloch)
© Weingut Ruppert-Deginther

Winzer

Seit sechs Generationen betreibt die Familie Weinbau in Hessloch. Heute wird der Betrieb von Karl-Joachim Ruppert und Ehefrau Gabi geführt. Karl-Joachim Ruppert hatte den landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb auf Weinbau umgestellt, die Rebfläche vergrößert und die Vermarktung ausgebaut. Sohn Justus ist nach Geisenheim-Studium und Praktika bei Klaus Peter Keller und Knipser in den Betrieb eingestiegen, den er inzwischen übernommen hat und zusammen mit Ehefrau Milena führt. Zuletzt wurde die Traubenannahme komplett geändert, so dass keine Pumpen mehr verwendet werden müssen; neue Edelstahltanks in Größen von 240 bis 2.100 Liter wurden angeschafft. Die Weinberge liegen in den Hesslocher Lagen Liebfrauenberg und Mondschein, im Becht­hei­mer Hasensprung und in der Westhofener Aulerde. Der Riesling „Calx“ (zuvor: „Weißer Stein“) stammt aus der ehemaligen Einzellage Lebkuchenberg, heute Teil der Lage Hesslocher Edle Weingärten. Rote Sorten wie Spätburgunder und Cabernet Sauvignon nehmen 30 Prozent der Rebfläche ein. Wichtigste weiße Sorten sind Riesling und Sil­va­ner. Die roten Lagenweine werden zwei Jahre in deutschen oder französischen Barriques ausgebaut.

Aktuelle Kollektion

Die neue Kollektion ist stark, weiß wie rot. Unser Favorit im weißen Segment ist der 2021er Riesling Edle Weingärten, der feine Reife im herrlich eindringlichen Bouquet zeigt, füllig und saftig im Mund ist, gute Struktur, Frucht und Grip besitzt. Der Hasensprung-Chardonnay ist klar und konzentriert, besitzt gute Struktur, Frische und Frucht. Das rote Segment führen die drei 2021er Lagenweine an. Der Liebfrauenberg-Cabernet Sauvignon zeigt intensive reintönige Frucht, Cassis, besitzt gute Struktur und viel Tannine. Reintönige intensive Frucht zeigt auch der Hasensprung-Cabernet Franc, feine Kräuternoten, besitzt Substanz und Grip, der Edle Weingärten-Spätburgunder punktet mit Struktur und Reintönigkeit.